Frage von Silberfeder, 184

Nachbar nimmt Katze ins Haus und füttert sie fett. Was tun?

Hallo Leute,

seit einigen Wochen frisst unsere Katze nur noch extrem wenig. Wir dachten erst, dass mit ihr was nicht stimmt, aber nun haben wir rausgefunden, dass unser Nachbar sie füttert und sie auch zu sich ins Haus holt. Er streitet es auch nicht ab, er meint, sie sehe ihm zu dünn aus und so ein paar Happen zwischendurch können nicht schaden, etc. Leider sind es nicht nur ein paar Häppchen, sondern gleich einige Stangen Leckerlis, die er ihr täglich gibt. Zudem holt er sie ins Haus und lässt sie dann zeitweise auch nicht mehr raus. Ich wohne gegenüber und habe sie schon oft vor dem geschlossenen Fenster miauen sehen. Wenn ich geklingelt und er geöffnet hat, dann flitzte sie wie der Blitz raus. Leider geht sie trotzdem noch zu ihm ins Haus.

Ich habe ihm schon mehrmals gesagt, dass er das lassen soll. Er sagt dann immer okay, er lässt es, doch dann ertappe ich ihn wieder dabei und er kommt mit seinen üblichen Erklärungen an: Ich soll mich nicht so anstellen, ich soll doch die Katze entscheiden lassen, ich muss mit sowas rechnen wenn ich sie rauslasse, er tue nichts verbotenes, sie seien eben befreundet, etc.

Das nervt mich richtig. Ich will der Katze den Freigang nicht nehmen, aber sie wird richtig dick durch die Leckerlis (habe sie gewogen, sie hat nicht unerheblich zugenommen) und ich habe es auch einfach nicht gern, wenn sie stundenlang bei ihm im Haus eingesperrt ist und ich mir Sorgen mache, weil sie ewig nicht heimkommt.

Hat einer eine Ahnung, was man tun kann? Kann man auf rechtlichem Wege was machen oder weiß jemand wie ich ihm endgültig klarmachen kann dass es so nicht geht? Er nimmt mich halt irgendwie auch nicht ernst, denke ich, da ich so jung und relativ klein bin, und er ein echter Riese um die 60.

Liebe Grüße!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von melinaschneid, 112

Wenn fremde katzen füttern ist es ein Ding der Unmöglichkeit. Was ist wenn das Tier einen Futter Unverträglichkeit hat?

Frage deinen Nachbarn mal ob er auch die Tierarzt kosten trägt wenn durch diese fremd Fütterung Probleme auftreten. Übergewicht begünstigt zum beispiel diabetes. Ein teurer Spaß.

Wenn du einen Tierarzt hast der sich auf Sowas einlässt dann frage ihn ob er dir ein schreiben aufsetzt das deine Katze wegen einer Unverträglichkeit nur noch spezial Futter fressen darf. Ist zwar nicht die feine Art zu lügen aber Sowas beeindruckt die solche Leute doch meist.

Kommentar von fragen10 ,

Das ist mal ne gute Idee das ist ja echt ne Frechheit was der blöde Nachbar macht 😠

Kommentar von Silberfeder ,

Stimmt, das ist echt eine Idee. Ich werde es mal ausprobieren :)

Antwort
von Deamonia, 82

Er macht sehr wohl was verbotenes: In dem Moment wo er die Katze zu sich reinholt, und die Türe hinter ihr schließt, klaut er sie praktisch. 

Das mit dem Einsperren geht meiner Meinung nach auch überhaupt nicht! Du kannst dem Herrn ruhig sagen, das du beim nächsten mal die Polizei rufst.

Ich finde es ehrlich gesagt eine Frechheit, und noch dazu Tierquälerei, das er die Katze fett füttert! Außerdem kann ich mir gut vorstellen, das sie überhaupt nur WEGEN der Leckerlies zu ihm ins Haus geht, und dann halt da eingesperrt wird.

Du könntest aber auch den friedlichen Weg gehen, und wenn er deine Katze unbedingt füttern will, ihm passende Leckerlies vorschlagen. 

