Frage von snopychen, 177

Skalare schwimmen am boden mit Kopf nach Oben was tun?

Hallo, Ich habe mir ein neues Aquarium zu gelegt 180l habe es vor ein paar tagen eingerichtet und den paar tage stehen gelassen.gestern habe ich mir den 3 skalare geholt und 12 neons und die waren gestern alle noch ganz munter.als ich den heute mittag das licht an gemacht habe waren die skalare unten am Boden und schwimmen mit kopf nach oben bis jetzt auch immer noch kann mir jemand sagen was ich jetzt tun kann oder vieleicht der Grund ist? Lg jessy

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von tachyonbaby, 136

Das hört sich aber nicht gut an.

Hast Du dem Leitungswasser einen Wasseraufbereiter für Aquarien meßgenau zugesetzt?

Kies mehrfach gewaschen?

Wurzeln und Dekomaterial ein paar Tage gewässert und abgeschrubbt?

Das Filtermaterial ausgespült?

Normalerweise läßt man ein Aquarium mindestens 1 Woche, besser noch 3 Wochen ohne Fischbesatz "einfahren", damit sich sich nitrifizierende Bakterien im Filter ansiedeln können.

Neon-Salmler sind wie die Pterophyllum scalare im Amazonas beheimatet und mögen daher vorzugsweise weiches Wasser. Oft heißt es, daß diese Fische an unser hartes Wasser angepaßt seien. Meine Erfahrung geht jedoch dahin, daß diese Fische sich wesentlich wohler in torfgefiltertem Wasser fühlen und erheblich länger leben. In hartem Wasser bekommen die Tiere Nierenschäden und sterben vorzeitig.

In meinem 440 L torfgefilterten Becken wurden Rote Neon ca. 5 cm groß und 8 Jahre alt.

Lies mal die Haltungsbedingungen nach: http://www.aquarichtig.de/Roter-Neon-Haltung-Pflege-und-Zucht-

Kommentar von snopychen ,

wasseraubereiter ist drine und auch maßgenau

den kies hab ich mehrmals gewaschen und dekorationen auch voher gewaschen und abgeschrubt

und das filtermaterial wurde auch gewaschen

Das aquarium stand 6tage ohne fischen nur mit deko pflanze und kies da

Kommentar von tachyonbaby ,

Offenbar stimmen die Wasserwerte nicht, denn sonst würden sich Deine Fische wohlfühlen.

@ fhuebschmann hat Dir ja schon einen sofortigen Wasserwechsel
empfohlen. Also hurtig! Tunlichst mit gutem Wasseraufbereitungsmittel.
Und dann setz dem Wasser etwas Huminsäure zu.

Hier kannst Du die Ansprüche von Skalaren nachlesen:
http://www.scalare-online.de/aquaristik/db_fische/perciformes/cichlidae/Pterophy...

Kommentar von tachyonbaby ,

Und dann besorge Dir mal ein kleines Büchlein, in dem auf wenigen Seiten das Wichtigste für ein funktionierendes Aquarium zusammengefaßt wurde:

http://www.amazon.de/Das-perfekte-Aquarium-Einrichtung-S%C3%BCsswasser-Aquariums...

Ich wünschte, so ein Büchlein hätte es bereits vor 40 Jahren gegeben. Das hätte einer Menge Fischen das Leben gerettet und mir einen gehörigen Batzen Geld und bittere Erfahrungen erspart.

Kommentar von snopychen ,

habe jetzt wasser gewechselt so vor zwei stunden und den fischen gehts jetz auch viel besser sind nämlich wieder munter und schwimmwn wieder richtig

Kommentar von tachyonbaby ,

Freut mich.

Schaff Dir das Büchlein trotzdem an. Da steht auf wenigen Seiten alles drin, was man als Aquarium-Anfänger wissen muß. Das kostet gebraucht ja nicht die Welt und spart wirklich eine Menge Geld und rettet vielen Fischen das Leben.

Kommentar von snopychen ,

ja werde ich machen

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik, 98

Hallo,

wenn du die Konzentration der hochgiftigen Schadstoffe in deinem Wasser mal messen würdest (Ammoniak und Nitrit), dann würdest du sehen, dass diese stark erhöht sind - und daran sterben die Fische nun.

Ein AQ muss IMMER mind. 3 - 4 Wochen einlaufen, damit sich im Filtermaterial und im Bodengrund die wichtigen nützlichen Bakterien bilden. Denn nur diese können die genannten Schadstoffe in Pflanzennahrung (= Nitrat) umwandeln.

Außerdem darf man ein AQ nicht gleich voll besetzen und in 180 l gehören überhaupt keine Skalare.

Besser wäre es gewesen, wenn du dich erst einmal mit den Grundlagen der Aquaristik vertraut gemacht hättest - dann müssten es die Fische nun nicht mit dem Leben bezahlen.

Expertenantwort
von Norina1603, Community-Experte für Aquaristik, 83

Hallo snopychen,

leider hast Du das oberste Gebot der Aquaristik vernachlässigt und das ist die Geduld!

Da helfen Dir auch keine Wasseraufbereitungsmittel, die sowieso nutzlos sind!

habe es vor ein paar tagen eingerichtet und den paar tage stehen gelassen.

Ein Aquarium sollte in der Zeit nicht stehen, sondern voll eingerichtet ohne Fische betrieben werden, damit sich im Filter und im Bodengrund die wichtigen Bakterien bilden können!

Kein Wunder, dass die Fische, wobei Skalare ein größeres Becken benötigen würden, jetzt um`s Überleben kämpfen!

Jetzt helfen nur noch tägliche großzügige Wasserwechsel um die Schadstoffe zu verringern und Wasserwerte messen, bis Nitrit nicht mehr nachweisbar ist, dann kannst Du die Wechselintervalle verlängern, bis zu 14 Tagen!

MfG

norina

Antwort
von fhuebschmann, 99

Du hast den größten und schlimmsten Anfängerfehler gemacht und höchstwahrscheinlich deine Fische gekillt! Wo fang ich nur an? Skalare gehören niemals in ein 180er Becken das ist zu klein! Dann muss man ein neues Aquarium mindestens 3-4 Wochen ohne Besatz einfahren! Den ersten Besatz setzt man langsam ein und nicht alles auf einmal! Du musst jetzt täglich! 80% deines Wassers Wechseln bis Nitrit mehrere Tage nicht mehr nachweisbar ist. Und dann kannst du hoffen das die Fische noch nicht zu viel schaden abbekommen haben. Und du solltest dir mal aquaristik-Grundwissen aneignen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten