Frage von Tjaich, 117

Stellenangebot aktualisiert schlechtes Zeichen nach Vorstellungsgespräch?

Hallo vor über einer Woche habe ich ein Gespräch gehabt, das Stellenangebot wurde gestern aktualisiert, ist das ein schlechtes Zeichen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ShinyShadow, 117

Inwiefern antualisiert? Wurde inhaltlich was geändert (Anforderungen o.Ä.) oder wurde es einfach nochmal neu rein gestellt?

Wenns einfach wieder neu drin ist: Mach dir kein Kopf. Bei der Arbeitsagentur kann man das so handhaben, dass es automatisch nach soundsovielen Tagen wieder neu eingestellt wird.

Ich würd so 14 Tage nach Gespräch nochmal anrufen, dich für das Gespräch bedanken und nach nem Zwischenstand fragen.

Antwort
von Chumacera, 110

Oder ein gutes! Vielleicht bekommst du nachher den Anruf, dass die Stelle besetzt wurde - und zwar mit dir!

Antwort
von KleinerEngel18, 96

Also als erstes würde ich mir da keinen Kopf machen.

Hast du denn gesagt bekommen, wann man sich wieder bei dir meldet?

Wenn nicht, würde ich 2-3 Wochen nach dem Gespräch mal anrufen, wenn bis dahin keine Nachricht kam.

Antwort
von henzy71, 109

Was hattest du denn für ein Gefühl beim Vorstellungsgespräch? Ich meine, du hast dich bei der Firma vorgestellt, aber vergiss nicht: die Firma hat sich auch bei dir vorgestellt!! Wenn die jetzt sagen würden "Sie haben den Job", würdest du ihn noch wollen? Falls ja, bis wann wollten die sich bei dir melden - was wurde vereinbart? Wenn die z.B. gesagt haben, wir melden uns in drei Tagen dann haben die bislang nicht Wort gehalten. Dann musst du dir wirklich überlegen, ob du tatsächlich dort arbeiten möchstest. Denn wer sagt denn, dass sie nächstes Mal Wort halten. Dann sagen sie, ihr Gehalt wird am Monatsende überwiesen aber dann kommt nichts...........Es ist also die Frage, was vereinbart wurde. Wenn die z.B. gesagt haben "rufen sie uns in drei Tagen an" und du hast das nicht gemacht, dann können sie das so werten, dass du kein Interesse mehr an den Job hast und zudem nicht zuverlässig bist.... Falls überhaupt nichts vereinbart worden ist, dann sollte es dir eine Lehre sein, für dein nächstes Vorstellungsgespräch. Da kannst du, wenn wieder nichts vereinbart wurde, am Ende einfach fragen: "so, vor ich mich hier und jetzt von Ihnen verabschiede wüsste ich gerne wie es weiter geht"

Gruß

Henzy

Kommentar von Burnout42 ,

Das mit dem Verlauf des Gesrpächs ist auch so eine Sache. Selbst wenn es super verläuft, können Zeugnisse oder fehlendes soziales Engagement ausschalggebend sein. Die Vielzahl der Bewerber macht einen riesen Unterschied. Bei uns in der Stadt sucht man für viele kaufmännische Ausbildungen nur Abiturienten, während sich andere, außerhalb der Stadt und in Vororten mit Real- und/ Hauptschülern "zufrieden geben" müssen (Diese Aussage ist nicht als eine Bewertung des Abschlusses und der Menschen selbst zu werten.), weil diese weniger Zulauf haben .

Kommentar von henzy71 ,

Dass man für eine kaufmännische Ausbildung schon Abitur braucht, ist eine Frechheit!! Mitlere Reife mit 'ner 1 oder maximal 2 in Mathe sollte da doch wohl ausreichen!! Der, der Abitur gemacht hat, gehört an die Hochschule und nicht in einer Ausbildung.

Kommentar von Burnout42 ,

Ganz ruhig.

Das Abitur wird zwar höher angesehen, aber die Noten in z.B. Mathe werden nicht "umgerechnet". Eine 3 in Mathe mit Realschulabschluss reicht natürlich und im Abitur lernt man nur Sachen, die man als Kaufmann nicht (wirklich) braucht.

