Frage von Fu612, 73

Rad ist locker?

Mein vorderes Rad sitzt locker auf der Achse. Der Schnellspanner ist bis zum Anschlag festgezogen und die Achse selbst ist auch fest. Nur das Rad selbst kippt seitlich bei Auslastung (z.B. beim Bremsen) oder wenn ich es bewusst zur Seite drücke. Woran liegt das und wie kann ich dies beheben?

Antwort
von treppensteiger, 37

Kugellager ausgeschlagen, locker. Wenn es beim seitlichen Drücken auch knackt, bzw. nur sehr ruckartig bewegt werden kann ist die Achse wahrscheinlich gebrochen.

Kommentar von Fu612 ,

Der Tipp mit dem festziehen hatte geklappt. Die Mutter des Lagers hatte sich also gelockert

Kommentar von treppensteiger ,

Hoffentlich mit dem passenden Werkzeug? Ohne kontern geht da bei Konuslagern nichts. Einfach festziehen zerreibt dir die Kugeln innerhalb der nächsten 10km!

Antwort
von tactless, 41

Dann würde ich mal das Radlager festziehen. 

Kommentar von Fu612 ,

Danke, daran hatte es gelegen

Kommentar von tactless ,

Kein Thema. :)

Antwort
von Chefelektriker, 52

Rechts und links Unterlegscheiben oder Karosseriescheiben davor legen.

Antwort
von Spezialwidde, 53

Klingt so als hättest du die Unterlegscheiben vom Schnellspanner vergessen oder falsch eingesetzt.

Kommentar von Fu612 ,

Wie wäre es denn richtig?

Kommentar von Spezialwidde ,

Ich kann nicht riechen wie das grad bei dir aussieht ;-) Notfalls fahr mal beim nächsten fahrradladen vorbei und lass nachsehen, das machen die für die Kaffeekasse

Kommentar von ghost40 ,

Wo hat ein Schnellspanner Unterlegscheiben???

Kommentar von Edlace ,

Was für unterlegscheiben ?

Kommentar von Spezialwidde ,

Meiner hat welche?! Die stellen rechts und links die Passform mit der Gabel her, ergo ist es nicht egal wie man sie einbaut. Weils dann unter Belastung eben wackelt.

Antwort
von Nemo75, 41

Radlager kaputt

Kommentar von Fu612 ,

Das müsste sich doch auch aufs Dreh- und Geräuschverhalten auswirken. Da hat sich aber nichts geändert

Kommentar von Nemo75 ,

Nicht unbedingt!
Hast 2 Stück. Eines rechts und eines Links in der Radnabe. Geführt wird es noch bis zu einer gewissen Krafteinwirkung von dem "ganzen". Erst wenn Zuviel Kraft auftritt kippt es

Kommentar von Nemo75 ,

Fliehkraft darfst auch nicht außer Acht lassen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community