Frage von Lifehelp, 148

Pferd?Scheren?

Hallo ich habe eine 5 Jährige Hannoveraner Stute sie schwitzt total schnell und braucht ewig zum trocknen nach dem Training.Ich muss sie für 10 min unter das Solarium stellen und dann noch die Abschwitzdecke draufmachen. Deshalb kam ich zum Entschluss sie zu scheren mir gefallen 2 Arten ganz besonders die Chaser Schur und die Trace schur. Ich will nicht zu viel und nicht zu wenig scheren. Am meisten schwitzt sie am Hals an der unteren Hälfte des Po's und hinter den Ohren. Welche Schur würdet ihr mir empfehlen? Oder welche schur von den beiden (Trace,Chaser) 🔽 habe unten jeweils 1 Bild von den Schuren reingepackt. Freue mich über jede Antwort und Danke im Voraus! Ps: Jetzt nicht denken ich hätte keine Ahnung von Pferden, habe noch nie geschert eine Freundin von mir hat einen Kurs im scheren gemacht und sie würde mir meine dann scheren. Mir geht's um das Prinzip!😊

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WesternCalimero, 60

Tja, wenn man ein Pferd, was sich durch das Schwitzen abzukühlen versucht, auch noch unter ein Solarium stellt, wo es durch Infrarotlicht noch weiter aufgewärmt wird, ist das nicht besonders sinnvoll.

Wenn einem Pferd eine Abschwitzdecke aufgelegt wird, worin der verdunstete Schweiß wieder kondensiert (und somit wieder Wärme abgibt), macht das ebenfalls keinen großen Sinn. Denn sobald sich auf der Oberfläche der Abschwitzdecke diese kleinen Wasserperlen bilden, ist der Schaden schon angerichtet. In diesem Moment wird, rasseabhängig, u.U. die Schweißproduktion eingestellt und die Körper-Kerntemperatur steigt weiter...

Wird dann die Abschwitzdecke wieder abgenommen (wodurch der Dampfdruck zwischen Pferd und Decke wieder sinkt) versucht der Pferdekörper erneut die Kerntemperatur zu senken und beginnt erneut zu schwitzen (das bezeichnet man als "Nachschwitzen").

Da die Thermoregulation aber durch Solarium und Abschwitzdecke bereits erheblich gestört ist, reagiert der Pferdekörper nicht mehr natürlich, sondern zu stark. Damit kann dann stellenweise weitaus zu viel gekühlt werden - und´s Pferdi wird krank.

Das schlimmste daran ist eigentlich der Moment, in dem der Pferdekörper fast wieder auf Normaltemperatur ist. Wenn es draußen sehr kalt ist, kann das Pferd die Haare nicht aufstellen - es liegt ja eine Decke drauf, die das verhindert. Damit werden die unter der Haut liegenden Kapillaren (die für das Schwitzen auch noch durch Botenstoffe erweitert wurden) nicht mehr geschlossen. Die Folge davon ist eine zu starke Auskühlung einzelner Regionen.

 

Beim Scheren werden auch deutlich Bereiche geschoren, die anschließend nicht von einer Decke (diese muss dann gefüttert sein) bedeckt sind.

--- An diesen Stellen lassen wir das Pferd einfach mal frieren ? ---

Wie wäre es, wenn man Euch ein kreisrundes Stück aus dem Rücken eurer Winterjacke schneidet ?

LG Calimero

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 30

Oh - toll, das Pferd darf leiden, weil der Mensch keine Zeit hat und schon gar keine Kenntniss von der Thermoregulation des Pferdefelles.

Wenn dein Pferd unten drunter trocken ist und obendrauf noch feucht, dann gilt der als trocken und muß nicht mehr zusätzlich unter die Decke.

Man muß sich halt ´mehr Zeit beim Abreiten nehmen und dann das Fell gut aufbürsten - dann können die auch wieder in den Offenstall raus.

Scheren sollte man niemals, da zerstört man das wertvolle am Fell und macht sich sein Pferd Lungenkrank. Das alles nur aus Bequemlichkeit?

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 63

Das kann man nicht sagen, ohne das Pferd und doe Gegebenheiten zu kennen. 

Ob die Haut empfindliche Stellen hat, wo man besser das Haar stehen läßt, ob das Pferd sich gut scheeren läßt, wie stark es schwitzt, wie leistungsstark die Maschine ist, wie es einem vom Aussehen her gefällt....

Ich persönlich bin eher für voll  scheren, wenn schon. Denn eine Decke muss ja dann sowieso  aufs Pferd. Eine Decke nur um den Bauch gibts ja nicht ;-)

Kommentar von Lifehelp ,

Okay danke also ich Schere denke ich nicht ganz da sie ja nicht überall schwitzt😊

Antwort
von LyciaKarma, 33

Wieso stellst du dein Pferd, dem eh schon zu warm ist, noch zusätzlich unters Solarium? 

Ich würde nicht scheren, da mein Pferd gesund bleiben soll. Lieber Training, Haltung und Fütterung anpassen, wenn sie wirklich so enorm schwitzt. 

Expertenantwort
von Baroque, Community-Experte für Pferde, 75

Das Pferd muss nicht bröseltrocken sein, es reicht, 5 - 10 min Schritt zu reiten, bis der Puls auf Ruheniveau ist, dann ist auch die Haut trocken. Den Rest kann das Pferd von ganz alleine trocknen. Schwitzen ist eine Körperfunktion und kein Problem.

Unter Solarien und Abschwitzdecken werden die Pferde nicht trocken, sondern schwitzen erneut, das ist das Kontraproduktivste, was man tun kann. Am besten ist, einfach raus stellen in den Wind, da sind sie innerhalb weniger Minuten vollständig trocken.

Ich würde NIEMALS dafür die so wichtige Thermoregulation meines Pferdes stören.

Als kleine Anregung dazu auch: https://www.4my.horse/fachbeitrag/die-8-mythen-ueber-pferdedecken

Kommentar von Lifehelp ,

Okay sie ist sehr krankheitsanfällig ich weiß nicht ob es so gut wäre sie in den Wind zu stellen während sie schwitzt 🤔😅

Kommentar von Baroque ,

Lies mal den Artikel, daraus wird einiges klar ;-)

Ich habe schon so viele Pferde erlebt, die immer dann krank wurden, wenn man sie immer und immer wieder eingedeckt hat und plötzlich nichts mehr hatten, kaum lebten sie eine Zeit ohne jegliche Decke im Freien. An Zufall glaub ich hier nicht, sondern eher an das Wissen der Tierärzte, die eine Erkältung von einer Infektion zu unterscheiden wissen.

Wind tut nichts, nicht mal dem schwitzenden Menschen. Gut, an der Stelle, wo er trocken ist und das Pferd sein Fell aufstellen würde, würde sich der Mensch was anziehen, aber die Pferde haben ja die Kleidung automatisch korrekt an sich. Grade solche Pferde gehören vom Wind getrocknet! Wenn einer weht. Wenn nicht, dauerts halt ein paar Minuten länger.

Kommentar von kruemel84 ,

Sehr schöner Artikel! DH!

Das verdeutlich mal wieder, wie sehr wir versuchen
unsere Pferde zu vermenschlichen...

Wir haben extra eine Koppel, auf der durch Hochwasser eine größere Menge Sand angespült wurde und diese Stelle wird nach dem Reiten von den Hotties ausgiebig zum Wälzen genutzt;-)

Unsere Zossen stehen 365 Tage im Jahr draussen, selbst Minustemperaturen von -20 Grad machen ihnen nichts aus, eine wettergeschützte Unterstellmöglichkeit reicht vollkommen aus.

Ausserdem find ich es herrlich, wenn sich mein Stütchen im Winter zum kuscheligen Plüschmonster verwandelt;-)

Kommentar von friesennarr ,

Ihr macht mit eurer Pferdeüberschonung eure Tiere erst Krankheitsanfällig - lasst die Pferde Pferde sein, dann sind sie Robust und halten so gut wie alles an Wetter und Reiter aus.

Kommentar von Hjalti ,

Der Artikel ist super! Dem ist nichts hinzuzufügen.

Antwort
von FelixFoxx, 94

Scheren zerstört die natürliche Thermoregulation. Geschoren werden sollten nur Pferde und Ponys mit dem equinen Cushing Syndrom, um dem Kreislauf Erleichterung zu verschaffen.

Ist die Kondition und Herzfunktion Deiner Stute in Ordnung, wenn sie so schnell schwitzt?

Kommentar von Lifehelp ,

Ja ist alles in Ordung 👌🏼 nur dien bekommt halt ziemlich viel Winterfell auch jetzt schon und ich habe das oben etwas falsch formuliert also nachdem ich sie Ca. 25 min geritten bin 😂

Kommentar von FelixFoxx ,

Länger trockenreiten...

Kommentar von Lifehelp ,

Ich reite sie 15 min trocken mit Abschwitzdecke dann bekommt sie die Abschwitzdecke drauf für 10 min dann 10 min unter das Solarium 

Kommentar von friesennarr ,

Man reitet ein Pferd doch nicht mit Decke trocken, sondern ohne.

Kommentar von Baroque ,

Warum länger trockenreiten? Warum müssen heute Pferde immer trocken sein? Mussten sie früher doch auch nicht. Diesen Floh hat uns nur das Marketing der Pferdedecken ins Ohr gesetzt und jetzt plagen wir uns wie verrückt, die Viecherl trocken zu kriegen statt sie wie früher, einfach rennen zu lassen.

Antwort
von Punkgirl512, 40

Ich würde nicht scheren, sondern eher das Training bzw. die Anforderungen dem Winterfell anpassen.

Dem Rest kann ich sonst nur Baroque absolut zustimmen.

Antwort
von Sandkorn, 64

Hallo ich habe eine 5 Jährige Hannoveraner Stute sie schwitzt total schnell und braucht ewig zum trocknen nach dem Training.Ich muss sie für 10 min unter das Solarium stellen und dann noch die Abschwitzdecke draufmachen.
Wie wär's mir Trockenreiben nach dem Training?

Kommentar von Lifehelp ,

Das mache ich ja auch es bringt aber nichts und wie wäre es nur den Hals zu scheren ? Meine Frage ist es nämlich welche Schur nicht wie ich sie schneller zum Trocknen bringe ich kriege es ja hin es dauert nur manchmal sogar mehr als das eigentliche Training🤔

Antwort
von Secretstory2015, 28

Es beantwortet zwar nicht die Frage nach dem Schermuster, aber hier ist ein toller Artikel, der grundsätzlich das Scheren von Pferden betrifft. Vielleicht lohnt es sich ja für Dich, dort mal reinzuschauen und das alles nochmal zu durchdenken:

https://www.facebook.com/equusworldhamburg/posts/921331457956592:0

Antwort
von CarolinaTop, 41

Versuchs doch mal nach dem reiten mit einem Schweißmesser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten