Frage von Natalie2208, 243

Mein Hund hat eine Gehirnerschütterung was tun?

Hallo. Meine 2 Hunde (Rhodesian Ridgebacks Mädchen und Junge) sind gestern zusammengeprallt und heute war sie ganz bedrückt und hat sich merkwürdig benommen. Meine Mutter hatte bei dem Tierarzt angerufen und der sagte dem Verhalten nach ist es eine Gehirnerschütterung. Was kann ich da tun und wie lange dauert so etwas bei einem Hund?

LG. Natalie

Antwort
von myzyny03, 189

Der Hund wird instinktiv das Richtige tun. Lass ihn in Ruhe, er wird viel schlafen und gerne im Dunkeln liegen. Achte darauf das er trinkt. Wenn sich irgendwas verändert, Tierarzt sofort informieren.

Kommentar von Natalie2208 ,

Danke.

Antwort
von PaulRienaecker, 164

Da kann man leider nicht viel tun außer abwarten...

Kommentar von Natalie2208 ,

danke

Antwort
von Kandahar, 180

Hat denn der Tierarzt deiner Mutter nicht gesagt, was ihr jetzt beachten müsst?

Kommentar von Natalie2208 ,

Nur viel Ruhe.

Kommentar von Bitterkraut ,

genau, nur zum lösen rausgehen, Hund bleibt an der Leine, und dann geht es zurück ins Körbchen. Nach 2 Tagen sollte es gut sein. Frag beim TA nach.

Deine Mutter hat nur angerufen und der TA hat nur was vermutet? Seltsam.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community