Frage von hundeliebhaber5, 104

Putzlappen von der Arbeit daheim waschen unhygienisch?

Hallo zusammen,

ich bin Gebäudereiniger von Beruf. Ich wasche meine Putzlappen zu Hause. Meine beiden Putzstellen sind allerdings nicht so schmutzig. Es handelt sich um eine Turnhallen in einem Vorort und einen Schülerhort. Die Kunden passen auf, damit nichts unnötig schmutzig wird. Auch nehme ich jeden Tag frische Mops, sodass die erst garnicht so versiffen.

Ist das unhygienisch?

Ich wasche alles bei 95°, mit einem Spezial Waschmittel, dass ich von meiner Firma bekomme.

ciao

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von meSembi, 104

Nein, dass ist ganz und gar nicht unhygienisch, da du ja ein 90/95 Grad Programm benutzt. Und das gehört sich bei Putzlappen so, auch wenn Personen sagen, 60 Grad reichen. Die Lappen sind ja von deiner Arbeit und nicht von dir daheim. Zusätzlich verwendest du ja das Spezialwaschmittel, und wenn es richtig dosiert ist, passt es. Das schmutzige wird ausgespült, nur solltest du auch regelmäßig das Flusensieb reinigen. Alles rundum schön hygienisch, denn deine Maschine wird innen besser ausschauen, als die von Leuten, die nur im Kurzwaschgang oder auf niedrigen Temperaturen waschen!

Kommentar von hundeliebhaber5 ,

...ja, Kurzwaschgang, da bleibt der ganze Suff in der Wäsche. Daran sollte man nicht sparen.

Kommentar von meSembi ,

Ganz korrekt. Kurzwaschgang eventuell nur zum auffrischen von einmal getragener Kleidung, selbst da eher meiden...

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Waschmaschine, 79

Hallo hundeliebhaber5

Das ist nicht unhygienisch. Bei 95° werden alle Keime vernichtet.

Gruß HobbyTfz

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community