Frage von Holocuster, 23

Maximale Leistung eines Boilers berrechnen?

Gegeben ist: 1 Wiederstand am Boiler von 180 ohm Netzspannung 400V von 10 Crad auf 60 Grad

Wie kann man nun die maximale Leitung des Boilers berrechnen?

Antwort
von Peppie85, 10

auf grund der tatsache, dass hier kein volumen angegeben ist und auf grund der tatsache, dass wir hier eine spannungsangabe von 400 volt haben, gehe ich mal davon aus, dass es sich hier nicht um einen boiler sondern einen durchlauferhitzer handelt.

bei diesen geräten sind die heizwicklungen im Dreieck verschaltet. wenn du jetzt zwischen 2 der 3 außenleiter einen Innenwiderstand von 180 Ohm ermittelt hast, dann würde das bedeuten, dass wir es hier mit einem effektiven innenwiderstand EINES heizstranges von 120 Ohm zu tun haben...

sagen wir, gemessen zwischen L1 und L3, dann hätten wir zwischen L1 und L3 direkt den 120 Ohm Widerstand und auf der strecke von L1 über L2 nach L3 eine kette aus zwei Widerständen á 120 Ohm, also 240 Ohm.

setzt man den Widerstand von 120 Ohm und den Ersatzwiderstand von 240 Ohm parallel, kommen wir auf die besagten 180 Ohm.

von den effektiven 120 Ohm pro heizstrang ausgegangen ergibt sich nach der ohmschen formel ein Strom von 3,33~ A

wiederum mit der Spannung multipliziert ergibt sich pro Strang eine Leistung von 1.333,33~ W mal drei stränge sind dann exakt 4.000 Watt!

4.000 Watt mal 60 Sekunden sind 240.000 Wattsekunden.

bedenkt man, dass man um einen Liter Wasser um ein Grad zu erwärmen die energiemenge von 4.182 Wattsekunden benötigt, braucht man das ganze nur noch mit den fehlenden 50 Grad zu Multiplizieren und kommt so auf eine effektive flussmenge von rund 1,15 Litern pro Minute...

woher ich so was weiß? weil eine Minute 60 Sekunden hat. bislang hat sich daran noch nicht viel geändert.

lg, Anna

Antwort
von Roflkopterpilot, 11

Leistung (P) = Stromstärke (I) * Spannung (U).

Verhält sich der Verbraucher (d.h. Dein Boiler) wie ein ohmscher Widerstand (und das tut er laut Aufgabenstellung), dann errechnet sich P über P = U^2 / R. U ist gegeben mit 400 V, R ist gegeben mit 180 Ohm, dann ist P = 400^2 / 180 = 888,9 Watt.

Kommentar von kuku27 ,

was ist nun mit den Grad?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten