Frage von Dreadrasur, 170

Warum siezen die Menschen sich?

Für mich ist das Siezen eine der schlimmsten Undige in der deutschen Sprache. Es wird künstlich eine Barriere zwischen Menschen geschaffen, die eigentlich nicht existiert. Es ist kühl, lieblos und abweisend. Die Menschen sollten sich doch viel mehr darauf konzentrieren, zueinandern zu finden, anstatt solche Barrieren aufzuziehen. Was ist der Nutzen des Siezens? Klar, wir empfinden es als respektvoller, aber nur, weil uns das so beigebracht wurde. Aber wenn es das Siezen garnicht gäbe, dann würde das ja garnicht mehr zutreffen.

Antwort
von OlliBjoern, 59

Es gibt viele andere Sprachen, die auch Höflichkeitsformen kennen. Ich denke da an Spanisch, oder auch an Japanisch. In Europa gab es eine partielle Tendenz dahingehend, eine gemeinsame Anrede zu bevorzugen, man sieht das z.B. im Englischen. Früher gab es auch "thou", und das "you" war die Pluralform (so gesehen ist "you" tatsächlich "ihr").

Im Schwedischen wird "ni" (ihr) als Höflichkeitsform benutzt, im Alltag nutzt man aber fast ausschließlich "du". Im Finnischen gibt es die "ihr" Form auch, man nutzt es noch gegenüber älteren Leuten ("te hankitte" = "ihr erhieltet"). Ansonsten duzen sich die Leute auch unter Erwachsenen.

Dass wir die 3.Person Plural (und nicht die 2.Person Plural) benutzen, ist eher ungewöhnlich. Die 2.Pers. Pl. kennen wir im Deutschen aber auch, sie klingt heute eher "nach Mittelalter".

Antwort
von Pudelcolada, 33

Die so genannte Höflichkeitsform in der persönlichen Anrede gibt es in vielen Sprachen, genauso die Auseinandersetzung damit.

Anders als Viele in diesem Thread finde ich die englische Lösung sehr elegant und überzeugend, da sie die Wichtigkeit von Respekt in der Wortwahl hervor hebt.

Ich selber bin kein großer Freund des Siezens, weil es m.M.n. eine häufig unnötige Förmlichkeit in das persönliche Gespräch bringt und es sehr steif macht.

Allerdings sieze ich ältere Menschen, da von ihnen sehr oft das Sie als Zeichen respektvollen Umgangs erwartet wird. Und es tut mir nicht weh, jemandem eine Freude zu machen.

Und ich setze das Sie bewusst ein, um eine Distanz zu einem unangenehmen Gesprächspartner zu schaffen. Persönliche Beleidigungen und Anwürfe fallen erfahrungsgemäß dann weniger leicht.

Ein guter Kompromis ist für mich das Hamburger Du, also Vorname und Siezen.

Antwort
von Kasumix, 78

Ist eben so bei uns verankert und ich finde es auch gar nicht mal so schlecht. Ich will gar nicht, dass mir fremde Menschen, die ich auch nicht sympathisch finde, "nahe" stehen - ich möchte selbst entscheiden, wen ich in "meinen Kreis" lasse...

Und ich würde auch sagen, dass es in manchen Firmen sehr schlecht für einen "Chef" wäre, wenn dieses Trammramm nicht gewahrt werden würde. Es schafft Distanz, ja.

Aber es spricht ja auch  nichts dagegen, wenn man das nicht mag - diese Barriere direkt zu brechen und jedem das DU anzubieten. Aber es sollte eben die eigene, persönliche Entscheidung sein dürfen.

Antwort
von tryanswer, 75

Um eine gewisse Distanz zu wahren. Ich wüßte bspw. nicht, warum ich mit Sachbearbeiter auf dem Finanzamt Vertraulichkeiten austauschen sollte - gleiches gilt für eine ganze Reihe von Personen, die mir in meinem Alltag begegnen.

Antwort
von LilliInvisible, 91

Naja, du musst bedenken, dass es sich schon sehr verändert hat. Früher hat man ja sowas gesagt wie "Möchte er noch Tee?" oder "Darf ich euch einen Tee anbieten?".

Ich denke, früher war das eine Form der Untergebenheit gegenüber des Adels, und man konnte es nicht ganz Abschaffen, denn es zeigt, dass man das Gegenüber als respektvolle Person ansieht.

Liebe Grüße :)

Kommentar von Pudelcolada ,

Dein erstes Beispiel ist aber keine Höflichkeitsform, sondern die herablassende und abwertende Anredeform für eine niedrig stehende Person, die nicht persönlich angesprochen werden soll.
Es wird quasi über den Angesprochenen geredet, nicht er persönlich angesprochen.

Kommentar von LilliInvisible ,

Sollte auch nur ein Beispiel dafür sein, wie Sprache sich verändert hat. Und ich habe in meiner Antwort ja auch nicht von Höflichkeit gesprochen, sondern nur von verschiedenen Arten der Anrede :)

Antwort
von wfwbinder, 36

Deutsch ist nciht die einzige Sprache wo es so ist.

Die freundliche Distanz ist sehr zu begrüßen, gegenüber dem familiär freundschaftliche Du.

Ich möchte mit dem Mitarbeiter im Supermarkt, der mir sagt, wo ich den Joghurt finde, weder zum Fußball gehen, noch einen Kaffee trinken gehen, sondern nur wissen, wo der Joghurt ist.

