Frage von kassey012, 66

,,Schlafparalyse" oder ähnliches!?

Ich weiß nicht ob es eine Schlafparalyse ist oder etwas ähnliches. Auf jeden Fall, wenn ich Nachts schlafe und etwas träume, weiß ich, dass das nur ein Traum ist. Ich versuche immer aus dem Traum aufzustehen, doch es klappt nie. Egal wie sehr ich mich bemühe IRGENDWAS an meinem Körper zu bewegen. Klingt ganz nach einer Schlafstarre, ich bin mich aber nicht sicher, ob es das ist.

Ähnliche Erfahrungen? Vielleicht weiß ja jemand von euch was das ist und kann mir da helfen?

Danke im voraus

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo kassey012,

Schau mal bitte hier:
Schlaf Traum

Antwort
von Atoris, 26

Schlafstarre tritt jede nacht auf - du hast im Traum versucht durch dein Zentrales Nervensystem nach außen hin dein Körper aus dem Schlaf heraus zu bewegen. Die Schlafstarre ist natürlich im Traum dabei aktiv.

Mitbekommen hast du die Schlafstarre bewusst also nicht. Da du geschrieben hast "ich weis nicht ob" - sowieso nicht. Aber du warst in diesen Punkt - in der Aufwachphase, daher konntest du gewisse Eigenschaften der Schlafparalyse wahrnehmen.

Bei eine bewussten Schlafparalyse wachst du auf und stellst fest das du dich nicht bewegen kannst. Ohren sind betroffen von der Starre somit von der akustischen Aufnahme abgekoppelt. Auftretende Geräusche können sein Stimmen, Rascheln, weit entferntes knallen, sonstige Geräusche, Musik.

Augen sind Teil-betroffen da die Umgebung zwar wahrgenommen wird, aber auch Visuell es zu Einstimmigkeiten der gegebenen Akustik kommt. Optisch sind Rauchwolken, Gasförmige Gestalten, Elektrobälle, Mumische Gestalten (Männlich Weiblich von Tod-like bis bezaubernd schön) wahrzunehmen.

Es ist immer noch fraglich ob diese ein Abbild der Traum funktion zu 100% bestätigt werden kann. Da von verschiedenen Menschen viele Einstimmigkeiten berichtet worden sind. Und die Erlebten dinge in der Sp nicht dem entsprechen wie ein Traum erlebtes eigentlich verarbeitet.

Habe seid Geburt Schlafparalysen durch Pseudokrupp der Ausgang da ich nur im Sitzen schlafen durfte. Meist 3 Mal nächtlich. Gruß

Kommentar von kassey012 ,

Das ist das was mich zweifeln ließ, ob es eine Schlafparalyse ist.
Wie du genau schon sagtest, ich war nicht wach, ich hab immer noch geschlafen.
Ich war quasi im Traum und versuchte aufzustehen ging aber nicht, mir was bewusst das ich Träume.
Luzides Träumen und Schlafparalyse treffen beide nicht zu :/

Danke für die Nachricht!

Antwort
von Alexus977, 42

also wenn du in deinen träumen nich dinge steuern kannst, also die story im traum sozusagen bestimmen kannst, dann kannst du luzide träumen.. aber du meintest wahrscheinlich etwas anderes

Antwort
von Frikadello, 39

Entweder hast du einen Klartraum was ich nicht so wirklich glaube, denn wenn es so wäre, dann könntest du alles in diesen Traum kontrollieren was scheinbar nicht so ist.

Oder du hast einen Schlafparalyse/Narkolepsi, dabei ist quasi dein Geist wach, aber dein Körper schläft noch. Dein Körper hat eine art Sicherung damt du dich im Schlaf nicht bewegen bzw nicht Verletzen kannst. Also im Klartext ist es dir im Schlaf unmöglich dich zu bewegen. Außer deinen Augen,Fingern, und Zähen sind wärend deines Schlafes keine Körperteile (Arme ,Beine etc )  nicht beweglich. Wenn es wie in deinen Fall zu einer Schlafparalyse kommt , hat dein Körper diese Sicherung noch nicht richtig Deaktivert. Du bist zwar Geistig wach aber deine Muskeln usw sind es noch nicht, bzw noch nicht Vollständig. Dieser Zustand ist zwar Beängstigend aber nicht gefährlich.

Hatte es selbst oft bis vor ca 10 Jahren, aber aus irgendeinen mir nicht nachvollziehbaren Grund, hab ich es nicht mehr. Darüber bin ich auch sehr froh.

Kommentar von Soxen ,

Klartraum heißt nicht das man einen Traum kontrollieren kann, sondern das man im klaren ist das man Träumt.

Kommentar von Frikadello ,

Und wenn man gerafft hat das man Träumt , kann man seinen Traum kontrollieren, nennt sich auch Luzides Träumen. Einfach mal Googlen anstatt dummes Zeug babbeln.

Kommentar von kassey012 ,

Trifft vollkommen drauf zu, danke

Antwort
von Soxen, 43

Nach einer "Paralyse" bist du Psychisch am boden, denn das schockt dich und es fühlt sich an als würde jemand dich von hinten dauerhaft anstarren. (hatte ich vor 2 Jahren nach intensiver recherche über paralysen)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community