Dreisätze kann man auch vor dem Abitur schon.

Wenn Schüler ohne Abitur auch zugelassen sind, werden dann die Abiturienten benachteiligt, weil man nur auf die Bewertung schaut, als die Erwartungen und Bewertungsstandards miteinzubeziehen!

Dies sind aber nur zwei Kritikpunkte von vielen, die Probleme bereiten.

Kommentar von henzy71 ,

Ein Kandidat mit einem guten bis sehr gutem Realschulabschluß sollte keine Probleme haben, einen Ausbildungsplatz zu finden. Die Betriebe, die für eine ganz normale Ausbildung Abitur verlangen (aus welchem abstrusen Grund auch immer) haben doch echt den Schuß nicht gehört.

Antwort
von Burnout42, 102

Das wissen nur die Leute, die mit den Leuten in Kontakt sind oder nur der Personaler selbst.

Es kann heißen, dass die noch weiter suchen und weitere Stellen besetzen wollen. Vielleicht wollen die dich nicht. Vielleicht gefällst du denen, aber die hoffen, dass sie noch einen besseren finden.

Positiv für dich könnte es sein, wenn sie einen anderen suchen aber nicht fündig werden und dich nehmen. Du wirst von niemandem eine Antwort bekommen können und von daher solltest du dir keine Gedanken darüber machen.

Falls du aber eine Absage bekommen solltest, kannst du ja nachfragen, woran es gescheitert ist, damit du es das nächste mal besser machst.

Ich bin in der selben Situation und zerbrach mir anfangs auch den Kopf. Wir müssen einfach realistisch bleibein und suchen, bis wir fündig werden. 50 bis 100 Bewerbungen solltest du schon losschicken. Das wurde mir von der Dame in der Agentur für Arbeit mitgegeben. Ergebniss: Trotz einer Reihe an Absagen warte ich noch auf rund 30 Antworten.

Einzig und allein als positiv ist es zu deuten, wenn ein Vorstellungsgesrpäch super verläuft und die Antworten lange brauchen. Beides sind aber wegen der Vielzahl an Bewerbern keinesweg eine Garantie für den Erfolg.

Dann wünsche ich dir viel Glück und hoffe, dass du eine gute Stelle bekommst :)

Kommentar von ShinyShadow ,

Einzig und allein als positiv ist es zu deuten, wenn ein Vorstellungsgesrpäch super verläuft und die Antworten lange brauchen.

Nicht unbedingt... Oft sagt es genau das Gegenteil aus... Die längste Wartezeit hat man eigentlich, wenn ein anderer den Job bekommt... denn dann bekommt der die Vertragsunterlagen zugesendet usw. und die verschicken die Absagen erst, wenn alles in trockenen Tüchern ist - Für den Fall dass derjenige abspringt.

Aber wie du sagst - es gibt da keine Garantie.

Kommentar von Burnout42 ,

Wenn die von anfang an wissen, dass du nicht in Frage kommst, bekommst du die Absage früher. Aber wenn du in der "Reserve" bist, hast du immerhin noch eine Chance. Deshalb auch die Aussage mit der Garantie :)

Ganz lustig ist auch, dass ich am liebsten die Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann machen würde. Genau mit diesen Fragen werde ich mich dann noch intensiver beschäftigen müssen :)

Kommentar von ShinyShadow ,

Das stimmt natürlich :) Wenn man direkt nach dem Gespräch ne Absage bekommt, kann man davon ausgehen, dass man schlecht war ;)

Kommentar von henzy71 ,

. Vielleicht gefällst du denen,
aber die hoffen, dass sie noch einen besseren finden.

Genau!! Der Kandidat, der 21 Jahre alt ist und zwei Diplome, einen Doktortitel und 15 Jahre Berufserfahrung in ähnlicher Position hat, hat sich noch nicht beworben!!

Antwort
von Tjaich, 114

Achja über Arbeitsagentur

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten