Shetty-führprobleme?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Lass den Strick locker durchhängen und versuch ihn dazu zubewegen mit dir zukommen. Auch wenn er nur einen klitzekleinen Schritt nach vorne gemacht hat, lob ihn als ob er etwas gaaaaanz tolles gemacht hat.Sei total begeistert, streicheln ihn.

Mach das jeden Tag und wenner dir dann einige Schritte folgt kannst du ihn zur Belohnung freilassen.

Wichtig ist, dass du ihn für jeden noch zu kleinen Schritt den er dir folgt lobst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer mit positiver Konditionierung arbeiten :)

Du führst dein Shetty dann ein bisschen und wenn es stehen bleibt, annimierst du ihn dazu, weiterzulaufen (halte ihm aber keine Leckerlis hin, sonst lernt er, dass er nur laufen muss, wenn du ihm was dafür anbietest). Wenn er dann etwas gelaufen ist sofort loben, nicht erst wenn er wieder anhält. Kannst ihm dann auch ein Karottenstück geben :) so machst du dass, bis er immer größere Strecken läuft, dann ist das gar kein Problem mehr :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sorry, aber wenns am führen beibringen schon hapert, such dir bitte einen kompetenten trainer. ein 3 jähriger hengst ist nichts für eine jugendliche, egal, ob shetty oder warmblut....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alissa0912
06.06.2016, 14:07

ich weiß schon wie ich das mache ich wollte mir nur noch ein paar andere meinungen holen wie ich das sonst noch machen könnte:-) trotzdem danke für den tipp

0
Kommentar von Viowow
06.06.2016, 14:26

:) war jetzt auch nicht böse gemeint, hab selber ein shetty aus ähnlichen umständen, allerdings einen wallach;) da hab ich auch für die anfänge eine trainerin geholt. inzwischen haben wir uns gut eingespielt. viel spaß mit deinem kleinen

6

Wenn Du alleine bist, eine ausreichend lange Gerte mitnehmen, mit der Du ihn hinten antippen kannst. Oder Du nimmst einen Helfer mit, der von hinten vorwärts treibt, bis er gelernt hat, was zu tun ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo,

das erste wäre ein besuch des tierarztes, damit aus deinem hengst ein wallach wird. junge kleine männliche ponys sind oft sehr günstig, weil der vermehrer sich die kosten für die kastration spart.

und dass ein pony die ersten drei jahre auf der fohlenweide verbringt, ist absolut normal.

da du ein pferdekind anlernen willst - dazu solltest du dir professionelle hilfe holen. nur weil ein shetty - ich glaube aber eher, es ist ein gewöhnlicher kleiner hinterhofmix -  klein ist, heisst das noch lange nicht, dass es für anfänger geeignet ist. such dir einen profi, sonst ist der kleine in einem jahr lebensgefährlich.

das beibringen der halfterführigkeit geht genauso wie bei jedem anderen pferd.

ach ja - viel spass, wenn der hufbearbeiter kommt. kleiner tipp - shetlandponyabkömmlinge können beim ausschlagen einen guten dreiviertel meter ZUR SEITE auslangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alissa0912
07.06.2016, 01:00

also der kleine wird bald zum Wallach und Hufschmied war auch schon da hat alles geklappt...ich habe auch einige Im Stall die mir helfen werden bei der weiteren Grundausbildung...hat bis jetzt alles geklappt sogar Spazieren gehen als ein anders Pferd vor ihm war...nur mit dem Führen klappt es noch nicht so ganz :)

aber danke noch für die anderen Tipps:)

0

Du wirst das selbst nicht trainieren können und solltest dir einen guten und vor allem fähigen Bereiter/Reitleher in´s Haus holen, damit da nichts schief geht. Es ist schneller etwas verdorben, als gut gemacht... und das kann hernach viel aufwendiger sein, als wenn man´s gleich gescheit macht.

Er kann dir helfen, dein Pferd kennen zu lernen und vor allem auch, es zu verstehen. Zudem sei dir angeraten, aus dem Hengst einen Wallach machen zu lassen, Hengste sind ein komplettes Kapitel für sich (kann dir ein Lied davon singen) und nicht jeder kann mit ihnen wirklich gut arbeiten, wobei ich 3 Jahre auf der Weide nicht schlecht finde.

Grundsätzlich hat dein Pony gute Voraussetzungen, wenn du jetzt nichts großartig falsch machst und dir fachliche Hilfe besorgst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht einfach mal den Strick nur ganz Locker nehmen und ihn mit Leckerlies locken, wenn er dann kommen sollte immer ganz toll loben und so.

Schaffst du... ;)

MfG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Futter ein Stück locken, belohnen, und immer so weiter. Am besten Möhren, oder dann etwas weniger füttern als sonst, damit er nicht dick wird. Läuft er sonst viel? Vielleicht hat er ja schmerzen beim laufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alissa0912
06.06.2016, 13:49

Also er läuft viel auf der weide

0