Schwanger 17, keine Ausbildung. Was nun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dafür sind die Eltern (beide Seiten) da um sie finanziell zu unterstützen. Außerdem kann Deine besagte Freundin eine Ausbildung machen, sie ist nicht krank nur schwanger. Ausbildung kann man zwischendurch unterbrechen und dann nach der Entbindung wieder weiter machen. Sie hat doch Eltern, die können doch auf die Enkelin oder Enkel aufpassen und sie kann dann arbeiten gehen. Man kann alles schaffen, nur man muss es wollen. Bewerbungen schreiben und dann klappt das schon. Wenn man Kinder in die Welt setzt sollte man sich nicht immer auf den Staat verlassen, sondern Eigeninitiative ergreifen. Auch kann der Freund am Wochenende arbeiten und dann kann man sich evtl. eine kleine Wohnung erlauben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie bekommt erst von der Krankenkasse Geld 6 Wochen vor bis 8 Wochen nach der Geburt, dann kann sie 12 Monate lang 300€ Elterngeld und 190 € Kindergeld bekommen. Sobald das Kind 1 Jahr alt ist kann man beim Jugendamt einen Kitagutschein bekommen und dann die Ausbildung machen.
Ausziehen würde ich erst mit 18 (macht einiges einfacher, wegen der Geschäftsfähigkeit). Wenn das Geld nicht reicht kann zusätzlich Hartz4 beantragt werden.
Ansonsten steht Ihr auch mit Beginn der Schwangerschaft eine Hebamme zu, die die Krankenkasse bezahlt und sie in der Schwangerschaft betreut und berät. Auch was Gelder und rechtliche Sachen angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Everklever
25.07.2016, 15:20

Und die Eltern sind finanziell ganz aus dem Schneider?

0
Kommentar von Everklever
25.07.2016, 15:42

erst von der Krankenkasse Geld 6 Wochen vor bis 8 Wochen nach der Geburt, dann kann sie 12 Monate lang 300€ Elterngeld .....

Vom Kindergeld mal abgesehen: Das alles bekommt sie tatsächlich, ohne vorher je berufstätig gewesen zu sein?

0
Kommentar von MenschMitPlan
25.07.2016, 16:08

Sie bekommt erst von der Krankenkasse Geld 6 Wochen vor bis 8 Wochen nach der Geburt

Nein, Anspruch auf Mutterschaftsgeld hat sich nicht, sie arbeitet doch gar nicht.

1

Fragt mal bei profamila an. Das geht auch online.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da so gefragt wird:

"Sollen sie sich eine Wohnung suchen oder doch Abtreiben?"

Sie soll nicht abtreiben, da das ungeborene ein Recht auf Leben hat.

Hinsichtlich Geld, die Eltern von beiden sind jeweils bis das jeweilige Kind 25 ist (also noch ca. 8 Jahre) bzw. bis zum ersten berufsbefähigendem Ausbildungsabschluss Unterhaltspflichtig für das jeweilige Kind und das Enkelkind. Wenn die also willig sind zu zahlen und zahlen können, sollte das finanziell möglich sein.

Als Beratungsstelle würde ich caritas vorschlagen:

https://www.caritas.de/hilfeundberatung/

https://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/schwangerschaftsberatung/schwangerschaft-onlineberatung

Vorteil ist, die kennen sich auch mit allen Hilfen aus, aber sie stellen keine Beratungsscheine für die Abtreibung aus, so dass man da gar nicht in Versuchung kommt. Denn leider kommt es in dem Alter häufig vor, dass da auch die dann bald Großeltern Druck hin zur Abtreibung ausüben und dem hält sie besser stand, wenn sie den Schein nicht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AalFred2
26.07.2016, 13:01

Es gibt keine 25-Jahre-Grenze im Unterhaltsrecht.

Und du meinst nicht, dass man, wenn man dem Druck schon nicht standhält, sich nicht auch den Schein besorgt? Mal abgesehen davon, das die Caritas eben nicht neutral berät, sondern mit dem Ziel das Kind zu behalten.

1

Fragt eure Eltern, wenn ihr zusammen wohnen wollt, die dürfen das dann bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja ob sie das Kind behalten will oder nicht, das kann hier niemand beantworten, dass muss sie schon selbst wissen.

Aber auch Teeniemütter müssen in Deutschland nicht verhungern, also sie werden schon durchgebracht, ist eben kein Luxusleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Rechte haben sie?

Weiter bei ihren Eltern zu wohnen

Welche Gelder stehen ihnen zu?

Unterhalt durch die Eltern und Kindergeld.

Sollen sie sich eine Wohnung suchen

Wenn die Eltern das bezahlen: Nur zu!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung