Warum ist der Winter in Tromsö/Norwegen so kalt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Tromsø liegt auf ca. 70° Nördlicher Breite und damit nördlich des Polarkreises. Die Sonne steht das ganze Jahr relativ tief, im Winter geht sie für einige Wochen gar nicht mehr auf. Demzufolge ist es grundsätzlich ein kaltes Klima dort.

Jedoch ist es dort im Winter für seine nördliche Lage sogar ziemlich warm, da das Klima stark durch den warmen Golfstrom beeinflusst wird und der Winter dadurch deutlich abgemildert wird. Die durchschnittliche Temperatur im Januar ist sogar höher als in vielen Städten der USA, die z.B. wie Minneapolis auf dem 45° Nördlicher Breite, und damit sogar südlicher als Deutschland liegen.

Insgesamt aber ist der Winter deutlich länger als in anderen Regionen und der Sommer kurz und kühl, während es dafür in Minneapolis im Sommer oft sehr heiß werden kann.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die hohe geografische Lage bei fast 70°Nord ist der Winter durch den Nordatlantischen Strom (Golfstrom) sogar erstaunlich mild. Montreal auf 45°30' gelegen, das ist die Breite von Mailand, hat kältere Winter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hängt mit der Entfernung vom Äquator zusammen. Je weiter weg desto flacher kommt die Sonneneinstrahlung auf. Dadurch verliert sie ihre Kraft und es ist kälter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es dort die härtesten Männer gibt ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil dort im Winter die Sonne kaum scheint

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Winter in Tromsö sind -gemessen an der Breitenlage der Stadt- außergewöhnlich mild!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung