Frage von LilaNeka, 96

Töten Veganer/Vegaterier fliegen?

Ich frag mich das irgendwie immer, fliegen können ja nervig sein die meisten Menschen töten die dann einfach. Aber wie ist es mit Veganer oder Vegetarier? Macht ihr das auch oder wie kriegt ihr die fliegen aus euren Zimmern ohne sie zu töten?

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 33

Hallo, 

also mich stören 1-2 Fliegen eher wenig. Wenn es mehr sind, dann können die ganz schön nerven und ja dann töte ich auch welche. 

Allerdings schon allein wegen meinen Kaninchen, da Fliegen gerne mal ihre Eier auf schwächere und ältere Tiere ablegen. Da sind mehr als 2 Fliegen schon ein Risiko. In dem Fall gehen meine Tiere einfach vor. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort
von matmatmat, 36

Das kommt wohl drauf an, aus welchem Grund man sich vegan / vegetarisch ernährt...

Ich zum Beispiel töte in meinem Beruf an und an Tiere, habe kein Problem damit Insekten zu töten die mich stechen könnten oder Fruchtfliegen eine Falle zu stellen, esse aber vegetarisch um meinen Tierverbrauch zu reduzieren.

Relativ gut funktioniert (z.B. mit nützlichen Insekten) das Fenster weit zu öffnen und sie dann mit einem Blatt Papier sanft in die Richtung zu schubsen, dann fliegen die auch wieder raus.

Auf deine Fenster zuschneidbare Fliegengitter die man mit Klettverschluß im Rahmen anbringt gibt es für wenige €€€ im Baumarkt. Dann kann man auch im Sommer mal Nachts lüften ohne gestochen zu werden :-D

Antwort
von Buchstabenfrau, 9

Veganer oder Vegetarier werden so bezeichnet weil ihre Nahrung sich von der Nahrung von Mischköstlern unterscheidet. Veganer und Vegetarier essen keine Fliegen und sie töten sie auch nicht um sie als Nahrung zu verwenden.

Wie ein Mensch mit Fliegen und Insekten umgeht hat nichts mit seinem Essverhalten zu tun. Es kann auch ein Fleischesser vorsichtig eine Fliege oder Spinne aus der Wohnung entfernen.

Ich persönlich versuche die kleinen Gesellen zu fangen oder durch das öffnen von Türen und Fenster einen Luftzug zu verursachen. 

Fliegengitter an allen Fenstern sind zudem sehr hilfreich. Selbst meine Großmutter (aufgewachsen in Zeiten in denen Vegetarier oder Veganer ihr nicht bekannt waren) hat mit blitzschneller Bewegung Fliegen gefangen und in die Natur entlassen.

Dass man Veganer oder Vegetarier gerne mit dem Extremen  ins Gespräch bringt, ist altbekannt. Da geht es plötzlich um Bakterien, Milben, Mikroben und Insekten und möchte anhand dieser Beispiele irgendwie beweisen dass es keinen Sinn macht auf tote Tiere in der Ernährung zu verzichten. Das Thema langweilt schon, es zeigt dass Argumente fehlen und Anerkennung schwer fällt.

Antwort
von Maisbaer78, 25

Also wenn ich kann, fange ich Sie und setze Sie raus. Allerdings stört mich ne Fliege in meinen 4 Wänden auch nicht sonderlich. Wenn man ganze Schwärme zuhaus hat, dann ist wohl vegane Moralvorstellung das kleinste Problem.

Bei Schädlingen wie Fruchtfliegen in größeren Mengen oder Lebensmittelmotten, tuts mir zwar leid, aber da übe ich Selbstverteigigung aus. Gilt auch bei Zecken und Mücken.

Unbewusst töte ich natürlich jede Menge Insekten, allein schon beim Autofahren.

Antwort
von BrightSunrise, 23

Die einzigen Tiere, die ich beabsichtigt töte, sind Parasiten (und Schädlinge).

Grüße

Antwort
von Pangaea, 36

Ich war früher mal Vegetarier, und ich habe Fliegen und Mücken getötet. Ich bin auch auf der Straße gegangen, ohne darauf zu achten, dass ich nur ja keine Ameise tottrete.

Kommentar von Buchstabenfrau ,

Aber du hast keine Mücken gegessen und das Wort Vegetarier bezeichnet nun mal dein Essverhalten :)

Antwort
von Hardware02, 16

Du findest deine Frage wohl super witzig, oder?

Übrigens: Fliegen lassen sich wesentlich leichter fangen, wenn man sie nicht tötet. Die hängen nämlich auch an ihrem Leben und sind nicht dumm. Aber wenn man sie in einem Geschirrtuch fängt, hat man sie normalerweise in weniger als einer Minute vor die Tür gesetzt und es ist wieder Ruhe.

Kommentar von LilaNeka ,

nein meine frage war nicht witzig gemein? Und wenn ich 1 stunde brauche um eine fliege zu töten weil ich so langsam bin dann fang ich dir ganz sicher keine fliege...

Antwort
von meinerede, 30

Nee, die besorgen sich ´ne fleischfressende Pflanze, lach! :)))

Antwort
von ApfelTea, 21

Kommt drauf an. Wenn sie mich wirklich zu tode nerven, klatsch ich sie. Dann werden sie an Spinnen oder an meine Frettchen verfüttert, damit ihr tod wenigstens nicht umsonst war. Ansonsten versuch ich normalerweise sie zu fangen und nach draußen zu tun.

Antwort
von IsaSparkle, 27

Ich bin nicht vegetarisch oder vegan, aber ich töte keine Fliegen oder so, sondern setze sie einfach raus.

Aber meine große Schwester ist streng vegan, doch sie tötet Mücken, FLiegen, Ameisen,...

Kommentar von Buchstabenfrau ,

So ist es... das hat gar nichts mit deinem Essverhalten zu tun. Auch Fleischesser können mit Insekten vorsichtig umgehen.

Antwort
von xTenshii, 34

Ich war jetzt erst letztens im Zeltlager und da waren 2 Vegetarier. Beide haben keine Fliegen getötet, keine Mücken, keine Wespen kein Tier halt. Und es war draußen mit viiiiielen Fliegen :D

Antwort
von Omnivore13, 12

Natürlich töten Veganer Fliegen. Entweder direkt oder spätestens, wenn sie mit der Straßenbahn zur Arbeit fahren. Die armen unschuldigen Tiere :-( Macht mich richtig traurig sowas. Können die nicht einfach zur Arbeit laufen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community