Warum geht das Rasenmäher-Messer nicht von alleine ab?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die durch das Anziehmoment der Schraube erzeugte Vorspannung reicht völlig aus, um genügend Reibung zwischen den Teilen zu erzeugen. Ist das Messer in Schwung, wirkt nur noch ein relativ kleines Drehmoment auf die Schraubverbindung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von syncopcgda
19.08.2016, 10:28

Die Reibung zwischen den Teilen ist wegen der relativ großen Auflageflächen Messer / Welle sehr hoch, so dass sich die Schraube auch bei relativ niederem Anziehmoment nicht aufdreht.

0

eben nicht; durch die Rotation wird die Schraube eher angezogen als gelöst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die schraube ist so gebaut das sie sich von selbst anzieht oder sichert.sprich entgegengesetzt der drehrichtung und meist mit linksgwinde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schaue mal ob die schraube ein rechts oder lingsgewinde hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deswegen sind da Kontermutter(n) angebracht. Außerdem ist das Gewinde der Schraube gegnläufig zur Drehbewegung der Messer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens ist die Schraube / Mutter gesichert, zweitens ist die Drehbewegung des Motors genau entgegengesetzt zu der Richtung, in welcher sich die Schraube / Mutter löst.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
19.08.2016, 09:35

ne Sicherung! Wie soll das aussehen? kenne ich nicht - ach ja da fällt mir ein, muss das Messer wieder mal Schärfen ^^

0

Vermutlich nen linksgewinde. Ansonsten könnten folgende sachen zutreffen: feingewinde,setzsicherung,verliersicherung,losdrehsicherung

Auch wenn die variante mit klebstoff unwahrscheinlich ist kanns theoretisch trotzdem möglich sein. Ist dann eben ne unlösbare Verbindung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schraube mit der das Messer befestigt ist hat ein Linksgewinde. Das bedeutet, dass es genau entgegen der "normalen" Drehrichtung festgezogen wird.

Durch die Drehung der Welle, auf der die Schraube sitzt, kann sich diese nicht lösen sondern wird beim Drehen eher noch fester gezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von syncopcgda
19.08.2016, 09:28

Linksgewinde? Das wäre mir neu.

0

Das liegt da dran, dass sie ein Linksgewinde hat, was sich bei der drehung immer Fest zieht ohne sich zu lösen, da die drehung die Schraube reinzieht.

Der Motor dreht sich im Verhältnis zum messer in die entgegen gesetzte Richtung, wodurch sich eine eventuelle Lösung sofort wieder Fest zieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von syncopcgda
19.08.2016, 09:29

Linksgewinde? Das wäre mir neu.

0

okay vielen dank


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Drehrichtung entgegen der "schrauben löse" Richtung dreht und sich das Messer eher anzieht als löst? ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung