Frage von horzrider, 189

Spanier mit Hänger nach Deutschland importieren?

Hallo,

Ich frage daß nur Theoretisch. Es ist ja so , das in Spanien des öfteren mal Pferde frei draußen rum laufen, oder ausgesetzt werden. Theoretisch könnte man die ja einfach einfangen und dann gehören sie mir. Ist es dann möglich, diese Pferde mit dem Hänger nach Deutschland zu fahren? Zumal man ja am Zoll vorbei muss und die Pferde gar keinen Pass haben. Wie teuer wäre das denn? Gibt es da eine möglichkeit, oder hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht? Ich weiß...es wäre ein seeeehr großer Stressfaktor für den Spanier.

Danke und lg

Antwort
von beglo1705, 57

Mitnehmen darfst du Eigentum anderer Leute auf keinen Fall, das wäre Diebstahl.

Zudem sind für die Ausfuhr folgende Papiere und Dokumente erforderlich:

1: Nachweis dass das Pferd dein Eigentum ist.

2: Einen Equidenpass, in dem steht wann und was geimpft wurde

3: ein Attest des Veterinäramtes in dem vermerkt ist, dass das Tier frei von  ansteckenden Krankheiten und Parasiten ist

4: ein Carnet-ATA, (bei der IHK erhältlich) dass du nicht noch einmal Zoll bezahlen musst. Dazu benötigst du wieder den Kaufvertrag/Eigentumsübertrag.

Soweit mit den Zollvorschriften mit lebenden Wirbeltieren innerhalb der EU.

Ich halte das für keine gute Idee. Wenn du einen PRE oder ähnliches haben möchtest, kauf es dir, denn auch der Züchter musste viel Geld, Zeit und Mühe in seine Tiere investieren.

Antwort
von Michel2015, 61

Also erstmal. Spanien gehört zur "Family", genannt Europäische Union, es gibt keine Zollschranken mehr, wenn Du gerade nicht über die Schweiz fahren willst.

Ausgesetze Pferde kenn ich nur aus Irland zur Zeit der Bankenkriese 2009. Kann schon sein, dass in Spanien auch welche rumrennen. Bei diesem Tierfreundlichen Volk, kann ich mir das gut vorstellen. Da wir Deutschen das organisierteste Land der Welt sind, uns die Ösis alles nachmachen und die Schweizer trotzdem alles noch besser wir hinkriegen, gelten Regeln die von allen Beteiligen akzeptiert wurden, das betrifft auch die Spanier. Wer es erfunden hat, weiß ich wirklich nicht, aber im Tierschutz stehen wir Germanen mit Sicherheit als Nr. 1 da, auch wenn es noch viel zu tun gibt.

Du kannst so ein Pferd einfangen, dann ist es Deins, wobei ich glaube, dass das trotzdem illegal ist, das Aussetzen von Pferden ist aber auch illegal, aber wen schert es in Spanien oder in Irland. Das ist die enfachtse Phase.

Problem Nr. 1 ist, Du brauchst Papiere, denn ohne die kannst Du ein Pferd weder auf der Straße transportieren, noch über eine Staatsgrenze bringen (schon gar nicht in die Schweiz) und da wollen die sicher sein, dass Du keine Infektionen mitbringst und gucken nach den Impfungen (in der Schweiz auch nach den Steuern und dem Zoll und dem Tierschutz).

Immerhin musst Du von Spanien, nach Frankreich, dann in die Schweiz, nach Österreich oder von Frankreich direkt nach Deutschland. Soweit zur Reiseroute.

Lt dieser Transportverordnung, darfst Du nur 8 Stunden fahren, dann MUSS das Pferd vom Anhänger. Also gehen tut alles, aber dieser „Wanderzirkus“ muss organisiert sein und vergesse nicht, in Spanien ist es schweineheiß.

Dazu muss ein TA das Pferd zum Transport freigeben, so eine Art Gesundheitsnachweis.

Ich schätze mal, das wäre ein Abenteuer mit 4 bis 8 Wochen Zeitfaktor. Natürlich kann man es auch ohne Papiere versuchen. No Risk no Fun, kann aber auch böse ins Auge gehen, in der Schweiz sowieso, die lassen Dich gar nicht rein und auch nicht durchfahren und rufen sofort ihre Kollegen in D oder Ö an.

Denke mal, bis Du wieder Buxtehude bist, kostst das locker mal 2.000 EUR

Den Klamauk mit den Ösis bitte nicht persönlich nehmen, Eure oeps-Webseite ist eindeutig besser als unsere.

Kommentar von beglo1705 ,

8 Stunden gelten "lediglich" im gewerblichen Transport. Der Fahrer muss sich (allein schon dem Tier zu Liebe) vorher Gedanken machen, wo er sein Tier tränkt, füttert, pflegt und zur Ruhe kommen lässt. Das erscheint mir schwierig, denn wer kennt schon solche Stationen, wo man das alles kann.

Kommentar von Michel2015 ,
8 Stunden gelten "lediglich" im gewerblichen Transport

Diese Darstellung ist leider falsch, bzw. unvollständig.

Auch ich unterliege diesen Regeln und muss einen Befähigungsnachweiß gem. TSchTransVo bei mir führen, obwohl ich nicht gewerblich bin. Zur Frage oben, würde ich sagen, das ist eher grenzwertig.

Kommentar von beglo1705 ,

Ja da geht´s schon weiter da hast du recht. Woher bekommt man den Befähigungsnachweis, ist der Hänger laut TSchTransVO dafür geeignet, wer erteilt mir unterwegs die Stempel/Genehmigungen dass alles in Ordnung ist usw.

Wenn es so ein Pferd sein soll, würde ich eines kaufen, wo sich der erfahrene Züchter auch gleich um den Transport kümmert, der ist damit sicher versierter, was Behördengänge etc. in seinem Land angeht würde ich meinen.

Kommentar von Michel2015 ,

Den Schein bekommt man vom Vetamt und den Lehrgang macht man bei der Landwirtschaftsverwaltung. Du wirst ihn sicher nicht machen müssen, da hinter der Tätigkeit ja keine Gewinnabsicht steckt. Bei mir schon.

Sonst zum Transport:

http://www.bmel.de/DE/Ministerium/ministerium_node.html

Unterwegs erteilt einem gar keiner was. Zu Beginn der Riese über eine Staatsgrenze hat ein TA die Fahrt freizugeben. Das ist alles und auch der einzige behördenähnliche Gang. Ich habe so etwas nur einmal gemacht, das war in der Schweiz und ich hatte einen LKW.

Es stimmt, dafür gibt es Profis und die sollten das besser selbst erledigen und ein PKW-Anhänger ist wohl eher was für den Regionalverkehr.

Was Spanien und Pferde angeht. Ich habe auf deren Verkaufsmethoden keinen Bock. Ist schon schwer genug mit unseren Leuten, da muss ich mich nicht noch mit einem Torero rumärgern.

Kommentar von horzrider ,

Super👍 vielen Dank

Kommentar von Bitterkraut ,

Ich bezweifle doch sehr, daß man "Gefundenes" einfach las sein Eigentum annehmen kann. Das gilt sicher auch für gefundene Pferde.

Antwort
von Isildur, 84

Hallo,

du kannst nicht einfach ein Pferd einfangen und dann sagen "Das ist meins", da solltest du dich ersteinmal mit dem spanischen Gesetzt auseinandersetzen. Du darfst auch mit einem Pferd ohne Equidenpass nicht munter durch die Gegend fahren, geschweige denn irgendwelche Grenzen überqueren! Nur weil da Viecher halbwild rumrennen, kann man die nicht einfach "in Besitz" nehmen.

Kommentar von DCKLFMBL ,

Viecher?...

Kommentar von Isildur ,

Hunde, Katzen, Pferde,...Viecher. Und nein, dass ist nicht abwertend gemeint. Mein Hund ist und bleibt "Dackel" und mein Spanier "Dicke", obwohl der Hund definitiv kein Dackel ist und der Spanier nicht dick und der Sammelbegriff für den Zoo ist bei uns "Viecher". Obwohl, ich erinnere mich an eine Diskussion, weil ich meinen Hund "Monster" genannt habe,....war glaube ich auch hier.

Kommentar von Aristella ,

Ich hab eine Fusselrolle, einen hysterischen Flummi, einen Müllschlucker und einen Zeckenteppich. Alles zusammen "die geldverschlingende Höllenbrut". Und obwohl ich so über die Viecher rede würd ich mich für jeden von den 16 Haxen in den Ruin stürzen...

Antwort
von tryanswer, 85

Um ein Pferd nach Deutschland einzuführen benötigst du min. einen Equidenpass, sowie eine Gesundheitsbescheinigung der zuständigen Veterinärbehörde das Herkunftslandes. Der Transport selber ist dann das geringste Problem, solange du die Transportbedingungen für Lebendtiere einhälst.



Kommentar von horzrider ,

kann man das alles in Spanien anfordern mit einem nichtgekauften pferd?

