Frage von Coja987, 139

Sind Katzen die Diener des Teufels?

Katzen sind bekannt als niedliche Tiere. Ich habe selber auch eine, aber manchmal dreht Sie durch, wie zum Beispiel meine Katze springt in der Nacht auf mir herum und manchmal beißt sie mich beim Spielen oder guckt mich manchmal stundenlang an. Vielleicht verbirgt sie ihre süßheit hinget ihrer teuflichkeit.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 33

Nein, keine Katze der Welt ist ein Diener des Teufels, falls es sowas überhaupt gibt.

Wenn Deine Katze nachts auf Dir rumturnt, ist sie nicht müde genug und hat sich noch nicht an Deinen Schlafrhythmus gewöhnt. Spiele einfach mal ein paar wilde Spiele, vielleicht wird sie dann müde und lässt Dich schlafen.

Beissen beim Spiel ist meist ein Kuss auf Katzenart und wenn Dich ne Katze anstarrt, dann will sie mit Sicherheit etwas von Dir und Du solltest rausfinden, was sie will.

Du solltest Dich mal ein wenig über Katzen informieren, dann würdest Du Deine Katze auch mit der Zeit besser kennenlernen und wüsstest dann, dass Katzen niemals jemandem dienen, im Gegenteil Katzen sind die Herren, die sich von den Menschen bedienen lassen und dafür dürfen dann diese Menschen auch im Haus der Katze leben.

Kommentar von portobella ,

Hunde haben "Herrchen" Katzen haben "Personal"

Antwort
von XxLesemausxX, 44

Hallo Coja987, 

das frag ich mich auch immer. Wir haben auch zwei...die starren mich manchmal an, als planen sie meinen Tod.. O.o
Unser Kater ist ganz schlimm. Kommt aus dem Gebüsch oder unterm Wäscheständer herausgesprungen, umklammert das Bein von dem, der gerade da lang geht und zwickt rein. x-D

Dann wird man durchs ganze Haus verfolgt... Sie trampeln über einen rüber, als wäre man nur irgendein Objekt, obwohl es zig andere Möglichkeiten gegeben hätte, ans Ziel zu kommen. 

Und wenn ich in der Küche bin (unsere sind verfressen), erst ist hinter mir niemand, dann dreh ich mich um, schielt die Katze um die Ecke... Wo auch immer die immer herkommt.

Und immer diese Selbstverständlichkeit... laufen neben einem her und auf mal ziehen sie vorne an einem vorbei, sodass man fast über Kopf geht....
So richtig geplant...

Ja.. manchmal verhalten sie sich stark merkwürdig.

L.G.
XxLesemausxX

Kommentar von eggenberg1 ,

auch katzenkinder müssen erzogen werden  und  anspringen  an die beine  und womöglich noch reinbeissen  geht  garnicht-- das ist  respektlos  -- in 40 jahren katzen haltung  von freigängern und etlichen katzen  die kamen und gingen  hat  das keine katze gemacht .

Kommentar von XxLesemausxX ,

Unsere Katzen sind schon lange erwachsen. Nicht alle Katzen sind gleich. Meine Tiere sind sowieso immer anders gewesen. Aber sie haben schlimme Dinge durchgemacht, die kein Tier verdient hat. Daher sind sie eben wie sie sind.

Sie meinen es nicht böse und es ist auch keine Verhaltensstörung. Aber auch Du solltest wissen, das man keine Ferndiagnosen stellen kann.
Wenn Du unsere Tiere sehen würdest, würdest Du schnell feststellen, dass das ein Teil von ihnen ist. Es ist einfach ihr Charakter. Kratzbaum wurde nie angenommen, Spielzeug wird liegen gelassen...sie gehen da einfach nicht dran.

Manche Tiere haben halt auch einen Knall, wie manche Menschen. Mein Hund ist nicht anders, auch meine Meerscheinchen und Kaninchen verhalten sich nicht wie die von z.B. Freunden.

Sie haben kein "normales" Leben gehabt. Einige sind durch mich auch dem Tod nur so von der Schippe gesprungen. 

Zumal unser Kater hier der Chef in der Straße ist. An ihn trauen sich die anderen Katzen nicht ran. Auch unsere Katze verteidigt er vor ihnen.

Einmal hatte ein Kater (unkastriert) meine (kastriert) "angemacht". Ich den Kater gerufen, kam auch sofort angeflitzt und ist erstmal hin und hat dem gezeigt, wer der Chef ist. Hat sich vor meine Katze gestellt, sich aufgebaut und geknurrt wie sonst was. Den Nachbarn ist die Kinnlade so runtergefallen. x-D
Der Mensch schreibt Tiere eben als unterentwickelt ab. Aber das sind sie nicht mal ansatzweise.

Tiere sind mehr, als einige glauben zu wissen! Sie verstehen und sie fühlen.

Nun, Du musst sie halt erleben um urteilen zu können. Aber ich selber arbeite seit vielen Jahren mit allen Tierarten die man haben kann und habe schon vieles gesehen.

Jedes Tier hat einen anderen Charakter, ein anderen Verhaltensmuster usw. Man kann die eine Katze nicht mit der anderen vergleichen.

Der Kater kommt, springt einem auch nur ans Bein und rennt weg. Kommt wieder und spaziert wieder um einen herum.
Er ist auch ein sehr stolzes Tier.

Neue Tiere werden von den Katzen begrüßt und aufgenommen. Frettchen, Kaninchen, Meerschweinchen usw. Ohne das die Krallen ausgefahren werden.

Es entspricht nicht dem Standard aber das macht es nicht "falsch".

Kommentar von portobella ,

und trotzdem lieben wir sie, auch mit allen Macken!!

Kommentar von eggenberg1 ,

lesemaus , meine aussage  widerspricht ja nicht  deiner erfahrung   ,und -- ich gebe dir in allem total  recht !

Antwort
von tanztrainer1, 11

Wie kommst Du auf diesen Mist.

Jedenfalls sind Katzen normalerweise nachtaktiv. Meine Beiden pennen den ganzen Tag und dann gibts nachts eben manchmal Halli Galli, besonders wenn Vollmond ist. Aber ich bin auch eher eine Nachteule!

Antwort
von Peterwefer, 72

Das glaube ich nicht. Nur Menschen können Satan dienen. Tiere leben ihr Leben nach Instinkt, der ihnen von der Natur mitgegeben ist. Und Katzen haben eben ihren eigenen Kopf. Beißen beim Spielen ist v. a. bei jungen Katzen normal. Und wenn Deine Katze nachts zu Dir kommt, drückt sie damit ihre Zuneigung aus.

Kommentar von Incendiary ,

Quelle, Beleg? Schonmal Supernatural geguckt, alles geht.

Kommentar von Peterwefer ,

Die Frage, ob es einen Teufel überhaupt gibt, ist ohnehin eine Glaubensfrage. Somit ist es mit Quellen immer so eine Sache. Früher wurden weiß nicht welche Dinge auf satanischen Einfluss zurückgeführt. Heute wird über viele dieser Dinge gelacht. Meine Quelle ist die Bibel. Ich gebe zu: Auch das ist anfechtbar, aber welche Quelle ist schon zuverlässig? Aus bereits genanntem Grunde kann es eine solche gar nicht geben. Und in der Bibel steht nichts von Katzen als Dienern Satans.

Antwort
von Zischelmann, 19

Diese Frage könnte aus dem tiefsten Mittelalter stammen

Katzen sind zwar eigenwillige Geschöpfe jedoch keine teuflischen!!!

Antwort
von eggenberg1, 23

wenn  deine katze nachts  munter ist, dann hat sie sich noch nicht an deinen shclafrythmus gewöhnt    also  dulde es einfach nicht, dass sie dich nachts  so stört- sie darf das einfach nicht ,und das  kannst du ihr auch deutlich klar machen  : schmeiss sie  vom bett,werf nen puschen nach ihr - sie wird es auf  dauer kapieren und  dich  in ruhe lassen--  

voraussetzung ist natürlich dass du  tagsüber  für genügend beschäftigung  sorgst -- wenn du nur eine katze in wohungshaltung hast,  dann ist es keinw under ,wenn sie DICH  zum bearbeiten nutzt -- alleinhaltung  von katzen ist   tierquälerei --also  hol, ihr einen adequaten partner dazu   und  nach eingewöhungszeit  von  2-3  wochen   werden sich di e beiden gut  miteinander beschäftigen-- aber auch das  setzt  voraus , dass sie genügend möglichkeiten haben sich zu beschäftigen --kratzbaum(bäume) - catwalks  an den wänden . spieltunnel -- kartons mit  zeitungspapierschnitzeln  usw.

 frage beantwortet??  nein,  es gibt keinen satan nur  satanistisch veranlagte  wesen = menschen    und darum auch keine katzen  ,die ihm dienen !!

Antwort
von Calim8, 13

Diener des Teufels? Guter Witz. Das was du schilderst ist normales Jagdverhalten. Dass sie auf dir rumtrampelt. Ihr fehlt wohl ein Spielkamerad. Katzen sind sonst die sanftesten Tiere außer wenn es um Jagd und Beute geht.

Antwort
von HrvNa, 67

Hab ich mich auch gefragt meine ist auch so 

Kommentar von Coja987 ,

Hmm.. Willkommen im Club

Antwort
von Katerlovely, 15

Katzen sind wunderschöne Tiere,die Dir mit allen Gesten verraten,wie es ihnen geht. Sie sind "KEINE" Diener des Teufels.

Ich habe meinem Kater vor 2 Jahren das Leben gerettet,als er mir hilfesuchend zeigte,ich habe Schmerzen.

Er hatte Darmverschluss und wurde operiert.

Heute ist er fast 12 Jahre und zeigt mir täglich,wie sehr er mich liebt.

Beobachte Dein Tier !

Antwort
von vanbea, 36

Schwachsinn. Entweder ist sie nicht von der Mutters sozialisiert worden weil sie ihr zu früh weggenommen wurde oder sie hat auch zu wenig unterhaltung für sich - richtiges spiel, kratzbaum und anderes.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten