Frage von Vinly, 93

Photoshop CS2 oder Gimp?

Ich weiß die Frage gibt's bereits aber ich möchte eine aktuelle Meinung einholen...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lazarius, 16

Für Profis ist Photoshop ein muss, jedoch nicht CS2, da es nicht mehr weiterentwickelt wird und veraltet ist.
Für Privatanwender bietet CS2 mehr als genügend Möglichkeiten, um kreativ tätig zu sein.
Es muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er CS2 ohne legal gekaufte Lizenz nutzen will.

Gimp ist unangefochten das Photoshoppendant im Freewarebereich und wird immer aktualisiert und weiter entwickelt. Allein das sollte Grund genug sein, sich für Gimp zu entscheiden, wenn man Privatanwender ist und Geld sparen will oder muss.

Das Nonplusultra wird wahrscheinlich immer das kostenpflichtige und teuere Adobe Photoshop sein. Für Privatanwender lohnt sich diese Anwendung nicht. Aber es geht auch, vielleicht nicht so flott, mit anderen Programmen, zum Nulltarif.

Kostenlose Download-Programme für den PC zur Bearbeitung von Fotos und Grafiken:

- Gimp (die beste Freeware, Photoshop-Pendant)
- Artweaver Free (Menüführung ähnlich wie Photoshop)
- Paint.Net
- JPG-Illuminator (Spezialist für Bilder zuschneiden, verkleinern, schnelle Korrektur von Unter- u. Überbelichtung, Weißabgleich, Kontrolle von Schattierungen, Ausrichten, Einfärben, S/W und mit einer Stapelverarbeitung, Rahmen, Texte erzeugen und Handbuch-PDF-DE), sehr zu empfehlen für schnelle Korrekturen.

http://www.chip.de/downloads/JPG-Illuminator_27755992.html

- Krita ist ein sehr umfangreiches und kostenloses Mal- und Zeichenprogramm, das auch für Comiczeichner und Illustratoren sehr interessant sein dürfte.
Man kann damit Illustrationen, Texturen, Paintings, Comics, Mangas oder andere digitale Kunstwerke erstellen.

http://www.computerbild.de/download/Krita-9902876.html

Totorials und Videos für Krita

https://docs.krita.org/Resources

- Magix Foto Designer 7 ist für schnelle Bildkorrekturen mit wenig Klicks optimiert.
Vorsicht! bei der Installation. Der Installer liefert auch Zusatzsoftware. Wer sie nicht benötigt, sollte die Häkchen bei der Installation entfernen.
Das Programm beginnt mit einer Testversion. Wer es dauerhaft nutzen möchte, kann es über eine kostenlose Registrierung bei Magix als Freeware-Version freischalten lassen.
Auf ein umfangreiches PDF-Handbuch in deutscher Sprache lässt sich nach der Installation zugreifen.

- XnRetro (auch als App iOS, Android) xnview.com/de/xnretro/

Um Bilder im RAW-Format kostengünstig zu bearbeiten, eignet sich die Freeware RAW-Therapee.

http://www.chip.de/downloads/RAW-Therapee-64-Bit_50515336.html

Für Screenshots:
LightShot ist eines der besten Screenshot-Tools im Freewarebereich für Windows und ideal für alle, die ein schlankes Tool suchen, um ab und an den Bildschirm abzufotografieren. Dabei geizt die Freeware nicht mit Funktionen.

http://www.chip.de/downloads/LightShot_71776578.html

oder …

Fotos bearbeiten im Internet, Schriften, Effekte und Collagen erstellen – schnell, einfach und kostenlos:


Hier ist eine kleine Auswahl an Online Bildbearbeitungsprogrammen, mit denen
Fotos mit Effekte, Texte, Rahmen u. Cliparts usw., versehen werden
können. Sie sind auch gut dafür geeignet Profilbilder zu erstellen.

- pizap.com (z. B. Collagen)
- fotor.com/
- fotoflexer.com
- imagechef.com
- sumopaint.com_app
- pixlr.com_editor apps.pixlr.com/express/ (viele Effekte)
- lunapic.com_editor
- rollip.com_start
- photogramio.com_/de
- photoshop.com/tools
- makeup.pho.to/de online-imageeditor.com/?language=deutsch
- PicsArt
- ipiccy.com/
- cooltext.com/ / (online Schrift- u. Logo Generator)
- imgflip.com/memegenerator/

Für dich wird sicher auch etwas dabei sein.

Viel Spaß und LG Lazarius.

Kommentar von Lazarius ,

Freut mich, wenn ich helfen konnte :-) Vielen Dank für das Sternchen LG Lazarius.

Kommentar von Vinly ,

Ja vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Kommentar von Lazarius ,

Bitteschön, gerne.

Antwort
von KlecksKeks, 26

Keines von Beiden.

Warum?
Photoshop CS2 ist noch immer ein gutes Bildbearbeitungsprogramm. Allerdings inzwischen auch veraltet und das merkt man dem Programm leider auch an. - Mir jedenfalls fehlen Funktionen, die das Arbeiten erleichtern und Zeit sparen. Vieles, was ich in PS CS2 vermisse, habe ich z.B. in Zoner Photo Studio Pro gefunden.

Gimp empfand ich, im Gegensatz zu PS CS2, als zu überladen und unübersichtlich. Die aktuellste Version kenne ich noch nicht.

Was auf jeden Fall für Gimp spricht ist, dass das Programm aktueller als PS CS2 ist, da es weiterentwickelt und verbessert wird.


Ich arbeite viel mit RAW-Dateien und mache auch keine Freisteller oder aufwendige Composings, daher reichen mir andere Programme wie z.B.:

  • Adobe Lightroom (kostenpflichtig) / Darktable (kostenlos)
  • Zoner Photo Studio Pro (kostenpflichtig)
  • Autodesk Pixlr Desktop (kostenlos)
  • Google Nik Collection (kostenlos)
  • Snapseed (App für Android & iOS) (kostenlos)
  • Autodesk Pixlr (App für Android & iOS) (kostenlos)

Wenn es doch eine aufwendigere Bearbeitung sein soll und ich mit den Mögliichkeiten der anderen Programme nicht weiter komme, greife ich zu Photoshop. Einfach aus dem Grund, weil ich das Programm über 10 Jahre Jahre genutzt habe und es gut kenne. :)

Kommentar von Xeratix ,

Besser hätte man es nicht beschreiben können. +1 von mir, kann ich nur bestätigen :D

Expertenantwort
von atom74, Community-Experte für Apple, 25

Ich mag eher Photoshop, weil ich die Bedienung besser als bei GIMP finde.
Andererseits bietet GIMP sehr viel Funktionalität für kein Geld.
CS2 läuft aber sowieso nicht auf Intel-Macs mit OS X neuer als Snow Leopard, deshalb bleibt nur GIMP in Deiner Auswahl.
Nebst Photoshop mag ich aber auch Pixelmator, welches auch viel Funktionalität füt wenig Geld mit besserer Oberfläche als GIMP bietet (meine Meinung):
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Pixelmator

Antwort
von Xeratix, 15

Ich habe beides benutzt und muss sagen, wenn du es bloß für private Zwecke brauchst oder keine sehr aufwendigen Projekte starten möchtest dann ist GIMP genau richtig. Ein wenig herum spielen um alles kennenzulernen, vielleicht das ein oder andere Video und du beherrscht es. 

Bei Photoshop ist es so, dass du für jede Version zahlst. (Insofern du sie nicht illegal erwirbst)
Wenn du es also für keine beruflichen Zwecke brauchst oder es nicht so oft nutzt dann rate ich davon ab. Photoshop wirkt zwar übersichtlicher, hat eine einfachere Oberfläche, aber buggt oft rum und wenn man sich mit der Materie nicht intensiv beschäftigt macht es keinen Unterschied zu GIMP.
Noch dazu ist GIMP aktuell was man von der Photoshop Version nicht sagen kann. Da sind auch noch Fehler drin die es dir nicht einfacher machen. Noch dazu gibt es da glaub ich auch kein Maskenwerkzeug usw. (Kam erst mit CS3/CS4, falls ich mich irre bitte korrigieren)

Antwort
von medmonk, 47
  1. Photoshop = kostenpflichtig sofern (noch) keine Lizenz erworben
  2. GIMP = OpenSource Freeware 
Kommentar von Vinly ,

CS2 ist gratis.

Kommentar von medmonk ,

Nein, ist es nicht! Lediglich der Download wird kostenlos bereitgestellt. Nutzen darfst du die Software allerdings nur, wenn du seinerzeit eine Nutzungslizenz erworben hast. Genau jener Hinweis wird auch deutlich vor dem Herunterladen angezeigt. 

Kommentar von kleinschwendi ,

@ vinly ja, da hat medmonk allerdings recht..

Antwort
von ItzOpa, 30

Ich habe mich für Gimp entschieden mit folgenden gründen

Photoshop ist sehr Kompliziert und auch nicht etwas für jeden.

Es kommt darauf an wofür du das Programm brauchst.

 

Kommentar von medmonk ,

Photoshop ist sehr Kompliziert und auch nicht etwas für jeden.

Das selbe trifft auch auf GIMP zu. In manchen Dingen ist GIMP sogar deutlich schwerer zu bedienen. Sei es das Ebenen-Handling, was überwiegend nur destruktiv Wege erlaubt. Ebenso das Text-Werkzeug etwas eigenwillig ist. 

Wie man es dreht und und wendet, man sich so oder so mit dem jeweiligen Bedienkonzept eines Programms vertraut machen muss. Ob Photoshop oder GIMP also völlig wurscht ist. 

LG medmonk 

Antwort
von taugustini, 38

Wenn du professionell arbeitest, führt kein Weg an Photoshop vorbei. 

Privat reicht Gimp. Ist natürlich auch eine Kostenfrage...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community