Frage von J0T4T4, 98

Mit Pysikstudium Programmierer werden?

Hallo zusammen, ich gehe jetzt in die Oberstufe und bin mir noch ein wenig unsicher, was ich später studieren möchte. Am liebsten würde ich jetzt bereits den ungefähren Weg wissen, damit ich weiß, wie ich mich in der Schule anstrengen muss, und was ich abwählen kann. Ich habe Physik und Mathematik als Leistungskurs, jedoch macht mir auch Programmieren sehr viel Spaß, welches ich hobbymäßig betreibe. Es bereitet mir sogar so viel Spaß, dass ich meine berufliche Zukunft in dem Bereich sehen könnte. Jedoch habe ich mit den anderen Themen der Informatik wie Hardwaregedöns oder Mediendesign (ja, eine Unis bieten auch das im Studium an) relativ wenig am Hut, sodass ich mir nur schwer ein Studium darin vorstellen kann. Ein Physikstudium kann ich mir schon deutlich eher vorstellen und ist momentan mein Favorit. Jetzt würde mich interessieren, ob man auch mit einem Physikstudium und anderweitig erlernten Programmierkenntnissen einen Arbeitsplatz als Programmierer finden kann (bzw. wie wahrscheinlich das ist). Hat jemand eine Ahnung? Ich freue mich auf eure Antworten!

LG J0T4T4

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von grtgrt, 55

Mit einem abgeschlossenen Studium der Physik oder Mathematik wirst du es ebenso leicht haben, einen Job als Software-Entwickler zu finden, wie mit einem abgeschlossenen Studium der Informatik.

Für Software-Entwickler (die mehr sein wollen als nur Programmierer) ist vor allem wichtig, dass sie sehr abstrakt denken können und auch bereit sind, umfangreiche Konzeptpapiere zu schreiben. Letzteres ist weit weniger einfach als man denken könnte, wird von Programmierern aber eher nur selten gut beherrscht.

Wer allerdings glaubt, in einem Software- oder Systemhaus irgendwann gar keine Übung im Programmieren mehr zu benötigen (weil dann nur noch im Beratungsgeschäft tätig), der ist auf dem Holzweg: Auch als IT-Berater wird man immer wieder in Situationen kommen, wo nur noch der erfolgreich sein kann, der sich selbst ad hoc geeignete Werkzeuge schaffen kann, um mit ihrer Hilfe große Mengen von Text oder Code zu analysieren oder gar zu generieren. 

Antwort
von Rynak, 53

In der Physik muss man zwar auch etwas Programmieren, aber ich weiß nicht wie weit man mit "Hobby-Programmierkenntnissen" in der Wirtschaft kommt. Allerdings ist das logische Denken und die Mathematik bei Informatik- und Physikstudium ähnlich

Antwort
von TheStone, 53

Du wärst nicht der erste, der nach dem Physikstudium als Programmierer seine Brötchen verdient.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community