Unterschied zwischen Wechselstrom und Gleichstrom bei der Modellbahn(Digitalisierung)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der wichtigste sichtbare Unterschied ist daß Gleichstromloks den Strom über die beiden Schienen und die rechten und linken Räder beziehen, die eine Schiene ist Plus, die andere Minus. Bei Wechselstrom sind beide Schienen der eine Pol und die Punktkontakte in der Mitte sind der der andere Pol. Daher haben die Wechselstromloks unten einen Schleifer, der den Strom von den Punktkontakten abnimmt, die Räder nehmen den Strom von den Schienen ab. Bei Achsen von Wechselstromfahrzeugen sind beide Räder elektrisch leitend miteinander verbunden, bei Gleichstromachsen sind sie isoliert.
Wenn Du ein Wechselstromfahrzeug auf eine Gleichstromanlage setzt, baust Du daher sofort einen kapitalen Kurzschluß, umgekehrt passiert nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im anlogen bereich sind die unterschiede deutlich größer, als im digitalen.

bei den gleichstrom betriebenenen locks wird die fahrtrichtung umgestellt, in dem man die polarität ändert. bei Wechselstromlocks geht das nicht, weil sich die stromrichtung ja 100 mal in der Sekunde von selbst wechselt.

hier wird das umschalten zwischen vorwärts und rückwärts bewerkstelligt, in dem man ein Relais betätigt. bei Merklin z.B. durch einen "vollgasimpuls"

Wenn die bahn digitalisiert ist, dann ist der unterschied zwischen gleich- und wechselstrom marginal. die schienen werden permanent unter "volldampf" gesetzt. ein Decoder in der Lock empfängt die auf den strom aufmoudlierten befehle und setzt sie um...

beim Wechselstrom ist das einen kleinen tick komplexer. die singale sind etwas schwerer aufzumodulieren.

die entsprechende technik exisitiert aber bereits. die stichworte sind Elektroinstallationsbus kurz EIB (auch KNX genannt) und Rundsteuertechnik.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

z.b. Märklin läuft mit Wechselstrom

z.B. Fleischmann und Minitrix mit Gleichstrom.

Sind nicht kompatibel

Für die Digitaltechnik letztlich egal, weil die Adressierungen und Befehle auf beiden Stromarten überlagert übertragen werden und die jeweilige Speisespannung voll anliegt.

Den Rest erledigen die spezifischen Decoder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo LP002

Von der Steuerung her gibt es bei Digitalanlagen keinen Unterschied zwischen Gleich- und Wechselstrom. Der Unterschied ist in der Gleisanlagen.

Gleichstrom: Eine Schiene ist die Zuleitung, die andere Schiene die Rückleitung. Wenn man Kehrschleifen aufbaut dann ist das etwas kompliziert weil sich bei einer Kehrschleife die rechte und die linke Schiene treffen und dann einen Kurzschluss verursachen.

Wechselstrom: Der Mittelleiter (Punktkontakte) ist die Zuleitung und beide Schienen bilden die Rückleitung, dadurch sind Kehrschleifen kein Problem. Auch die Kontaktprobleme sind bei Wechselstrom geringer weil der Schleifer die Kontakte reinigt und sämtliche Räder den Kontakt mit den Schienen herstellen.

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Art Hilfe brauchst du denn bezüglich einer digitalisierung deiner Anlage? Welche Loks fahren denn bei dir, Gleich- oder Wechselstrom?

Der Digitalisierung ist es völlig egal, ob es um Gleich- oder Wechselstrom geht. Digital bedeutet, es gibt nur noch einen Ein oder Aus Zustand und solche in gewissen Zeitabständen.

Kennst du die sogenannten Morsezeichen? Das ist ungefähr sowas ähnliches, eine zeitliche Abfolge von Tönen bestimmen, welche Information da gerade vorliegt.

So gesehen werden über die üblichen Kabel und Schienen solcherlei Informationen verschickt und die jeweiligen Empfänger können damit etwas anfangen. Einen Gleich- oder Wechselstrommotor interessieren die zeitlich kurzen Ein und Aus Codierungen (sinngemäße Morsezeichen) nicht.

Falls du weitere Fragen hast, her damit.
Bitte gib dann auch bekannt welche Anlage du hast und welches Digitalisierungssystem daran adaptiert werden soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LP002
08.11.2016, 15:31

Ok Danke. Meine Loks sind von der Marke Piko. Alle Gleichstrom. Und demnächst wollte ich die digitalisieren, also Decoder für die Loks kaufen und das ganze Zubehör halt und ich wollte eigentlich nur wissen ob es dann irgendeinen Unterschied macht, wenn ich mir noch eine Wechselstromlok kaufen würde. Ob es da dann halt irgendwelche Probleme geben würde.

0

Was möchtest Du wissen?