Ist ein Schutzvertrag für Hunde gesetzlich geregelt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

das kommt auf den genauen Wortlaut des Schutzvertrages an:

- steht in ihm, dass du der Eigentümer des Hundes wirst - dann hat der Tierschutz alle Rechte an dich abgetreten - du kannst mit deinem Eigentum verfahren, wie du möchtest (solange du keine anderen Gesetze brichst)

- steht in ihm, dass du nur Besitzer wirst, der TS aber weiterhin Eigentümer des Hundes ist, dann wird es viel schwieriger, denn dann kannst du mit dem Hund nicht verfahren, wie du möchtest, weil er eben nicht dein Eigentum ist.

Generell zu behaupten, alle Schutzverträge wären nicht haltbar, ist falsch. Mittlerweile gibt es dazu auch solche und solche Gerichtsurteile - und wie ein Verfahren im individuellen Fall jeweils ausgehen würde - das bleibt immer spannend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Schutzverträge halten vor Gericht nicht stand. Du erwirbst Eigentum an dem Hund und kannst ihn auch weiterverkaufen. Dem soll aber vorgebeugt werden, durch solche Schutzklauseln. Der sog. Schutzvertrag ist letzlich aber ein Kaufvertrag. Nach Abschluß gehört der Hund dir. Und du kannst damit machen, was du willst, solange es nicht gesetzeswidrig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist in keiner Weise verpflichtend. Wenn du den Hund gekauft hast gehört er dir. Verpflichtend ist nur, wenn im Vertrag steht, dass der Hund im Besitz des Verkäufers bleibt. So wie man das mit den Blindenhunden macht. Geld bekommst du auf keinen Fall zurück, die Schutzgebühr ist nichts anderes als ein Verkaufspreis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er will damit ausschließen dass der Hund an unbekannte weiter verkauft wird. Der Hundezüchter möchte wissen in welche Hände sein Hund kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von motzig
27.12.2015, 15:58

Ja das ist klar, ich meinte es gibt ja immer mal fälle das es nicht passt.  Ich würde dann 1000€ zahlen für einen Hund oder vielleicht Welpen den ich leider abgeben muss dirch Todesfall Allergie oder sonst was.  Würde das rechtskräftig sein wenn ich mein Geld nicht bekomme und er ihn weiterverkauft 

0

Eine "Schutzgebühr" wird nie erstattet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Georg63
27.12.2015, 16:17

Dann gibts den Hund aber auch nicht zurück

2

Die Klausel ist unwirksam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Georg63
27.12.2015, 16:22

Der Verkäufer könnte ein Vorkaufsrecht vereinbaren. Das bedeutet, dass der Kaufpreis zu übernehmen ist.

2

Was möchtest Du wissen?