Frage von ScarabeoN, 113

Was ist euch wichtiger? Liebe, Freundschaft, Familie oder Geld?

Bin gespannt auf eure Antworten! Wäre lieb wenn ihr eure Entscheidung begründen würdet. :-)

Antwort
von kevin1905, 17

Alles.

Kompromisse mache ich nicht.

  • Geld ist überall da wichtig, wo man mit Geld etwas bewirken kann. Meine Miete, Stromrechnung und Betriebsausgaben kann ich nicht mit "Familie" bezahlen, ebenso wenig mit Freundschaft und Liebe.
  • Familie ist ein Rückhalt. Hab zwar nur meine Mutter unmittelbar, aber sich seh sie mind. einmal die Woche.
  • Auch meinen Freunden räume ich immer Zeit ein. Der wirklich engste Kreis steht zu einem. Bei meiner Scheidung und auch meiner Gründung waren meine Freunde da (wurden auch die ersten Kunden).
  • Liebe ist so eine Sache. Ich liebe gutes Essen, meine Freiheit, meine Freunde und Familie, sowie meine Katze. Und Fußball, ich liebe Fußball.
Expertenantwort
von pingu72, Community-Experte für Liebe, 36
Familie

Familie weil sie ein Leben lang bei dir sind und dich unterstützen. Sie sind nicht selbstverständlich und wenn man mal ein Familienmitglied verloren hat weiß man sie umso mehr zu schätzen. 

Danach Freundschaft, Liebe und Geld. Mir persönlich ist allerdings Gesundheit das Wichtigste. 

Antwort
von XNightMoonX, 32
Familie

Definitiv meine Familie. Damit meine ich nicht Mann und Kinder, die habe ich nicht und will ich auch nicht, aber Cousin, Cousinen, Tanten, Onkel, Oma usw. Wir sind eine ziemlich große Familie und ich würde mich immer für die alle entscheiden. Ich habe schon viel Zeit und Kraft für einige aufgeopfert, weil die Probleme hatten und haben. Nächte um die Ohren geschlagen, ständig hin und her gefahren usw. Teilweise mehrmals am Tag einige Kilometer. Für mich tun sie aber auch das gleiche. Weil es mir psychisch auch nicht wirklich gut geht.
Für meine Familie würde ich sogar mein Leben aufs Spiel setzen. Und das meine ich auch so!
Die Familie geht vor alles.
Wobei die Liebe, wenn es denn eine echte Beziehung ist, der Partner ebenfalls ein vollwertiges Familienmitglied ist. ;-)

Freunde habe ich keine und Geld war mir nie wichtig. Höchstens um anderen aushelfen zu können. Ich habe nicht viel, aber ich leihe ohne weiteres auch größere Summen. Aber nur innerhalb der Familie. Ich habe es bis jetzt immer wieder bekommen. Und das ist das schöne. Bei uns kann man einfach blind vertrauen. Was gesagt wird, wird auch eingehalten. Egal um was es geht.

Meine Oma wurde damals in einem Club mal von zwei Männern angepackt und sie wollten sie sehr grob wieder rausziehen. Und da sie schlecht laufen kann etc. haben wir uns eingemischt. Und da es ein Dorf war und sich jeder gut kannte, standen die zwei dem halben Dorf gegenüber. Bei sowas versteht keiner von uns Spaß.

Antwort
von CryaRiver, 18
Liebe

In meinen Jungen Jahren kann man sich die Familie nicht aussuchen weshalb ich die Liebe genommen habe :) Meine Eltern waren selten für mich da und auch der Rest der Familie war nicht sonderlich interessiert in mich. Mit seiner Liebe aber kann man sich eine eigene Familie aufbauen und diese lieben lernen :D

Wenn man in eine gute Familie hineingeboren wird schön und gut, aber leider haben nicht alle diesen Segen! 

Antwort
von StopTheBull, 19

Geld wäre toll, aber ohne Leute, mit denen man die schönen Dinge teilen kann, macht es auch nicht glücklich.
Familie ist das wichtigste, mein Mann ist auch mein bester Freund. Gesundheit ist auch wichtig. Wenn es einem gut geht körperlich und seelisch, kann man sich gut um alle(s) kümmern und das Leben genießen.
Und wenn dann alles stimmt, dann kann man an das Geld denken.

Antwort
von TimeosciIlator, 10
Freundschaft

Echte Freundschaft ist so ziemlich das Beste, was einem im Leben passieren kann. Es kann auch eine Freundschaft zur Familie oder zum Liebespartner bestehen. Daher ist eine Freundschaft grundsätzlich als höher zu bewerten.