Du kannst ihm aber auch ganz klar verbieten deine Katze zu füttern, weil er damit dein Eigentum "beschädigt" 

Ansonsten: Vielleicht hilft Abschreckung? Erzähl ihm, deine Katze hat Flöhe, und er solle bitte bei sich auf Anzeichen von Bissen achten, vielleicht will er sie dann garnicht mehr im Haus... 

Hier noch was zur rechtlichen Seite: http://www.tierimrecht.org/de/rechtsauskuenfte/anfuettern-besitzesentzug/strafba...

Antwort
von Weisefrau, 56

Hallo, das ist ein sehr schwieriges Problem. Es kann dazu führen das die Katze irgendwann gar nicht mehr zu dir zurück kommt. Einfach weil sie beschließt das sie woanders leben will. Die Polizei wird sich da nicht einmischen und es ist auch nicht ihre Aufgabe.

Solche Fälle gibt es tatsächlich häufig und das beste für alle Beteiligten ist eine Lösung im guten. 

Ich habe meinen Nachbarn auch immer davor gewarnt meine Katze zu füttern. Das hat leider auch nicht geklappt. 

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 57

Und die Polizei lacht sich kaputt!

ich wäre auch eher froh, daß es so ein Katzenliebhaber ist, wenn ich an manche Fragen denke, die hier auf der Seite GEGEN Katzen gestellt werden. Der Mann meint es nicht böse, wahrscheinlich ist er allein, Deine Katze fühlt sich offensichtlich nicht schlecht, wenn sie bei ihm ist.  Tiere stimmen mit 4 Pfoten ab, als Freigänger sowieso.

Du erreichst mit Druck sowieso nichts, nur mit Appellen an seine Vernunft. Das mit der Futterunverträglichkeit ist keine schlecchte Idee. Ich bezweifle aber stark, daß es etwas bringt.

Es gibt keinen allgemein gültigen Tipp, den ich Dir geben kann. Vielleicht einigst Du Dich ein bißchen mit dem Herrn? Hat er vielleicht erwachsene Kinder, mit denen man mal reden könnte?

Antwort
von Papabaer29, 82

Da kann man gar nichts machen.

Und es ist auch ganz normal und nicht ungewöhnlich.

Die meisten Katzen haben zwei bis drei "Herrchen" von denen sie sich füttern und streicheln lassen.

Antwort
von Pemmaus, 87

Naja okay... Katzen haben ihren eigenen Kopf und sie wird sich zu ihm hinziehen, wenn sie weiß, es gibt Leckerbissen. Es wird so oder so schwierig, ihr das abzugewöhnen dorthin zu gehen. Denke, dass deine Eltern mit ihm reden sollten. Nur wenn er sie nicht mehr reinlässt, wird sie sich das merken. Sei aber eher froh! einen Karzenfreund als einen -hasser in der Nachbarschaft zu haben. Die bezeichnen es dann als Hausfriedensbruch, wenn die Katze nur in die Nähe des Grundstücks kommt. 

Kommentar von Pemmaus ,

Noch was... alle Katzen werden im Winter pummelig...

Antwort
von waltraudwally, 60

sag ihm er solle doch wirklich selber die katze entscheiden lassen und NICHT ER SOLL SIE NÖTIGEN

Antwort
von Bestie10, 82

was der sich rausnimmt ..... darf der das

schließlich ist die Katze dein persönliches Eigentum

ob sich die Katze Zitat: "bei dem in Haus eingesperrt fühlt" ist zumindest sehr zu bezweifeln, wenn die immer wieder dort hingeht ....

womöglich fühlt die sich dort wohler ... was ja gar nicht sein darf

Antwort
von DunkelElfe3344, 67

Zur Polizei gehen...

Antwort
von RyzonSpiraLL, 81

Du/deine Eltern, sollten sich bei der Polizei beschweren! Das kann doch nicht angehen, das er deine Katze zu ihn nachhause nehmt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community