Frage von SouthGuy, 339

Massive Schlafprobleme wegen Cannabis 'Entzug' , was tun?

Hey Leute hab vor genau 8 Tagen mit dem Kiffen aufgehört. Hab davor ziemlich lange jeden Tag Bong geraucht. Da ich in der letzten Woche noch Ferien hatte war das mit Einschlafen kein großes Problem da ich ja beliebig lang wach bleiben konnte. Weil ich aber Samstags arbeiten muss wollte ich von Freitag auf Samstag früher schlafen gehen was überhaupt nicht ging, ich hab mich einfach nur dreckig gefühlt und wusste gar nicht wie ich schlafen soll. Bin dann gegen 5 Uhr eingeschlafen und musste um 8 wieder aufstehen. Von Sonntag auf Montag genau das gleiche ich hatte nur 3h Schlaf weil ich nur pennen kann wenn ich komplett übermüdet bin. Heute genau das gleiche Problem ich hab eigentlich totalen Schlafmangel hab mich in der Schule heute auch total komisch gefühlt wie wenn alles ein Traum wäre, aber pennen geht einfach nicht. Ich will nicht wieder nur 3h Schlaf haben das ist einfach viel zu wenig und auf Dauer macht das mich fertig. Kann mir jemand helfen? Hatte vllt jemand mal das gleiche Problem? Ich wäre euch sehr dankbar für Antworten!

Antwort
von KarmaChamele0n, 278

Versuchs mal mit pflanzlichen Schlafmitteln aus der Apotheke, die helfen zwar nicht jedem, aber bei meinen Einschlafproblemen haben die ganz gut geholfen. Ansonsten musst du da jetzt halt durch.

Ich drück dir die Daumen und wünsche trotz allem eine gute Nacht :)

Kommentar von SouthGuy ,

Danke :)

Kommentar von unionwizzard ,

pflanzliche schlafmittel^^

Kommentar von KarmaChamele0n ,

Baldrian und Hopfen. ;)

Antwort
von CocoKiki2, 264

hol dir baldriantinktur aus dem supermarkt aus diesen gesundheuitsabteilungen oder bad heilbrunner schlaf und nerven tee. trink davon soviel du kannst aber vor allem, egal was kommt und wie es dir geht, halte durch, damit du endlich wieder weißt wie schön sich ein normales leben anfühlen kann ohne suchtmittel.

Kommentar von SouthGuy ,

Danke :) ja ich werde durchhalten hab die schnauze voll von dem Zeug. Mir fehlt es sogar kaum nur das Einschlafen ist halt so ne sache...

Kommentar von CocoKiki2 ,

eal egal egal, zieh durch! ist doch oll wenn du irgendwann mal die erfahrung hast und zb anderen damit helfen köntest ohne selber  süchtig zu sein, aber zu wissen wie es ist.

Kommentar von SouthGuy ,

Hast du selbst auch die Erfahrung gemacht wenn ic fragen darf?

Kommentar von CocoKiki2 ,

nein.

Antwort
von Kodringer, 225

Das Problem kenne ich, einfach durchhalten gegen das "Traum" Gefühl. Um einzuschlafen solltest du dich bewegen oder Tee trinken, sieh zu dass du dich entspannst.

Kommentar von SouthGuy ,

Hattest du da auch? Und ist das weggegangen? 

Antwort
von aXXLJ, 198

Ein- und Durchschlafschwierigkeiten sind neben etwas Nervosität und Gereiztheit die klassischen Merkmale eine plötzlichen Cannabis-Abstinenz.

Man stirbt allerdings nicht daran und sollte die wenigen Tage einfach durchstehen, ohne zusätzliche schlaffördernde Mittel einzunehmen. In aller Regel ist nach 2 spätestens 3 Wochen alles überstanden.

Zwischendurch wieder etwas zu barzen, würde die gesamte Situation wie beim "Mensch ärger dich nicht" von vorne beginnen lassen.

Antwort
von EmtBayern, 238

Beruhigende Tees drinken, Baldrian tropfen nehmen und ganz eng in die Decke einpacken..,..

Kommentar von SouthGuy ,

Danke ich werds versuchen :)

Antwort
von SoloBeater, 203

Habt ihr keine Angst dass man euch verfolgen könnte oder so

Kommentar von SouthGuy ,

Wegen was verfolgen? Weil ich aufgehört habe Cannabis zu rauchen? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community