Mit echten Freunden kann man Pferde stehlen. Sie helfen sich ohne zu überlegen, wenn einer von beiden in Schwierigkeiten steckt. Die kann man notfalls auch mitten in der Nacht anrufen. Sie werden für einen da sein. Und ist es ein Freund zu dem man riesiges Vertrauen hat, wirkt sich dies besonders gut auf die Spontanität aus. Und was, wenn nicht Spontanität, bedeutet wirklich lebendiges Leben ?!

Ich freue mich, dass keiner bisher Geld ankreuzte - denn schnöder Mammon ist nun wirklich das Allerletzte, worauf man ein glückliches Leben gründen sollte.

Expertenantwort
von Phantom15, Community-Experte für Liebe, 4
Liebe

Eigentlich eine gemeine Frage, weil alles für sich und alles zusammen schön ist.

- Liebe und Geld bekommen den ersten Platz

- Freundschaft und Familie Platz zwei

Ich betone ausdrücklich das es austauschbar ist und Platz zwei auch Platz eins sein könnte.  

Für die Abstimmung wähle ich aktuell die Liebe.

Kommentar von Phantom15 ,

Hat man nur Geld, aber keine Freunde, erfährt keine Liebe und hat keine Familie, dann macht das evtl. unglücklich. Hat man nur Familie, Liebe, Freunde, aber kein Geld, dann wird das evtl. auch unglücklich machen. Man muss echt alles für sich betrachten. Oder nimm die Liebe. Ist man frisch verliebt und Happy, dann braucht an nicht viel und man reicht sich und dem Partner. Zählen dann andere Dinge wäre es schön, wenn man gutes Geld hätte. Oder überlege mal wie viele Dinge man nur mit Geld kaufen kann. ..

Antwort
von Alica04, 19
Familie

Meine Mutter und mein Bruder sind alles für mich. Für sie würde ich alles tun. Seitdem mein Vater gestorben ist, ist mir ihr Wert noch mehr bewusst geworden und ich hatte nicht gedacht dass das überhaupt geht ;) die unterstützen mich bei allem und mussten so viel wegen mir durchmachen...

Antwort
von Itryit, 56
Freundschaft

Liebe ist vergänglich und wenn sie vergeht braucht man jemanden mit dem man reden kann. Deswegen denke ich, dass Freundschaft das wichtigste ist.

Antwort
von LisaBayer, 18
Freundschaft

Freundschaft, weil im besten Falle deine Familie wie Freunde sind und Beziehungen,in denen man mehr wie beste Freunde ist viel länger halten.

Und wenn man die richtigen Menschen im Leben hat, braucht man auch kein Geld mehr.

Antwort
von nettermensch, 31

das wichtigste hast du vergessen, GESUNDHEIT. das andere sind nur nebenschauplätze.

Kommentar von Tilli56712 ,

nehme mal an du bist krank o.O

Kommentar von StopTheBull ,

Man muss nicht krank sein, um Gesundheit wertschätzen zu können. Wer es nicht tut, wird irgendwann böse erwachen.

Kommentar von ScarabeoN ,

Das stimmt, das ist eigentlich der wichtigste von allen

Antwort
von beantworterin16, 14

Liebe ist ja auch Freundschaft und Familie deshalb sage ich liebe

Antwort
von morianflundt, 19

An erster Stelle ist für mich Gesundheit. Darauf baut alles andere auf. Keine gesudheit=> kein Glückliches leben
Sonst wäre es später die eigene Familie auf jeden fall

Antwort
von OverTheTopHD, 26
Liebe

Liebe ist ein großer Begriff.

Hier gehören auch Freundschaft und Familie dazu!

LG

Kommentar von ScarabeoN ,

Damit ist der Partner gemeint. Und mit Familie Eltern, Geschwister, Oma, Opa, Tante, Onkel..........

Antwort
von extrapilot351, 43

Alles und genau in der Reihenfolge.

Antwort
von SoMean, 43

Familie und Liebe ist für mich eins.

Kommentar von MickyFinn ,

Find ich auch

Antwort
von uifhdeuighu8, 9
Familie

Familie geht Über alles es sind aber auch die die du liebst also auch liebe

Antwort
von takelenathat, 29

Familie 100%

Antwort
von Razonovic, 34

Liebe denn es ich kenne kein schöneres Gefühl als von der Person der ich liebe nachts fest umklammert zu werden ist einfach für mich ein extrem schönes Gefühl:3 Geld ist vergänglich und ein guten Draht zur Fam hab ich eh nicht

Antwort
von Rubin92, 23

Geld, aber viel davon.

Antwort
von MickyFinn, 20
Familie

Ich bin ein totaler Familienmensch.. ohne sie, wäre mein Leben vollkommen leer..


Antwort
von qummiiik, 15
Liebe

Liebe kriegst du von deiner beziehung, freunden und familie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community