Frage von Malavatica, 279

Warum dürfen Hunde nicht mit zum Bäcker rein?

In den fünf Minuten werden sie kaum über die Brötchen herfallen.

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von Hexe121967, 119

Hunde verlieren Haare und die fliegen umher und fallen dann auf die Lebensmittel. Tiere im Lebensmittelgeschäft ist ein nogo.

Antwort
von SusanneV, 34

Es geht halt einfach nicht, weil das Gesetz so ist.

Jetzt stell dich mal vor, alle würden ihre Hunde mitnehmen, dann sind in so einem kleinen Laden plötzlich fünf Hund. Vielleicht markiert dann noch einer.

Es ist so, wie es ist und obwohl ich meinen Hund liebe, kann ich das sowohl aus hygienischen Gründen verstehen, als auch von der Seite, dass es andere Leute stört

Kommentar von laserata ,

"Vielleicht MARKIERT dann noch einer"... Wie nett ausgedrückt :-) Das soll doch wahrscheinlich heißen, womöglich könnte ein Hund noch in ein Lebensmittelgeschäft PINKELN, oder?

Kommentar von SusanneV ,

Ja, das hab ich eigentlich damit gemeint, aber wie Du schon geschrieben hast, ich wollte mich halt nett ausdrücken.

Antwort
von neuerprimat, 96

Erstens, was die Wirkung auf andere Kunden angeht: Hunde gibt es in SOOO vielen Varianten.

Von dem Tragetaschen-Kläffer, über den verspielten Hopse-Boxer bis hin zur ruhigen Riesendogge, die mit ihrem dünnen Schwanz nur einmal freundlich zu wedeln braucht und mit einer Drehung ganze Gedecke von Kaffeetischen abräumt.

Hund können auch mal übel riechen. Hund schnuffeln und sabbern gerne am Erdboden herum, dass ist für Hunde auch vollkommen OK, für Menschen ist das aber nix.

Zweitens, es gibt klare, strenge und total sinnvolle Hygienevorschriften. Die Welt ist gefährlich. Bakterieninfektionen sind gefährlich. Hund sind einfach nicht sauber. Die meisten Menschen zwar auch nicht, aber das ist halt das Lebensrisiko, das wir eingehen müssen.

Durch eine feuchte Hundenase Kolibakterien (oder Ärgeres) an der Glasscheibe zu verschmieren, wo etwa Kinderhänder dranntatschen, dass müssen wir aber bei offen Lebensmitteln nicht noch extra zulassen.

Kommentar von Malavatica ,

Danke für diese leicht humorvolle Antwort :) Hopse Boxer kannte ich noch nicht. 

Kommentar von neuerprimat ,

Ich auch nicht. Bis ich den neuen Hund meiner Tante kennenlernen durfte.

Das ist ein Hopse-Boxer. Verspielt und wild ohne Ende.

Kommentar von Malavatica ,

:)

Antwort
von nici2506, 105

Das hat ganz allein was mit der Hygiene Zutun! Das bestimmt nicht selbst der Bäckerladen sondern das Gesundheitsamt hat diese Regel getroffen 

Antwort
von Bitterkraut, 76

Das hat mit Hygiene zu tun und es geht kein bisschen darum, daß der Hund Brötchen frißt. DieAuflage gilt ja nicht nur für Bäcker, sondern für alle Lebensmittelhersteller und -händler.

Kommentar von Malavatica ,

Ja, ich fand es nur immer schade. Hier ist im Winter eine alte Frau mit ihrem Dackel gewesen. Die hat sich nicht reingetraut und ihre Bestellung von draußen aufgegeben. Da hätte man eine Ausnahme machen können, fand ich. 

Kommentar von Bitterkraut ,

Nein, da kann man keine Ausnahme machen und die alte Frau konnte ja ihre Brötchen bekommen und mußte deswegen nicht hungern, nicht wahr?

Kommentar von Malavatica ,

Doch, finde ich schon. Wo Menschen menschlich miteinander umgehen, kann man auch Ausnahmen machen. 

Kommentar von Bitterkraut ,

Gesetze und Verordnungen gelten eben für jeden. Warum soll der Bäcker gegen die Hygienevorschriften verstoßen, sich vielleicht noch Ärger mit anderen Kunden einhandeln, mit dem Gesundheitsamt sowieso, und vielleicht noch Strafe zahlen?

Kommentar von Deamonia ,

Nein hätte man nicht. Warum sollte eine alte Dame, die offenbar noch fit genug ist, sich um einen Dackel zu kümmern, und mehrmals täglich Gassi zu gehen, Sonderrechte beim Bäcker bekommen? 

Was ich viel weniger verstehe, warum Menschen sich über solche Situationen aufregen, statt der Frau in dem Fall einfach Hilfe anzubieten!

Kommentar von Lapushish ,

Eine einzelne Person kann aber nicht mal eben die Gesetze ausschalten, um mal kurz ne Ausnahme zu machen. Man weiß ja nun auch, dass es verboten ist, also kann man ohne Dackel los.

Kommentar von Prettylilthing ,

Ja und dann macht man für die alte Frau eine Ausnahme (die ja offenbar wusste das ihr Hund nicht rein darf und ihn trotzdem mit brachte) dann kommt der nächste ältere Herr, darauf folgt dann die überfordert Mama mit 2 kleinen Kindern die eine Welpen wollten und dann kommt irgendwann bei allen das Argument 'Aber der durfte auch' & dann läuft man schnell Gefahr, dass einer von den Hundebesitzern denen es nicht erlaubt wurde die ganze Sache meldet.

Das hat nichts mit menschlich sein zu tun. Wenn es erlaubt wäre hättest du zukünftig wohl 5-6 Hunde im Bäcker vor dir stehen. Einer davon bellt vielleicht, ein anderer schlabbert die Theke an, dann kanns passieren dass einer nervös ist und in den Laden pieselt. Das muss ja nicht sein.

Antwort
von Wuestenamazone, 19

Tiere dürfen nicht in Lebensmittelgeschäfte. Fakt

Antwort
von eni70, 104

Hygienevorschrift, bei offener Theke und Waren. Auch so im Imbiss usw.

Antwort
von KatzenEngel, 71

Es geht um Hygienevorschriften.

Was ich z.B. erlebt habe und was ich echt besch... fand, war, als ich mit meiner Katze aufm Rücken (Katzenrucksack) aufm Heimweg vom Tierarzt noch schnell in Bäcker wollte, wurde ich direkt rausgeschickt, es waren keine andern Kunden im Laden.

Die Angestellte hätte gar nicht bemerkt, dass in dem Rucksack ne Katze ist, nur als ich sagte:"Guten Tag, ich hätte gerne.." miaute meine Katze kurz, da sie sehr gesprächig war, das war ihre höfliche Art auch "Hallo" zu sagen...tja, nach dem "Miau" wars aus mit Brötchen...hab mich sehr geärgert und diese Bäckerei nie mehr betreten! Obwohl ich seitdem eh ohne Mieze unterwegs bin.

Kommentar von Malavatica ,

Ja, Katzen können ihr Mäulchen nicht halten. Die Reaktion finde ich total affig, wo du schon mal im Laden warst. In den zwei Minuten hätte sie schon nichts verseucht. Kann ich verstehen, dass du da nicht mehr einkauftst. Ich würde es genauso machen. 

Kommentar von KatzenEngel ,

Ich kenne genug ruhige Katzen, meine wars eben nicht...War echt sauer und bin es noch, wenn ich dran denke! Vor allem, sie war IM Rucksack, was sollte da schon passieren? Und es ging um 2 Brötchen!

