Frage von Daisy20051998, 143

Tipps zum Aussitzen (Übergang Galopp -> Trab und Generell)?

Hay. Ich habe Probleme beim Aussitzen. (Vorallem beim Übergang von Galopp zum Trab) Ich höre immer "Du musst mit dem Pferd Mitschwingen" Hab aber keine ahnung wie ich das anstellen soll. Habt ihr Tipps? Danke im vorraus. :)
Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von XDLiaXD, 94

Wenn du vom Galopp in den Trab möchtest, solltest du dein Pferd erstmal in einem ruhigen Arbeitsgalopp bringen. Wenn du diesen gut sitzen kannst, fängst du an kleine halbe Paraden zu geben. Dabei konzentrierst du dich darauf, dass du den Galopp noch schön sitzen kannst. Wenn du dann so weit bist, dass dein Pferd in den Trab wechselt sollte das so "Punktgenau" passieren, d.h. dass das Pferd nicht erst ein par Meter in einem Trab/Galopp mix läuft. (Dann ist die wahrscheinlichkeit größer, das das Pferd gleich in einem ruhigen, sitzbaren Trab ist und nicht so rennt, das ist nämlich häufig das Problem beim aussitzen nach dem Galopp) Wenn ich das geschaft habe fällt es mir oft leichter, aufrecht und vorallem im Sattel sitzen zu bleiben.

Dann musst du wirklich "nur" noch Mitschwingen. Es war mir lange ein Rätsel wie das funktionieren soll, aber ich schaffe mit diesen Tipps:

-die Fersen schön nach unten durchfedern, d.h. langes Bein und die Bewegung der Hüfte in ein leichtes auf- und abwippen der Ferse umwandlen

-sich etwas nach hinten setzen, also richtig auf den Po und auf keinen Fall in den Spaltsitz rutschen

- die Hüfte Beweglich machen, es gibt einige übungen die die beweglichkeit in der Hüfte verbessern die man ganz einfach zuhause oder wo auch immer ohne Pferd machen kann

Wichtig ist auch, dass du nicht mit den Beinen klammerst. Wenn du versuchst, dich mit den Schenkeln festzuhalten ist es logisch, dass das Pferd nur noch schneller wird und du erst recht nicht aussitzen kannst. Besser ist es den Knieschluss zu verbessern und dich mit den Knien "festzuhalten". Sitztraining an der Longe hilft oft, vorallem wenn man keine Zügel hat, das hilft den unabhängigen Sitz zu verbessern

Kommentar von Daisy20051998 ,

Danke! Probiere ich gleich beim nächsten mal aus! :)

Kommentar von XDLiaXD ,

Bitte. Ich wünsche dir viel Erfolg :)

Kommentar von Daisy20051998 ,

Es klappt jetzt viel besser als vorher, Danke!! :))

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für reiten, 51

Wenn mal wieder Dressur im Fernsehen kommt, nimm es auf und schau dir die Zeitlupe an - beobachte die Bewegungsabläufe der Reiter.

Oder eine  dvd , ein Lehrfilm. Über die  Augen gehen Bewegungsmuster besser ins Gehirn - dann kannst du es noch nicht gleich, aber man steuert immer auf das zu, was man" im Blick" hat.

Antwort
von fleivia11, 78

Wenn man vom Galopp in den Trab kommt, sind die Pferde oft hektisch, darum versuche zuerst das Pferd ins Gleichgewicht zu bringen. Bei einem ruhigeren Trab ist es auch einfacher sitzen zu bleiben.
Dann richte dich auf und versuche (das tönt jetzt vielleicht ein wenig blöd aber hilft am anfang schon) nach hinten zu lehnen. Falls es dir hilft, kannst du dich auch am Sattel festhalten um ins Gleichgewicht zu kommen. Hab keine Angst dass du in Rücklage bist, ich habe das Gefühl auch immer, dass ich viel zu viel nach hinten lehne?, aber meine Reitlehrein, meint dann dass so genau richtig ist. Es fühlt sich am Anfang komisch an, du gewöhnst dich aber daran

Kommentar von Daisy20051998 ,

Okay, Danke! Ich werde es ausprobieren/versuchen :)

Antwort
von GuckLuck, 74

Also bei mir ist es so, dass ich merke wenn das Pferd gleich in den Trab übergeht und tu dann automatisch leichttraben ohne auszusitzen

Kommentar von Daisy20051998 ,

okay, aber z.B. auf einem Tunier wird auch oft das Aussitzen abgetestet, daher muss ich auch dies üben und können. :)

Trz danke fürs antwoten. :-)

Kommentar von Urlewas ,

Klein bisschen " schummeln", das Gewicht  die ersten paar Tritte jeden zweiten leicht in Bügeln und Oberschenkel anfangen; ganz unmerklich, ohne aufzustehen. Aber nur wie beim Leichttraben jeden Zweiten! Sonst klemmst Du, und dann blockiert das Pferd total.

Kommentar von GuckLuck ,

Zum aussitzen musst du dich einfach schwer machen und dich ein wenig nach hinten legen. Dadurch wird das Pferd auch langsamer (nach dem Galoppieren haben Pferde meist noch einen schnellen Trab) und dann ist es leichter auszusitzen als bei einem schnellen Trab;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten