Reitunterricht selber geben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Reitvereine sind sehr dankbar für solche Angebote. Schau Dich in den umliegenden Reitvereinen um, da findest Du sicher Möglichkeiten.

Sehr sinnvoll wäre es zu Beginn  wenigstens den " Trainerassistent" zu machen. Allerdings kostet der Lehrgang, die Prüfung und die Vorraussetzungen ( Erste Hilfe Kurs, Vereinsbeitrag) auch erst mal  Geld. Es kann aber gut sein, dass der Verein da einiges von den Kosten übernimmt, weil er froh ist, wenn sich jemand bei den Anfängern engagieren möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo LoveDancing,

also ganz "alleine" ohne Trainerausbildung würde ich an deiner Stelle keinen Unterricht geben - schon aus versicherungstechnischen Gründen ;-) Pferde sind nun mal Lebewesen, die nicht 100%ig einschätzbar sind. Wenn was passiert, kann es teuer für dich werden (da muss gar kein dauerhafter Schaden bleiben).

Viele Reitställe, v.a. kleinere sind oft dankbar für Hilfe. Nicht nur beim Putzen und Satteln. Wenn du beim Unterricht zuschaust, lernst du viel. Denn es ist ein himmelhoher Unterschied, wenn du selbst Unterricht bekommst und wenn du ihn geben sollst. WAS gesagt werden muss, weißt du vermutlich schon. Doch WANN sage ich was und WIEVIEL davon.

Und dann ergibt sich sicher mal die Gelegenheit, auch mal selbst zu unterrichten.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo eigentlich ist das ganz einfach du trittst in einen verrein ein

 (musst du aber nicht um bedingt )da gibt es Prüfungen wie das kleine 

Hufeisen den Basispass und das große Hufeisen bevor du die nicht hast darfst du officel keinen Reitunterricht geben damit kannst du dich sonst sogar strafbar machen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, das ist eigentlich eine tolle Idee, aber ich glaube gerade kleine Kinder, die erst mit dem reiten anfangen, brauchen professionelle Anleitung (jemanden, der einen Schein gemacht hat). Mit dem reiten ist es hat nicht wie in Mathe, wer in Mathe gut ist, kann nachhilfe geben..aber beim reiten...

Außerdem musst du gerade bei Anfängern in der Lage sein auf Ernstfälle richtig reagieren zu können ( Auf dem eigenen Pferd auch im Notfall sicher zu sitzen, reicht da ja nicht) und nen Erste Hilfe Schein ist sicher auch Pflicht. Um den Schein zum Reitlehrer zu machen wärst du aber glaube ich alt genug, also schau dich doch mal um, ob das ne Option wäre, den zu machen, bevor du einfach so durchstartest.

Vielleicht kennst du ja auch einen Reitlehrer, dem du gegen einen kleinen Anteil helfen könntest (den Kindern z.B. zeigen die Pferde zu putzen und zu satteln)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LoveDancing
30.10.2016, 16:59

Hallo,
Ich habe einen erste Hilfe Schein. Aber ich glaube nicht, dass ich einen Trainer Schein machen möchte. Bei mir geht es wirklich nur darum in der Woche 2-3 Kindern Unterricht zu geben. Nicht mehr. Dazu habe ich die Zeit gar nicht. Vielleicht würde ich auch gar nichts für den Unterricht verlangen...

0

Dann tritt in einem verein ein und mache dort die nötigen Lehrgänge. Dann kannst Du dort auch die hauptamtlichen reitlehrer unterstützen UND bist versichert #!!

,sonst zahlst du ,500€, und mehr nur für die nötigen Versicherungen!

WIE WILLST DU DA WAS VERDIENEN !?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um Reitunterricht zu geben brauchst Du eine entsprechend dokumentierte Qualifikation.

Zumindest müsstest Du eine Übungsleiterunterweisung gemacht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht fragst Du mal an einem Reitsall bei Dir in der Nähe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung