Frage von Pandafromjapan, 236

Sich vor dem Sportunterricht drücken?

Hi.
Ich bin transgender ( mtf und ungeoutet). Ich hasse den Sportunterricht. Ich fühle mich soo unwohl. Ich vergesse meine Sportsachen immer extra weil meine Mutter ja keine Entschuldigung schreibt für nichts. Aber wenn ich sie nochmal vergesse wird er meine Mutter anrufen. Das will ich nicht. Hat jemand Tipps wie ich nicht in den Spirtunterricht muss? Ich brauche echt Hilfe 😕😔

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MightBeDamian, 28

auch, wenn die frage jetzt schon ein paar tage her ist, hab ich das gefühl, dass hier immer noch keine wirklich passende antwort steht. bzw. in manchen steht immer ein bisschen passender rat. deshalb will ich mich auch nochmal dran versuchen :)

deine situation ist natürlich extrem unangenehm. staendig mit dem falschen geschlecht sport zu haben, kann kein zustand sein! jedoch hast du erstmal die pflicht, am sportunterricht - wie an jedem anderen unterricht auch - teilzunehmen. der einzige weg daran vorbei waere eine art "dauer-entschuldigung", die dich davon befreit. denn du hast ja jetzt schon selbst gemerkt, dass dauernd die sportsachen vergessen nur sehr kurzfristig hilft. so eine befreiung zu kriegen, ist aber 1. extrem schwer und 2. bringt sie dich in eine außenseiterrolle. deine mitschüler werden merken, dass du nicht mitmachst und werden fragen warum. da hilft dann nur ehrlichkeit.

ich denke, dein ziel sollte es sein, dass du mit den maedchen sport hast und dich ggf. vor oder nach ihnen umziehst und duschst. nun sehe ich 3 möglichkeiten, um dir dazu zu verhelfen. leider beinhaltet jede davon, dass du jemandem sagen musst, dass du dich eigentlich als maedchen fühlst. wenn du was aendern willst, kommst du da in meinen augen nicht drumrum...
1. du sagst es deinen eltern. damit schlaegst du gewissermaßen 2 fliegen mit einer klappe, denn letztendlich wirst du es deinen eltern irgendwann ja sowieso sagen wollen/müssen. es ist allerdings auch der wohl größte schritt, den ein transgender gehen muss. und coming outs sind immer verdammt schwer. zumal, wenn es dein erstes ist. wenn alles glatt laeuft, reden deine eltern wahrscheinlich mit deinem/r klassenlehrer/in und der/die sagt dem sportlehrer dann, was sache ist. ihr werdet dann wahrscheinlich gemeinsam überlegen, wie ihr das lösen könnt.
2. du gehst direkt zu deinem/r klassenlehrer/in oder deinem sportlehrer. auch das kostet viel überwindung. und du weißt nicht, wie sie drauf sind. vielleicht haben sie noch nie eine trans-schülerin gehabt. so oder so sollten sie das eigentlich akzeptieren. nachteil dieser variante: sie werden früher oder spaeter mit deinen eltern drüber reden wollen. und wenn die auf diesem wege von deiner transsexualitaet erfahren, ist halt extrem ungünstig. 
3. du holst dir professionelle hilfe. wenn ihr eine/n vertrauenslehrer/in habt, kannst du da vielleicht anfangen. oder du gehst zu einem psychologen und schilderst deine situation. der wird dir dabei helfen, mit der situation umzugehen. das braucht allerdings wahrscheinlich ein bisschen zeit. und beim psychologen bin ich mir auch nicht sicher, ob deine eltern dem zustimmen müssen... so oder so wirst du vermutlich auch bei dieser variante nicht drumrum kommen, es ihnen zu sagen.

du siehst: ich rate dir sehr dazu, damit anzufangen, es deinen eltern zu sagen. die werden sich vermutlich erstmal dran gewöhnen müssen. immerhin haben sie dich dein bisheriges leben als junge gesehen - und jetzt sagst du ihnen: "hey, das ist falsch! ich bin ein maedchen!". und bedenke, dass du das ganze auch nicht von heute auf morgen gewusst hast. vermutlich brauchen sie ein bisschen, um das zu verarbeiten. ich rate dir also dazu, sie nicht direkt mit dem sportunterricht zu überfallen. das kannst du gut als einleitung benutzen, aber schau erstmal, wie sie reagieren, bevor du sie bittest, was zu unternehmen, damit dir sport wieder spaß macht.

so. lange nachricht, kurzer sinn: ich rate dir sehr, dich deinen eltern anzuvertrauen - sofern du dich dazu in der lage fühlst. wenn nicht, fang vielleicht mit deinem vertrauenslehrer an (oder klassenlehrer, wenn du gut mit ihm/ihr klar kommst).

ich wünsche dir, dass du diese schwierige und unangenehme situation gut überstehst! :)

Kommentar von Pandafromjapan ,

Danke für diese tolle Antwort ^_^! Ich hoffen, dass ich es ihnen bald sagen werde , hab dennoch noch ein bisschen Angst ._. Aber trotzdem danke für die Antwort. Das war bist jetzt die beste :3

Kommentar von MightBeDamian ,

danke für die blumen! immer gerne. du schaffst das! :)

Antwort
von Tritopia, 96

Und wieso möchtest du nicht in den Sport Unterricht? Es muss ja einen bestimmten Grund dafür geben?

Möglichkeiten um den Sport Unterricht zu drücken.
1. Selber eine Entschuldigung schreiben (Urkunden Fälschung)
2. Deine mutter dazu überreden
3. Mach einen auf verletzt, aber dafür brauchst du auch eine Entschuldigung.
Deswegen kannst du zu deinem Arzt gehen und ihn fragen ob er dich eine Weile vom Sportunterricht entschuldigen kann. Wenn er/ sie nett ist, machen die es sogar. Musst ihn halt klar machen wieso du es nicht möchtest.
4. Rede mit deinem Lehrer darüber, oder einem Sozialarbeiter/ Schulpsychologe und versuche eine Lösung mit denen zu finden...


Antwort zu deiner Antwort:

Du musst dann da durch. Vielleicht kannst du dich ja auf der Toilette kleiden, oder als letztes. In der Halle wirst du dich dran gewöhnen müssen. Warum fühlst du dich unwohl? Fehl am platz? Was soll das heißen?

Kommentar von Pandafromjapan ,

In der Umkleide und in der Halle fühle ich mich halt einfach am falschen Platz

Antwort
von uncledolan, 76

Kann man sich nicht wirklich vor drücken, du kannst es natürlich so weit vermeiden, wie nur möglich, indem du immer wieder "krank" bist, du musst halt deinen Lehrer und seine Geduld einschätzen und dir überlegen, ob du dir eine mangelhafte Note auf dem Zeugnis leisten kannst. Wenn du es übertreibst, bekommst du ein ungenügend und musst die Stufe wiederholen (also noch ein ganzes Jahr Sport). In jedem Fall nicht eine Ausrede (wie das Sportsachen "vergessen") überstrapazieren, sonst zwingst du deinen Lehrer ein Exempel an dir zu statuieren. Am besten in der einen Woche "Sportsachen vergessen", in der nächsten "fühlst du dich krank" etc.. Wenn du aber nicht wenigstens ein paar mal beim Sportunterricht mitgemacht hast, wirst du kaum eine ausreichende oder bessere Note bekommen.

Das Beste wäre natürlich, sich durch einen Arzt offiziell vom Sportunterricht befreien zu lassen, aber psychische Gründe gehen ehrlich gesagt nur selten als Grund durch, sonst könnte sich ja auch jeder mit Sozialphobie oder irgendeiner Angsstörung sich davon befreien lassen, weil er sich unwohl fühlt. Die meisten bringen es halt einfach hinter sich, sodass schnell der Eindruck entsteht, dass du unmotiviert bist, dich anzustrengen, wenn du dich davon befreien lassen willst.

Antwort
von yumi705, 44

Geht mir auch so ich bin nur bei ein paar freunden und meinen Eltern geoutet ich hab es so gemacht das ich (angeblich) ne schlimme fuß Verletzung hab. Musste dafür zwar auch einen Arzt reinlegen (hab mir extra den fuß verstaucht) aber muss dieses Jahr kein sport mehr mit machen. Ich würde dir das aber nicht empfehlen sondern erstmal mit den lehrer reden warum du nicht mit machen willst. Wenn das nicht klappt kannst du ja immer noch was anderes machen. Ich wünsche dir jedenfalls noch viel glück und wenn was ist kannst du mir gerne schreiben

(Ich entschuldige mich für mögliche Rechtschreibfehler)

Antwort
von Suitarmy, 86

Ich denke du kannst mit den Vertrauenslehrern deiner Schule reden und einen Kompromiss finden da dies dich ja beeinträchtigt, jedoch musst du trotzdem am Sportunterricht teilnehmen egal wie. Wie bereits erwähnt, wende dich an einen Vertrauenslehrer. ^^

Antwort
von Bauchzwerg2802, 45

Vielleicht solltest du nicht nach Wegen suchen, wie du dich drücken kannst, sondern wie du dich wohler fühlen kannst.

Beispielsweise deine Sportsachen einfach schon zum Schulbeginn anziehen. Dann würde das unangenehme Umziehen vor allen in der Umkleide wegfallen. Oder eben weitere Klamotten tragen, falls es daran liegt.

Und was genau schränkt dich während des Sports ein normal mitzumachen bzw wobei fühlst du dich unwohl?

Kommentar von Pandafromjapan ,

Es fühlt sich falsch an. Ich hasse es ein Junge zu sein.

