Was ist tödlicher Ampere oder Volt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn kein Strom fließt, kann die Elektrizität nicht töten, also bei = Ampere. Wenn es 0 Volt sind fließt auch kein Strom. Wenn sich Dein Hartgummikamm beim Kämmen auflädt, entstehen u. U. Spannungen von mehr als 1000 Volt. Da aber die Ladung sehr gering ist, kann kein kräftiger Strom fließen.

Du kannst nur beide Messwerte zusammen betrachten. Es kommt auch darauf an, durch welche Körperteile der Strom fließt. Herz und Gehirn sind dabei besonders gefährdet. Da reichen schon geringe Stromstärken, um Krampfanfälle oder Herzrhythmusstörungen hervorzurufen.

Wenn Du die Pole einer Autobatterie (12 Volt) berührst, wird Dir nichts passieren. Wenn Du aber beide Pole zusammen mit der Zunge beleckst, tut das gehörig weh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gltsi
23.05.2016, 18:52

Wenn man einen Schlag kriegt, fließt aber der Strom nicht nur zu bestimmten Körperregionen, sondern durch den kompletten Körper.

0

Was tötet, das sind die Ampere. Wie tödlich eine gegebene Stromstärke ist, das hängt auch davon ab, auf welcher Route der Strom durch den Körper fließt. Wieviel Volt es dazu braucht, den tödlichen Strom fließen zu lassen, das hängt von den genauen Umständen ab: Vor allem vom Widerstand der Zuleitung zum Körper, siehe: Ohmsches Gesetz. also z.B.: davon, ob man isolierende Schuhen trägt oder barfuß auf nassem Boden steht. Ob eine gefährliche Stromstärke fließen kann, hängt auch davon ab, wie belastbar die Quelle ist. An geriebenen Plastiktüten können zwar einige Tausend Volt entstehen, aber die sind nicht belastbar und der Strom, den sie hervorrufen, reicht nicht einmal für ein Bitzeln in den Fingern. Die gleiche Spannung aus dem Hochspannungsteil eines Röhrenfernsehers kann töten, denn sie ist belastbar genug, um gefährliche Stromstärken zu liefern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da beides einander bedingt, ist diese Frage sinnlos. Entscheidend für die Gefährlichkeit eines Stromschlags ist der durch den Körper fließende Strom, dieser wiederum ist u.a. abhängig von der Spannung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt hauptsächlich drauf an wie viel Strom (also Ampere) fließt!

Ein Elektroschocker hat zum Beispiel 200.000 Volt und bringt dich nicht um aber ein paar Ampere sind schon tödlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weidezaun: Diese Spannung sollte ca. 4000 Volt nicht unterschreiten. Geringe Stromstärke (Ampere): normalerweise ungefährlich, wenn auch schmerzhaft.

Haushaltsstrom 230 Volt, ca 16 Ampere = kann tödlich sein

Die Mischung machts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

strom. führt zu verbrennungen, zu vergiftungen und zu muskelverkrampfungen wodurch herz und lunge ausfallen kann.

10000 volt mit 0,1 ampere ist nicht weiter gefährlich

230 volt und 50 ampere ist dann schon mehr gefährlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Mischung macht's.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die richtige Mischung macht`s.  :-D 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung