Frage von aaaaalso, 465

Kann man Handtücher bei 40 Grad waschen?

Bisher habe ich meist eine "normale" 40-Grad Wäsche für T-Shirts, Hosen etc. und eine 60-Grad Wäsche für Unterwäsche, Handtücher, Bettzeug, Putzlappen etc. gemacht. Kann man Handtücher (nur einige Tage benutzt) auch mal in die 40-Grad Wäsche dazutun oder ist das ungesund bzw. unhygienisch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von alvajaro, 447

Bakterien werden erst ab 60°C abgetötet - gerade Handtücher, die du fürs Gesicht, Putz- und Geschirrtücher sollten auf jeden Fall mit höherer Temperatur gewaschen werden. Auch wenn nur du alleine sie benutzt. Denn auch die Bakterien, die du selbst auf die Handtücher überträgst, vermehren sich dort und können allerlei Probleme verursachen. Und sei es nur, dass die Wäsche irgendwann anfängt zu müffeln. Bei Handtüchern, die du nur dazu benutzt deine Haare zu trocknen, ist es meiner Meinung nach weniger problematisch, sie mit der normalen Wäsche mitzuwaschen. Einerseits kommt diese ja schon von vornherein mit weniger Keimen in Berührung und andererseits kommen diese nicht wirklich in Berührung mit deinem Gesicht. Wenn du deine Handtücher nicht lange in Verwendung hast und in der Waschmaschine noch Platz dafür wäre, kannst du natürlich schon mal Handtücher zur normalen Wäsche geben - lieber einmal zwischendurch mit 40°C waschen, als ewig benutzen, weil man noch keine ganze Ladung für ie 60°C Wäsche zusammen hat. Trotzdem solltest du allen Handtüchern in regelmäßigen Abständen einen 60°C-Waschgang gönnen, um sie wieklich sauber zu bekommen. 

Antwort
von TorDerSchatten, 407

Wenn du schreibst, daß nur du sie benutzt, finde ich 40 Grad in Ordnung.

In einem Familienhaushalt mit Hund (und man weiß nicht was Kinder manchmal im Bad so treiben) wasche ich sie grundsätzlich bei 60 Grad.

Antwort
von Allyluna, 374

Kann man ab und zu schon mal machen. Ganz zur Not packst Du halt einen Hygienespüler mit rein.

Aber nur kurz und nur von Dir benutzte Handtücher zur 40-Grad-Wäsche packen, damit die Ladung voll wird, finde ich ansonsten völlig in Ordnung.

Kommentar von BioTech ,
Ganz zur Not packst Du halt einen Hygienespüler mit rein. 

Blödsinn. Hygienespühler sind erst wirksam bei 60°C, anstelle von 95°C, meistens. Bei 40°C gibt es nur drei zugelassende Mittel vom RKI, und das sind Desinfektionswaschmittel. Der Unterschied ist der, das Desinfektionswaschmittel vom RKI zugelassenen werden müssen und Hygienespühler vom Hersteller selber definiert werden, ohne Zulassung.

Kommentar von Allyluna ,

Aha - und weil sie "selbst definiert" sind, sind sie automatisch Blödsinn... logischer Schluss *ironieoff*

Antwort
von biggie55, 349

Unterwäsche und Handtücher sollte man der Hygiene halber bei 60° waschen,

früher wurden sie sogar bei 95° gewaschen...

Antwort
von Kleckerfrau, 289

Ja, das kann man schon mal machen.

Antwort
von dummfragender19, 282

Wenn Sie diese Regeln beachten, können Sie sich über ein optimales Wasch-Ergebnis freuen.

Mit modernen Waschmitteln können Sie heutztage schon bei einer Waschtemperatur von 30° bis 40° eine ausreichende hygienische Sauberkeit erzielen. Dadurch, dass moderne Waschmaschinen und Wasschmittel immer Leistungsfähiger werden, ist das Wäschewaschen trotz gestiegener Energie- und Wasserkosten heute preisgünstiger als früher.

http://forum-waschen.de/waesche-richtig-waschen.html

Antwort
von Ostblockstern, 296

bakterien und sonstiges sterben erst ab 60°

Kommentar von dummfragender19 ,

ja, weil das Eiweiß erst ab dieser Temperatur gerinnt.

Kommentar von Ostblockstern ,

O.o jetzt ist mir schlecht 

Antwort
von Krackselkatze, 257

Ja das kann man machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community