Meine kleine Katze miaut ständig... Was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ist die Kleine mittlerweile mindestens 12 Wochen alt... gut soweit, somit ist sie aus den Kinderschuhen raus.

Es gibt Katzen die sehr mitteilungsbedürftig sind. Die vor allem ihre engste Bezugsperson suchen wenn diese nicht da ist (manche halten währenddessen ganze "Reden" und "rufen" eben auch). Ja und wenn die Bezugsperson wieder da ist wird diese zugetextet.

Das machen nicht alle Katzen, aber eben manche.

Bei unseren beiden siehts so aus: Der Kater schwingt seine Reden nach der Benutzung vom Katzenklo. So als wollte er darüber informieren wie es war.

Seine Schwester textet mich regelrecht zu wenn unser Nachwuchs noch nicht aufgewacht ist, oder schon zu Bett gegangen ist (und sie es nicht mitbekam), oder wenn unser Nachwuchs tagsüber außer Haus ist. Alle Nase lang kreuzt sie dann meinen Weg, schaut mich regelrecht fragend an, miaut, begleitet mich, schaut mich wieder an, miaut, rennt zur Kinderzimmertür, guckt mich an, miaut wieder, begleitet mich durchs Haus...

Ich denke mal das deine Katze sich einfach nur gerne akustisch mitteilt. Man gewöhnt sich daran mit der Zeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockige
11.08.2016, 20:45

Punkt 2, Aufenthalt der Katze:

Sie darf eigentlich nur in deinem Zimmer sein, sich sonst nirgends aufhalten? Warum das denn? Das ist nicht gut für Katzen, sie brauchen Platz um sich zu bewegen.

Schau ob es nicht doch möglich wäre das die Katze auch die (meisten) restlichen Räume erobern darf. Wenn die anderen Leute mit denen du zusammen wohnst nicht damit einverstanden sind, heißt es für dich zu überlegen.

Überlegen ob es wirklich sinnvoll ist einer Katze einen so kleinen Lebensraum zu bieten für eine unbestimmte Zeit.

Und wenn du sagst "Ja, doch. Es geht nicht anders und trennen mag ich mich nicht - auch wenn die Katze die Chance auf einen größeren Lebensraum bekäme" dann kümmere dich um dein Zimmer.

Die Katze braucht viele Möglichkeiten sich zu bewegen. Kratzbaum zum Krallen wetzen, strecken, hochklettern. Versteckmöglichkeiten (Karton, Katzenhöhlen, eine Kiste die von der Seite begehbar ist für die Mieze.... es gibt schier unendliche Möglichkeiten und DIY-Ideen dazu), Aussichtspunkte wo sie sich sicher fühlen kann (verschieden hoch angesetzte Regalbretter an den Wänden verteilen, so das sie von einem zum nächsten laufen/ steigen kann, es sich dort bequem machen kann).

0

Wegen dem Bett, nimm Klebeband und klebe es mit der Klebeseite nach oben auf die Matratze (normales Tesa-Klebeband, sollte ja nicht zu fest kleben) - Wenn die Katze jetzt auf dein Bett will, dann wird sie in den Kleber reinspringen und Katzen HASSEN es, wenn etwas an ihren Pfoten hängt ^^ So haben wir's unseren kleinen auch beigebracht...

Wenn die kleine Miaut, dann will sie etwas. Stelle sie z.B. auf's Katzenklo oder raschle mit dem Futter oder streichle sie; Katzen sind auch nur Tiere mit ihrer Persönlichkeit, du musst eben herausfinden, was sie will; Will vielleicht mit dir kuscheln :D (damit hat mir meine Jahrelang keine Ruhe gegeben...) schaue auch, dass immer genügend Wasser bereutsteht (Ja keine Milch!) Oder Katzenmilch (mochten unsere Kleinen immer sehr gern). Du kannst der Katze auch mal altersgerechte Leckerlis geben, wenn sie Hunger hat und noch nicht "Fütterungszeit" ist. Ansonsten geh' vielleicht bei Bedenken mal zum Arzt. Könnte auch sein, dass eure Katze langsam rollig wird (hab das alter vergessen ^^').

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SorataKiiro
11.08.2016, 20:44

Danke für die schnelle Antwort!

Meine Mutter und ich waren am Montag erst beim Tierarzt (wegen einer Impfung) und sie hatte gemeint, dass sie mir nicht sagen kann, was mit der Katze los ist...

Genug Futter und Milch hat sie ja immer drin...

Das ist nicht das Problem...

Dennoch finde ich das mit der Matratze genial :D

Das werde ich mal ausprobieren^^

0
Kommentar von Sanxra
11.08.2016, 21:23

okey :D Schau mal, beschäftige sie immer, lass sie nicht allein und "probiere" mal aus, was ihr fehlen könnte ^^ vielleicht will sie auch nur spielen :D

0

Okey, die ist jetzt ja etwa 3/4 Monate alt... ^^ In dem Alter darf eine Katze so oder so nie allein gelassen werden. Wohnst du allein? Wenn ja, dann grenzt das (sry) aber schon fast an Tierquälerei, wenn die kleine allein eingesperrt ist, frage aber mal lieber beim TA nach, wenn das so ist, wir hatten immer schon zwei oder mehr Katzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SorataKiiro
11.08.2016, 20:45

Nein, wohne mit meinen Eltern und Großeltern im Haus..

0

Und noch was; Wenn es nur eine Katze ist, dann schreit sie vielleicht nach anderen. Katzen dürfen nie lang allein gelassen werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?