Kommentar von tryanswer ,

Ich weiß es nicht, aber ich bezweifle das stark. Zumal du mit Sicherheit dort einen Eigentumsnachweis vorlegen müsstest. Auch benötigst du für einen Equidenpass Daten zur Mutterstute und zum Ersteigentümer.


Ich bin mir noch nicht einmal sicher wann ein Pferd in Spanien herrenlos wird, so das du es in Besitz nehmen könntest.

Kommentar von horzrider ,

naja...okay, danke. In Deutschland habe ich für die Anforderungen eines Passes das alles nicht gebraucht.

Kommentar von tryanswer ,

Das Hauptproblem dürfte sein, das du als Ausländer (wahrscheinlich ohne spanischen Wohnsitz) solche Anträge stellst. Ich könnte mir schon gut vorstellen, daß die spanischen Behörden dann etwas hellhörig werden.

Kommentar von horzrider ,

Ja das stimmt.

Antwort
von michi57319, 61

Na selbstverständlich gibt es Tierpässe! Für Hunde, Katzen und andere Kleintiere ebenso (blauer EU-Impfpass), wie auch den Equidenpass.

Ohne Sicherstellung, daß das Tier gesund ist, darf es die Landesgrenze überhaupt nicht überqueren.

Schon mal drüber nachgedacht, daß du möglicherweise auch Tierseuchen importierst???

Kommentar von horzrider ,

Jap, allerdings

Kommentar von michi57319 ,

Aha.

Antwort
von sukueh, 95

Was bewegt dich denn zu dieser Idee ? Der Gedanke, dass es dem Pferd in deiner Obhut besser gehen würde oder die Möglichkeit, sehr günstig an ein Pferd zu kommen ? 

Wie willst du denn sicherstellen, dass das von dir eingefangene Pferd tatsächlich "Besitzer-los" ist? 

Ohne Papiere dürftest du jedenfalls nicht mit Pferd nach Deutschland kommen. 

Antwort
von Hexe121967, 81

du darfst nicht einfach so ein pferd einfangen und mitnehmen

Kommentar von horzrider ,

Warum nicht? in Deutschland ist das ja klar, aber in Spanien....

Kommentar von beast ,

weil es  für Deutschland  Einfuhrbestimmungen  gibt.... Für  ein Pferd  benötigst du  einen  Equideenpass  ...

Kommentar von Dahika ,

wie bitte? Auch in Spanien gibt es Gesetze. Da herrscht nicht der wilde Westen. Also echt.... unglaublich. Das ist Diebstahl.

Kommentar von Michel2015 ,

Glaube, dass mit dem Tierschutz haben die in Spanien nicht so auf dem Kasten...... Zum Thema Gesetze. Gesetze müssen auch umgestezt werden und wenn das keiner macht, nennt man das Wilden Westen, in dem Fall Wilden Süden.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 23

Äh - man kann doch nicht mal einfach ein Pferd am Straßenrand aufsammeln, verladen und dann nach Deutschland fahren. Wo sind wir den hier? Das ist Diebstahl.

In ganz Indien laufen herrenlose Kühe rum, nimmst du die auch mit nach Hause ... einfach so?

In Kroatien laufen öfter mal Esel einfach so rumm - kann man die auch einfach mitnehmen?

In Grichenland wirst du hier und da auf Ziegen oder Schafe treffen, wo weit und breit kein Mensch zu sehen ist - kann man die auch einpacken und mitnehmen?

Oder bei uns in Deutschlad laufen auch Katzen (nennt sich Freigänger) einfach so draußen herum, kann man die auch einfach mitnehmen?

Ein scheinbar herrenloser Hund, der sich selbst spazieren führt, kann man den dann auch einfach so mitnehmen?

Andere Länder andere Sitten. Nur weil die ihre Tiere ohne Mensch oder ohne Zaun drumherum herumlaufen lassen, bedeutet das nicht gleichzeitig das da keiner ein Eigentum dran hat.

Kauf dir dort ein Pferd und nimm es legal mit, alles andere ist Schwachsinn.

Antwort
von BarbaraAndree, 50
Kommentar von friesennarr ,

Das wäre aber kauf und somit legal.

Das andere ist Diebstal und somit nicht legal.

Antwort
von DCKLFMBL, 51

Die Seiten die ich kenne Fliegen die Pferde aus Spanien nach deutschland :-)

Kommentar von horzrider ,

ja, ich meine speziell fahren.

Kommentar von Dahika ,

Wenn du ALLE nötigen Papiere hast, kannst du das Pferd nach Hause fahren. Du musst dann nur regelmäßig Rast machen. Durchfahren von Spanien nach Deutschland geht nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community