Frage von derbas, 89

Warum ist Frosta in der Lage, seine Produkte in Pappschalen ohne Alu und Plastik zu verkaufen...?

...und andere nicht, da kriegt man den ganzen Müll noch mit dabei?

Antwort
von scheggomat, 51

Der Verbraucher will das nicht anders!

Er will Top-Ware für Centbeträge haben. Da liegt es doch nahe, die billigste nur mögliche Verpackung zu benutzen.
Alle Hersteller könnten auf fast alle Zusatzstoffe verzichten.
Aber nicht zu dem vom Verbraucher akzeptierten Preis.
Frosta kostet ja ein wenig mehr als Gut und Günstig und Co..

Antwort
von Brunnenwasser, 55

Frosta denkt halt mit, mit der Verbannung der Zusatzstoffe hat man damals ja auch mit allen Konsequenzen diese Linie durchgezogen. Bei Iglo sind immer noch die Heuschrecken an Bord, also wird der Fisch im Schlemmerfilet auch weiterhin dünner und die Verpackungen billiger.

Kommentar von derbas ,

Das glaube ich auch. Frosta ist auch das was mir am wenigsten schlecht schmeckt.

Antwort
von HikoKuraiko, 54

Andere Firmen wären wohl auch in der Lage das zu machen, allerdings ist das ganze immer ne Kostenfrage weshalb das viele Firmen eben nicht so machen. 

Antwort
von Orcalia, 35

Plastik ist vielsilbiger als Pappe. Deshalb würde ich sagen, denken manche Firmen, "ich nehme Plastik, dann kann ich kosten sparen!". Ich hoffe ich konnte weiter helfen. LG Orcalia

Antwort
von Vivibirne, 40

Alles eine Frage des Geldes
Mittlerweile wollen alle schnell günstig und viel produzieren

Antwort
von RubberDuck1972, 34

Weil die einfach gnadenlos konsequent und kompetent sind. Sie lassen sich für alles eine Lösung einfallen.

Ein Frosta-Mensch meinte mal (so sinngemäß): Man glaubt nicht, wo überall Zusatzstoffe drin sind: Das Salz, das Sie kaufen enthält ein Mittel, welches das Salz rieselfähig hält.

Die Frosta-Leute kaufen nur natürliches Salz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community