Mein Leben erscheint mir sinnlos und langweilig,ich fühle mich nutzlos.Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist nicht ungewöhnlich, dass man mit dem Abi in der Tasche nicht weiß, wie es weitergehen soll.

So, wie ich Deinen Text interpretiere, lebst Du viel zu weit in der Zukunft und machst Dir über ungelegte Eier Gedanken.

Du befürchtest z. B. jetzt schon, dass Du nie Familie haben wirst - dabei solltest Du dich erst einmal auf einen Job oder ein Studium konzentrieren.

Mache einen Schritt nach dem anderen und lasse Dich nicht so schnell entmutigen.

Du kannst z. B. auch nach einem Mini-Job suchen. Damit schließt Du die Lücke in Deinem Lebenslauf, verdienst ein paar Euros und sammelst Erfahrungen im Berufsleben.

Wer weiß, vielleicht erschließt sich damit nicht nur ein neuer Bekannten- oder Freundeskreis für Dich, sondern auch völlig neue Perspektiven!?

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tufnell
20.09.2016, 11:03

Vielen vielen Dank für diesen Kommentar!☺

Ich weiß, ich mache mir ständig zu viele Gedanken über alles. Ist auch ein Problem von mir, dass ich einfach zu nachdenklich bin.

Ans jobben habe ich auch schon gedacht, dachte aber, dass das im Lebenslauf doof aussieht.

0

Ich kann dir als Tipp geben, wenn du jetzt dieses Jahr nichts findest: fang irgendwo als aushilfe an (450€ basis) oder eine Halbtagsstelle im Supermarkt oderso. So arbeitest du schonmal und hast keine Lücke.
In dieser Zeit hast du auch genügend Freiraum, dich für nächstes Jahr an Unis zu bewerben und dir zu überlegen, was du studieren möchtest :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tufnell
20.09.2016, 11:46

Danke, das werde ich tun :)

0

Eventuell kannst du dich mal darüber informieren, ob und was du studieren möchtest.

Vielleicht ist es sogar einer, der zulassungsfrei ist und zum Wintersemester am 1.10. anfängt. Dann könntest du dich noch bis zum letzten Tag des Septembers dort einschreiben.

Sollte das Fach dann doch nichts für dich sein und du möchtest in einem Jahr dann lieber was anderes machen, dann kannst du immer noch das Studium abbrechen und dem richtigen Weg nachgehen.

Bis dahin bist du aber erstmal Student, kannst nebenbei jobben gehen, hast ein Semesterticket für um die 300€ und bist wohl auch noch versichert.

Außerdem bekommst du weiterhin Kindergeld und du hast keine Lücke im Lebenslauf. Ein abgebrochenes Studium ist immer noch leichter zu erklären als eine Lücke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tufnell
20.09.2016, 11:00

Ich hab mich sogar schon für ein Studium eingeschrieben, jedoch weiß ich jetzt schon, dass mir die Berufe, die ich damit in Angriff nehmen könnte, mir nicht zusagen würden. Das war eher ein Schreckschuss, weil ich Panik hatte, nichts zu machen. Danke für deinen lieb gemeinten Rat, aber ich möchte da nicht sinnlos Geld reinpumpen. Ich würde lieber dual studieren oder Ausbildung machen, da mir ein reines Studium zu wenig Praxis wäre und man leider auch nicht verdient.

Trotzdem vielen Dank😊

0

Deine Einsicht, wo die Ursachen in Deiner Vergangenheit zu finden sind, ist lobenswert. Das und Dein Abi sind die Pluspunkte. Deine Faulheit und Dein geringes Durchhaltevermögen sind die Minuspunkte, da fehlt es Dir an Disziplin !

Nun zu Deiner Zukunft:

- sofortige Änderung Deines Verhaltens im Bereich der Minuspunkte

- ich empfehle Dir ein duales Studium z.B. im Einzelhandel (ALDI, LIDL)

- sollte eine duale Ausbildung erst nächstes Jahr möglich sein, kannst Du in den infrage kommenden Betrieben als Aushilfe arbeiten, das macht sich immer gut !

Auf gehts !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tufnell
20.09.2016, 11:43

Vielen Dank für deine ehrliche Antwort!

Ein duales Studium fände ich auch ideal. Dann werde ich nach Minijobs Ausschau halten.

0

Jetzt nicht in Selbstmitleid zerfließen, Faulheit und Phlegmatismus ablegen und wenn Du die Lücke nicht noch mehr vergrößern willst, mach was Ehrenamtliches! Oder geh´in ´nen Verein, zur VHS , usw.  Da lernt man neue Leute kennen,evtl. sogar welche mit gleichem Problem. Dann wird sich auch ´ne Lösung auftun!

"Schenkt das Leben Dir Zitronen, mach´Limonade draus!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tufnell
20.09.2016, 11:18

Wo kann man denn zum Beispiel ein Ehrenamt ausführen? Und was könnte man an einer VHS machen? Meinst du richtig Kurse besuchen oder aushelfen?

Ein Verein wie zum Beispiel...?

Vielen Dank für deine Antwort!

1

Was möchtest Du wissen?