Kommentar von LilliInvisible ,

Auf Spanisch, Italienisch und Französisch siezt man sich auch

Kommentar von wfwbinder ,

ich weiß, hielt es nur für müßig es aufzuzählen. Es gibt noch weitere Sprachen wo es so ist.

Antwort
von Spirit528, 69

So, Sie finden dass das vornehme Element in unserer Sprache also ein Unding sei? 

Ich empfinde das "Sie" als höflich, distanziert und respekt- und hochachtungsvoll. Im Französischen gibt es das auch: Vous. Im Englischen will unbedingt jeder gleich Dein Bruder sein weil es eben nur "Du" gibt.

Ich empfinde es dahingegend als belästigend wenn mich jemand mit "Du" anquatscht, den oder die ich gar nicht kennen möchte. Zueinander finden? Das mit der Nächstenliebe war nicht darauf bezogen, dass man wirklich JEDEN kennen muss. Und dann gerade im Schriftverkehr mit Behörden, etc. will ich doch nicht, dass die mich mit Du anreden. Denn dann nimmt man all das ja noch viel persönlicher. 

Darf ich im Übrigen darum bitten mit "Eure Lordschaft" angesprochen zu werden? :D

Kommentar von Dahika ,

Das stimmt nicht. Genaugenommen siezen sich alle englisch sprechenden
Leute. Du heißt nämlich thou. Nur weil you sich ähnlich anhört wie du, ist es nicht du, sondern Sie.

Kommentar von Spirit528 ,

Jeder Schüler im ersten Jahr Englisch bzw. sogar gleich zu Beginn des ersten Jahres lernt, dass you das deutsche "du" und das deutsche "Sie" gleichermaßen bedeutet.

"thou" ist ein veraltetes englisches Wort für "du". 

Kommentar von Dahika ,

da aber you von vous abstammt, heißt es eigentlich Sie und nicht du. Wenn ich zur Queen "I ´d like to thank you" heißt das noch lange nicht, dass ich das Lisbet duze.

Kommentar von Pudelcolada ,

Vous ist leider die 2. Person Plural und heißt demnach Ihr.

Kommentar von Spirit528 ,

Vous ist gleichzeitig auch die Höflichkeitsform, die ins Deutsche mit "Sie" übersetzt wird. Und als dritte Bedeutung wird es wie das deutsche "man" verwendet.

Kommentar von Spirit528 ,

Richtig, aus dem Kontext heraus ergibt sich das. Doch wenn einzig diesen Satz geschrieben sieht, dann weiß man nicht, ob mit You "Du" oder "Sie" gemeint ist.

Antwort
von kordely, 30

Siezen ist nicht in alle Sprachen kühl, lieblos und abweisend. Darin ähnelt Deutsch nicht auf Ungarisch, in dem Siezen formal und distanziert ist. Was ist deine Muttersprache?

Antwort
von EgoistEgo, 49

Was ist der Nutzen des Siezens?

Es bedeutet Respekt und Achtung vor dem Gegenüber. Ich möchte nicht von jedem X-Beliebigen geduzt werden. 

Antwort
von HansH41, 47

Ich halte es für einen großen Vorzug der deutschen Sprache, dass man sich mit Du oder Sie anreden kann. Ganz im Gegensatz etwa zum Englischen und Amerikanischen, wo man gezwungen ist, jedermann zu duzen, kann man im Deutschen seinen Gesprächspartner mit dem „Sie“ auf Distanz halten.

So muss man sich nun in den englischsprachigen Ländern die bösesten Gemeinheiten und Sticheleien in der freundschaftlichen Du-Form anhören. Vor allem die Amerikaner beherrschen die Meisterschaft, nach „Hey Dick, nice to see you, how are you“, die fiesesten Bissigkeiten abzusondern.

Wenn ich jemand mit „Du“ anrede, so kann der davon ausgehen, dass ihm ein guter Freund gegenüber steht..

Kommentar von Dahika ,

Das stimmt nicht. Genaugenommen siezen sich alle englisch sprechenden Leute. Du heißt nämlich thou. Nur weil you sich ähnlich anhört wie du, ist es nicht du, sondern Sie.

Antwort
von TimeosciIlator, 44

Das Gleiche frage ich mich ebenfalls. "Siezer" reden immer von der erwünschten Distanz. Aber genau diese brauchen wir doch nicht um mehr zueinander finden zu können.

CHICAGO - "Closer To You"

Antwort
von AnyBody345, 37

Es ist eine Frage des Respekts.

Wie ist man dem gegenüber gestellt ?

Ist man älter oder jünger?

Antwort
von Aliha, 56

Es sagt sich leichter "du A..loch als sie A..loch.

Kommentar von TimeosciIlator ,

Nur ein Spruch...Duzer können andere Menschen genausogut respektieren.

Kommentar von Pudelcolada ,

Ich glaube, Aliha stellt nicht infrage, dass ein respektvoller Umgang im "Du" genauso möglich ist wie im "Sie".
Es geht eher darum, das Respektlosigkeiten vielen Menschen beim Siezen schwerer fallen als beim Duzen...

Antwort
von Vansday, 61

Aus Höflichkeit

Antwort
von dreamerdk, 44

In manchen Kreisen wird auch statt "Ich" "Wir" gesagt ;)

Kommentar von Spirit528 ,

Wir sehen das genauso.

Kommentar von Aliha ,

Jawohl Euer Majestät. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community