War Atatürk ein Moslem?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Atatürk war Begründer des Reiches Türkei. Geboren in Griechenland und gestorben in der Türkei. Soviel ich weis war Atatürk ohne Religion. Kann mich aber irren.Wäre mir persönlich egal,ob er Moslem oder Christ war!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emre7
16.04.2016, 23:09

Ja nur aus Interesse ich würde den Mann genauso verehren auch wenn er Atheist wär :)

1

Gegenüber Atatürks Bedeutung als Staatsgründer der modernen laizistischen Türkei tritt deine Frage in den Hintergrund.

Nebenbei wird heute oft vergessen, dass er die Türkei aus dem Untergang des Osmanisches Reiches im Ersten Weltkrieg gerettet hat und die griechische Besetzung vertrieben hat. Sonst wäre heute Ismir Smyrna.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ganz einfach selbst feststellen, ob dieser Mensch ein Muslim war oder nicht.

Mache eine Liste mit den Eigenschaften und Taten, die einen Muslim ausmachen, die ein Muslim tun soll. Dann schaue nach, ob er diese Voraussetzungen alle erfüllt hat. Sind da große Sünden dabei, die einen aus dem Islam werfen? Wenn ja, hast du die Antwort.

Lies mal die Lebensgeschichte des Said Nursi. Dann wirst du vielleicht auch erkennen was ein großer Muslim über diesen Menschen gedacht und gesagt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er war Moslem, hat aber Religion und Staat getrennt.Also macht es doch keinen Unterschied?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denkst du er hätte nicht als ungläubige an die Macht geschafft eines der religiösesten Länder und er hätte nicht die Flagge mit dem Mond was ein Zeichen vom Islam ist abgeschaffen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Mann, 

- der ein Hutgesetz einführt, um die Kur'an und Sunnah Kleidung und Bedeckung (wie Hijab) abzuschaffen

- der die Ideologie alle Gebete, Bittgebete, Khutba, Verse des Kur'an's und den Adhan auf türkisch zu halten hervorbrachte, die dann im Jahre 1932 durch Ziya Gökalp auch unterstützt und ausgeführt wurde und das der Name ALLAH aus dem Adhan rausgestrichen wurde

- der Religion und Staat trennt (wie es sich laut Scharija aber nicht gehört) und den Staat die Religion kontrollieren lässt

- der die "Diyanet" gründet, um mit falschen Hodschas die Religion falsch zu verbreiten

- durch den viele Menschen in Angst und sogar in KUHSTÄLLEN heimlich Kur'an lesen mussten,

ist eindeutig ein gläubiger Muslim.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?