Kommentar von MiriPsychadelia ,

Rede doch mit der schulleitung ob du mit den Mädchen turnen kannst. Bei uns ist das möglich. Es haben schon öfter Jungs bei den Mädchen geturnt und umgekehrt

Kommentar von Bauchzwerg2802 ,

Ich denke auch es wäre das Beste mal ein Gespräch mit dem Lehrer zu suchen. Denn der weiß ja momentan gar nicht, was abgeht und so wie du dich momentan verhältst, denkt er einfach du hättest eine Null-Bock Einstellung. Wenn er Bescheid weiß, kann er besser mit der Situation umgehen und wird dich denke ich mal auch nicht mehr so unter Druck setzen..

Antwort
von WalterE, 73

Vielleicht besprichst Du das mal mit einem kompetenten Arzt/Psychotherapeuten? Eventuell käme eine Befreiung für Dich in Betracht? 

Antwort
von GrafvonSpee, 58

Nunja, du könntest das ja mal mit dem Sportlehrer besprechen, dass dir das äußerst unangenehm ist und mit der Schulleitung mal ein Gespräch führen.

Da Sportunterricht in keinem Jahr als Vorrückungsrelevant ist, könnte sich da was machen lassen, wenn deine Abneigung begründet ist. Falls nicht kannst du ja immernoch mit deiner Mutter reden, ob sie dir nicht doch Entschuldigungen schreibt.

Antwort
von MiriPsychadelia, 42

Ich hab durch 15 Jahre Mobbing extreme panikattacken vorm sportunterricht. Trotzdem muss ich mitmachen. Ich verstehe sehr gut was du meinst.  Dennoch wirst du mitmachen müssen. Denk dir das sind nur 2 Stunden pro Woche. Das packst du schon 

Antwort
von RegenbogenOO, 60

Entweder du sprichst mit dem Lehrer oder der Lehrerin ueber dein Problem (im Zeugnis steht dann aber auch das du nicht am Sportunterricht teilgenommen hast) oder du machst einfach nie mit

Antwort
von AlisonApril, 82

Ist dir das unangenehmen dich in der umkleide wo alle da sind dich Umzuziehen?
Oder ist Sport dein Problem?

Kommentar von Pandafromjapan ,

Alles. In der Umkleide und halt wenn wir in der Halle sind

Kommentar von AlisonApril ,

Für die Umkleide kann ich dir als "Tipp" geben das du dich entweder Von zu Hause aus schon deine Sportsachen an Sie  unter der normalen Kleidung schon trägst oder du gehst eben in der Pause und ziehst mal schnell die Sportkleidung an. Und nach dem Unterricht ziehst du dir eben aufs Klo deinen frischen Sachen an. Sollte es ein Problem für deinen Lehrer sein erkläre in wieso du das möchtest und der wird es sicherlich verstehen..

Und was in der Halle stört dich genau?

Kommentar von Pandafromjapan ,

Das ich mit den Jungs zusammen bin.

Kommentar von AlisonApril ,

Du würdest also lieber bei den Mädchen mit turnen oder?
Dann würde ich mit einem Vertrauens Lehrer sprechen erkläre ihn das ausführlich und dann könntest du ihn ja fragen ob es möglich wäre mit der Schulleitung zu sprechen.

Wenn du das allerdings auch nicht möchtest dann würde ich mit einem Psychologen darüber sprechen. Versteh mich bitte nicht falsch das soll nicht heißen das du nicht "normal" bist sondern der Psychologe könnte dir helfen damit um zu gehen..
ich wollte auch nie am Sport Unterricht Teil nehmen und hab immer auf krank gemacht dem entsprechen war meine Note sehr schlecht..

Es gäbe sicherlich auch die Möglichkeit nicht am Unterricht Teil zu nehmen aber das würde ich dir nicht empfehlen.

Und wenn es für dich wirklich sehr belastend ist dann rede bitte mit einem Erwachsenen den du vertrauen kannst darüber! Um eine Lösung zu finden denn man kann es auch nicht so lassen:)

Ich wünsche dir alles gute und viel Erfolg!

Antwort
von TheFreakz, 63

Warum suchst Du Dir nicht Hilfe und akzeptierst dich so wie Du bist? Oder willst Du nur wegen Sport eine schlechte Note bekommen?

Ich kann verstehen, das sowas unangenehm ist. Aber wieso ziehst Du dich dann nicht wo anders um und / oder redest mit deinem Lehrer? Du kannst dich wohl oder übel nicht länger davor drücken.

Erlange mehr Selbstvertrauen / Selbstbewusstsein und sei Du selbst.

Kommentar von Pandafromjapan ,

Hallo?!
Ich werde mich NIE damit abfinden, dass ich biologisch ein Junge bin -.- Ich hasse es.

Kommentar von TheFreakz ,

Mit so einer Einstellung wirst Du das auch nie, aber na gut.

Antwort
von loema, 43

Es gibt keine Tipps. Du bist ungeoutet und kannst ja schlecht wem sagen, was der Grund ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community