Neulich war mein Nachbar mit seinem Hund beim Orthopäden, einen Termin ausmachen LOL er regte sich nachher tierisch auf, dass die Arzthelferinnen sagten, dass Hunde nix in der Praxis zu suchen hätten. Zu seinem Termin erschien er dann ohne Hund ;)

Kommentar von Gingeroni ,

Naja es geht aber nicht darum das eure Tiere keinen ärger machen sondern darum das der Betrieb vom Gesundheitsamt geschlossen werden kann wenn er sich nicht an die Hygieneverordnungen hält. Da wird er für euer tier keine Ausnahme machen und ganz ehrlich.. würdet ihr als Chef in Kauf nehmen eine saftige Strafe zu zahlen weil ihr Kunden erlaubt mit ihren Tieren reinzukommen?

Es geht halt echt schlichtweg um Hygiene oder würdest du dich freuen wenn du beim nächsten mal im Eiscafee Hundehaare im Becher hast?

Ist nciht bös gemeint aber das Gesetz hat echt Hand und Fuß

Kommentar von KatzenEngel ,

Aber wenn ne Katze im Rucksack sitzt und ich schon fast eingekauft habe und die Verkäuferin es erst dann merkt und mich rausschickt...tststs....Ich meine, sie saß im Rucksack, da fliegen keine Haare raus....

Kommentar von Malavatica ,

Genau, und wenn der Laden leer war, hätte es auch niemand erfahren. 

Kommentar von KatzenEngel ,

@Malavatica: Wir können hier unsere Einstellung zu der Sache vertreten, an die Menschlichkeit plädieren - aber es gibt halt auch hier bei GF genug User, die auf ihrer Meinung beharren! Klar geht es um Hygienevorschriften, aber dahinter stehen Menschen und auch Tiere mit einer Seele. Wenn die Verkäufer natürlich so ticken, wie einige Deiner Antwortenden, dann ists klar, dass sie keine Ausnahmen machen....

Aber ganz ehrlich: Seit Ihr alle hier wirklich auch sonst so gesetzestreu?

Kommentar von Deamonia ,

klar fliegen da auch Haare und Schuppen raus! 

Zumindest wenn es ein Katzenrucksack war, denn diese haben ein Gitter oder Netz! 

Kommentar von KatzenEngel ,

@Deamonia: klar fliegen da auch Haare und Schuppen raus! 
Schon klar! Du scheinst den vollen Durchblick zu haben! Warst Du dabei? Nein, also lass es, denn auch Dir scheint es an Menschlichkeit zu fehlen!

Und im Eiscafé wunderst Du Dich, woher die Haare im Eis kommen? Die sind dort nämlich normal!

Antwort
von TheAllisons, 81

Hunde dürfen nun mal nicht in Räumlichkeiten, wo Lebensmittel verkauft werden. So ist das Gesetz

Antwort
von DjangoFrauchen, 84

Es geht um die Hygienevorschriften bei offenen Lebensmitteln, wegen Haaren und so.

Kommentar von Malavatica ,

Ok, an die Haare hatte ich nicht gedacht. Das macht Sinn :)

Antwort
von Gargoyle74, 30

Das hat was mit der Hygienebestgimmung zutun! Ausserdem muss man den Hund nicht überall mitschleifen. Anbinden vor einem Grossmarkt würde ich sie auch nicht,aber vor einem Bäcker für eine Minute,wo ich sie sogar im Auge habe ist wohl nichts gegenzusetzen,zumal ich mir oftmals bei einer grossen Runde einen Kakao To Go dort hole......

Kommentar von Bitterkraut ,

Genau, bei  kleinen Läden, wo ich die Hunde durch die Scheibe beobachten kann, leg ich sie auch mal draußen ab und laß sie warten. Meine wären auch beleidigt, wenn sie nicht mehr mit zum Metzger dürften.  Die wissen ganz genau, daß ich da Beute mache ;)

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 120

Tiere haben nun mal nichts in einem Lebensmittelgeschäft zu suchen - das hat was mit Hygiene zu tun. Dir ist es vielleicht egal wenn Hundehaare auf dem Kuchen kleben, anderen Leuten aber nicht.

Hundehaare fliegen leider auch ohne zutun durch die Gegend, was spricht dagegen den Hund für die 3 Minuten vor der Tür anzubinden? Mach ich auch wenn meine mit zum Einkaufen geht.

Kommentar von Malavatica ,

Wenn der Laden leer ist, geht es schnell :)

Kommentar von Millyi ,

ich würde meinen hund nicht draußen anbinden, wir wohnen in einem kleinen ländlichen Bezirk, da kennt man jeden und trotzdem sind in den letzten 2 Jahre 3 hunde geklaut worden :( ich hoffe das passiert hier niemanden aber passt auf eure süßen auf ♥ :)

Kommentar von friesennarr ,

Lol - vor einem Bäcker wird wohl kaum ein Hund geklaut - da kann man den Hund doch die ganze Zeit sehen - weis ja nicht was für Bäcker ihr bei euch habt, aber unsere haben alle große Fenster und ich sehe den Hund die ganze Zeit.

Kommentar von KatzenEngel ,

Naja, wenn man z.B. bezahlt, guckt man in dem Moment nicht raus...also ich hätte auch Angst um mein Tier.

Weiteres Bsp.: bei Lidl sitzen immer Hunde vorm Laden...die könnte jeder mal eben mitnehmen...

Kommentar von friesennarr ,

Habe jetzt seit 50 Jahren Hunde und noch nie ist mir einer Abhanden gekommen, ich glaube hier wird viel zu eng gedacht.
Wenn ich in einem Aldi/Lidl o.ä. einkaufe ist mein Hund eh zu Hause.

Kommentar von KatzenEngel ,

@friesennarr: Leider hat nicht jeder so ein Glück wie Du!

Kommentar von friesennarr ,

Oh - ja klar, es werden jeden Tag hunderte von Hunden geklaut - sonst noch was?

Für mich ist das Thema beendet das wird mir zu doof.

Kommentar von Bitterkraut ,

ich schon. Meine Hunde klaut garantiert keiner, wenn ich beim Bäcker bezahle.

Denkst du wirklich, ein Dieb lauert draußen, wartet den Bezahlmoment ab und klaut dann schnell den Hund? Und wie lange müßte er wohl warten, bis überhaupt mal ein Hund angebunden wird?

Kommentar von Malavatica ,

@ millyi, genau an so etwas dachte ich nämlich auch. Hier war auch so ein Fall. Einer älteren Frau wurde der Hund vor dem Laden geklaut. Grossstadt, also kein Unterschied. 

Kommentar von Malavatica ,

@ friesennarr. Leider kommt das öfter vor, als du denkst. Im eigenen Bekanntenkreis wurde auch ein Hund geklaut. Wenn auch vor einem Imbiss. Er hatte sich nur kurz umgedreht. 

Kommentar von friesennarr ,

Ich halte das alles für etwas überbewertet.

Auch wenn das vor kommt, so kam und kommt es bei uns nicht vor. Aber jeder kann machen was er will, wenn jemand zum Bäcker geht, dann muß er halt den Hund zu Hause lassen, oder man muß zu zweit gehen, damit jemand beim Hund draußen ist.

Thema für mich jetzt beendet.

Kommentar von KatzenEngel ,

@friesennarr: also als "Hunde-Experte" solltest Du doch etwas anders reagieren, finde ich. Wie Du hier kommentierst, das wirft ein schlechtes Licht auf Dich!

...er halt den Hund zu Hause lassen... Es gibt leider alte oder behinderte Menschen, die können nicht ständig rein und raus, die holen sich als Abschluss des "Gassi-Gehens" ihre Brötchen!

...oder man muß zu zweit gehen, damit jemand beim Hund draußen ist....Und woher die 2.Person nehmen, sie zuerst backen oder was? Schon mal dran gedacht, dass es Menschen gibt, die niemanden haben? Sei froh, dass DU anscheinend Deinen Partner noch nicht verloren hast...

Kommentar von friesennarr ,

Was soll denn diese Liste?

Welche Alternative stellst du dir Außer dem "vor der Bäckerei anbinden" den sonst vor?

Deine Angaben machen alle keinen Sinn.

Davor anbinden darf man nicht.

Zuhause lassen darf man nicht.

Eine zweite Person hat man nicht.

