Frage von BilboB, 260

Theorie: Sterben Frodo, Gandalf und Bilbo im Herrn der Ringe?

Hi Leute,

am Ende von Der Herr der Ringe sind Frodo, Gandalf und Bilbo die einzigen Nicht-Elben, die mit dem Schiff nach Valinor, ins "Land der Valar" (vielleicht Götter) fahren: Alle drei sind/waren in einer todesähnlichen Situation: Bilbo ist im Buch über 130, im Film zumindest 115 Jahre alt, Gandalf "starb" prinzipiell im Kampf gegen den Balrog, Frodo liegt nach dem Stich der Spinne Kankra, nicht nur wie ein "entgräteter Fisch" da, sondern wird von Sam zwingend für tot gehalten (atmet nicht mehr). Zudem kommen bis auf die unsterblichen Elben, in der Geschichte Mittelerdes, keine Personen zurück, die schon mal in Valinor waren (siehe Earendil aus dem "Silmarrillion"). Und in den HdR-Anhängen steht, dass Sam im hohen Alter auch nach Valinor fährt. Haltet ihr das für wilde Spekulationen? Haben sich J.R.R. Tolkien, dessen Sohn Christopher oder Peter Jackson sich dazu mal geäußert? Danke für eure Antworten!!!

Antwort
von indiachinacook, 169

Gandalf kann nicht sterben, weil er kein Mensch (sondern ein Maia) ist; er kann höchstens seine Körper verlieren. Das ist ihm einmal passiert, aber er hat einen neuen Körper bekommen und kann den auf ewig behalten.

Bilbo und Frodo sind dagegen Menschen und daher sterblich. Sie werden in Valinor therapiert und geheilt werden (von den Schäden, die ihnen der Ring angetan hat). Und dann werden sie genauso wie jeder andere sterben und die Kreise der Welt verlassen.

Dafür gibt es auch eine Quelle, nämlich Brief 325: As for Frodo or other mortals, they could only dwell in Aman for a limited time – whether brief or long. The Valar had neither the power nor the right to confer 'immortality' upon them. Their sojourn was a 'purgatory', but one of peace and healing and they would eventually pass away (die at their own desire and of free will) to destinations of which the Elves knew nothing.

Denn während die Elben an die Kreise der Welt gebunden sind und sie
nicht verlassen können, liegt das Schicksal der Menschen jenseits, denn Ilúvatar hat es so bestimmt, und die Valar können es nicht ändern.

Darüber kann ich bei Bedarf einige Zitate aus dem Silmarillion&Co anbieten (und noch mehr aus der Athrabeth, da geht es ja genau darum), hier schnell eines aus der Akallabêth (es spricht ein Bote der Valar zu den unzufriedenen Númenorern): But this we hold to be true, that your home is not here, neither in the Land of Aman nor anywhere within the Circles of the World. And the Doom of Men, that they should depart, was at first a gift of Ilúvatar. It became a grief to them only because coming under the shadow of Morgoth it seemed to them that they were surrounded by a great darkness, of which they were afraid

Kommentar von ilinalta ,

Bilbo und Frodo sind Hobbits und keine Menschen ^^

Kommentar von indiachinacook ,

Aus dem Prolog: It is plain indeed that in spite of later estrangement Hobbits are relatives of ours: far nearer to us than Elves, or even than Dwarves. Of old they spoke the languages of Men, after their own fashion, and liked and disliked much the same things as Men did. But what exactly our relationship is can no longer be discovered.

Und dann haben wir noch eine schöne Fußnote in Brief 131: The Hobbits are, of course, really meant to be a branch of the specifically human race (not Elves or Dwarves) – hence the two kinds can dwell together (as at Bree), and are called just the Big Folk and Little Folk. They are entirely without non-human powers, but are represented as being more in touch with 'nature' (the soil and other living things, plants and animals), and abnormally, for humans, free from ambition or greed of wealth. They are made small (little more than half human stature, but dwindling as the years pass) partly to exhibit the pettiness of man, plain unimaginative parochial man […]

Antwort
von ManuTheMaiar, 13

Gandalf ist ein Maia und kann nicht sterben und Frodo und Bilbo werden irgendwann die Welt verlassen so wie Eru es für alle Sterblichen vorgesehen hat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community