Mit rein darf er auch nicht.

Ich lach mich schief.

Mein Hund wird vor der Bäckerei angebunden - ich geh rein hole meine Brötchen und komm wieder raus und oh Wunder mein Hund sitzt immer noch da wo ich sie geparkt habe. Und wenn ich groß einkaufen gehe, dann bleibt der Hund zu Hause und beim Gassigang gehe ich nicht einkaufen.

Jetzt ist aber echt schluss.

Kommentar von KatzenEngel ,

@friesennarr:
Was soll denn diese Liste? ich habe Deine Punkte kommentiert!

Deine Angaben machen alle keinen Sinn. Deine erst recht nicht!

Kommentar von Deamonia ,

Du verstehst es nicht oder? 

Wer keinen dieser Punkte erfüllt, also den Hund entweder zuhause lassen lann, oder jemanden bitten kann ein Auge auf ihn zu werfen, oder ihn draußen anzubinden, der darf eben keinen Hund halten! 

Kommentar von KatzenEngel ,

@Deamonia:
Du verstehst es nicht oder?

klar versteh ichs, u.a., dass friesennarr sich Verstärkung geholt hat! Und nein: ich verstehe Menschen nicht, die so unmenschlich drauf sind...

...der darf eben keinen Hund halten! 

Und wenn der Hund das einzige ist, was dem Menschen geblieben ist? Empathie scheint für Dich ein Fremdwort zu sein - aber ich sehe: Du bist hier in guter Gesellschaft!

Kommentar von Bitterkraut ,

Dann kann er immer noch seine Bestellung draußen aufgeben, wie es im Beispiel ja auch geschieht. Die ganze Aufregung hier ist für die Katz, auch für die arme Rucksackatz, der Bäcker muß sich an seine Vorschriften halten, wenn er nicht Strafe zahlen will. Punkt.

Kommentar von Tammy77 ,

Ich bin ja auch deiner Meinung friesennarr
Aber ein Mensch verliert auch Haare.

Kommentar von friesennarr ,

Aber der Mensch  geht in der Regel nicht in einen Laden und schüttelt sich dann - auch gehen wir nicht in den Fellwechsel wo mehrere hundert Gramm Haar lose werden.

Die in der Bäckerei beschäftigt sind brauchen bei langen Haaren einen Zopf oder ein Haarnetz - das ist Vorschrift. 

Kommentar von SusanneV ,

Warum nehmt ihr nicht das Auto, wenn ihr zum Einkaufen müsst. Da kann der Hund mit und alle sind glücklich. Ich nehme meinen Hund immer mit, ausser es ist zu kalt oder zu heiß. Wenn's nur zum Bäcker geht, dann hält Lucy die paar Minuten auch aus, wenn die Temperaturen nicht so passen. Zuhause lassen ist auch eine Option. Wenn sie eh schon ausgepowert ist, dann braucht sie auch mal ihre Ruhe.

Antwort
von soorso, 32

Hygienische Angelegenheit ;)

Antwort
von FusselAmNabel, 61

warscheinlich weil die fusseln und haare verlieren...

Antwort
von cassy1029, 18

weil das unhygenisch ist und weil er vielleicht ein törtchen versucht zu essen ;D


Antwort
von InsertCoolName, 63

Lebensmittelgewerbe und Tiere. Geht. Gar. Nicht.

Kommentar von InsertCoolName ,

außer in der Nahrungsmittelproduktion, aber das ist ein anderes Thema :P

Antwort
von Deamonia, 31

Das nicht, aber ihre Haare und Hautschuppen fliegen überall rum, sobald er sich kratzt, schüttelt oder bewegt. 

Hat nun jemand eine Hundeallergie und kauft sich ein Teilchen, auf dem Hundeschuppen sind, kann das ganz böse Folgen haben, ganz abgesehen davon das es ekelhaft ist, fremde Tierhaare auf seinem Essen zu haben! 

Außerdem kann man schlecht sagen "1 Minute mit Hund ist ok, länger nicht" oder willst du jedem Hund bei betreten des Ladens einen Timer mit Alarm umhängen? Oder ein Schild aufstellebn "Hunde nur wenn der Laden leer ist"? 

Was wenn du dann mit Hund im Laden bist, und ein Allergiker will auch da rein? Der kann den Laden NACH dir erst mal nicht mehr betreten, und dem Bäcker geht ein Kunde verloren. 

Hunde sollten so erzogen sein, das sie NICHT mit Fremden mitgehen! 

Kommentar von spielgeburt ,

Wie soll das Fell des Hundes denn AUF das ESSEN kommen? Der Hund steht nämlich auf dem Boden,nicht auf den Brötchen ;).

Kommentar von friesennarr ,

Die Unterwollhaare von meinem Hund sind so leicht, die fliegen super leicht in der Gegend herum. So kommt dann auch Haar (evtl. mit Schuppe) auch auf Nahrungsmittel.

Kommentar von Deamonia ,

Schon mal einen Hund im Sonnenlicht gesehen der sich schüttelt? Schuppen und Haare fliegen da Meterweit durch die Gegend! 

Ich habe Frettchen zuhause, von denen finde ich selbst in einem 2 Meter hohen Regal Haare...

Antwort
von FinDev, 46

Witzig ist, dass beim Bäcker die Waren hinter einer Glasscheibe liegen müssen - da dürfen Hunde also nicht in den Verkaufsraum.
Wenn ich in ein Restaurant gehe, wo der Kellner die offenen(!) Teller durch den ganzen Saal trägt, dürfen meine Hunde mitkommen.
Super Gesetz!!🙄

Kommentar von Malavatica ,

Habe ich noch nie drüber nachgedacht :).

Kommentar von Gingeroni ,

Ja .. das hat mehr was damit zu tun das z.B keine Tierhaare an die gelagerten lebensmittel z.B. in der Theke oder in der Küche gelangen dürfen. Im Restaurant ist die küche und die Lagerung ja ein abgegrenzter Bereich 

Kommentar von Achwasweissich ,

Auch lustig: Unser Bäcker hat ein kleines Café mit im Laden, ich darf zwar nicht mit Hund an die Theke gehen und mit ein Brötchen kaufen, ins Café mit Bedienung kann sie aber mitkommen^^ In diverse Restaurants, auch welche mit Salatbar und offener Küche hab ich sie auch schon mitgenommen, kein Problem.

Kommentar von FinDev ,

@Gingeroni: wenn wir von Bakterien auf den herumfliegenden Haaren ausgehen, dann macht das doch noch weniger Sinn.
Trägt der Kellner den zubereiteten Kram herum und es landet ein Haar auf dem Teller esse ich es roh.
Landet ein Haar hingegen VOR der Zubereitung auf einem Stück Fleisch, wird es mitgebraten und die Erreger sind tot.
Mir ist der zweite Weg wesentlich lieber.

Antwort
von diroda, 40

Weil viele schlecht erzogene Hündchen haben.

Kommentar von FinDev ,

Oh das ist interessant. Welcher Hubd springt denn Zech das Glas und leckt an der ausgelegten Ware?
Oder geht es um Gebell? Denn dann müssten Kinder ebenfalls verboten werden, sind ja auch viele nicht oder nur schlecht erzogen und kreischen rum.

Kommentar von Deamonia ,

Schreiende Kinder machen im Gegensatz zu bellenden Hunden aber niemand Angst! Kinder springen einen auch eher selten an, Rammeln das Bein an, schnüffeln einem im Schritt rum, oder lecken Fremde von oben bis unten ab, und verteilen ihren Sabber überall. Kinder haben auch keine Krallen, die Löcher in Kleidung machen, oder Beine zerkratzen können. Ebenso haben Kinder keinen Pelz, der beim schütteln Haare in alle Richtungen verteilt.

Außerdem finde ich es krass, Tiere und Kinder vom Recht her auf eine Ebene stellen zu wollen!  (obwohl ich mit Tieren besser klar komme! So eine Einstellung wie deine geht gar nicht!!!) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten