Luftfeuchtigkeit verringern, Lüften hilft nicht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich wohne auch in einer EG Wohnung und bekomme zur Zeit die Luftfeuchtigkeit selten unter 60%. Wenn es mir zuviel wird stelle ich für eine Zeit einen elektrischen Entfeuchter auf. Aber bei dem Wetter ist Lüften natürlich tückisch. Zwar ist die Luft draußen natürlich recht trocken, leider aber auch sehr sehr heiß.

Ich lüfte auch morgens bevor ich zur Arbeit gehe für mind. 30 Minuten um Feuchtigkeit und Wärme raus zu bekommen. Wenn ich dann abends heim komme, entscheide ich spontan, ob ich den Lüfter laufen lasse oder nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Legolars111
15.09.2016, 13:16

Hi, danke für die Antwort. Kannst du einen Luftentfeuchter empfehlen? Die Dinger kosten ja nicht gerade wenig, da wollte ich definitiv nicht den falschen kaufen. Vor allem wenn der in Kurze Zeit viel bringt spart man ja Strom

0

64 - 70 % ist noch in Ordnung. Erst recht, wenn es Dir gelingt, die Feuchtigkeit durch Lüften morgens auf rund 60 % zu bringen.

Beobachte, ob es Überschreitungen über 70 % gibt und wie lange das jeweils besteht. Bei unter 70 % dürfte die Schimmelgefahr noch recht gering sein.

Wenn die heissen Tage vorbei sein, kannst Du beobachten, ob sich wesentliches an der Feuchtigkeit ändert. Vermutlich wird es Dir zumindest an trocknen, also nicht nebligen und nicht regnerischen Tagen gelingen, die Feuchtigkeit im Zaum zu halten. Sollte es Dir auf Dauer dennoch zu feucht sein, dann stell ein Entfeuchtungsgerät auf. Da gibt es verschiedene Verfahren, die je nach Raumvolumen ausgewählt werden sollten. Z. B. welche um die 40 € und bessere, mit Kompressor, für über 100 €. In jedem Fall ist es eine lohnende Investition, ein solches Gerät bereit zu halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Legolars111
14.09.2016, 16:36

Danke für die Antwort. Ich rechne auch damit, dass ich in den kälteren Monaten durch die Heizung wärmere Temperaturen in die Wohnung bekomme und dadurch effektiver Lüften und die Feuchtigkeit rausbekommen kann.

0

60 % Luftfeuchtigkeit sind noch im Normalbereich.

Erhöhte Werte im Schlafzimmer morgens sind auch normal. Schließlich gibt der Mensch nachts etwa 0,5 - 1,0 Liter Feuchtigkeit über die Haut ab.

Kann es sein, dass ich gar keine besseren Werte bekommen kann, weil ich in einer Erdgeschoss Wohnung meistens die gleichen, wenn nicht sogar kältere Temperaturen habe als draußen?

Das kann sein. Vor allem im Sommer. Tagsüber solltest Du die Fenster geschlossen halten.

Viele Dachgeschoßbewohner werden dich sicher beneiden;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gerhart
14.09.2016, 17:57

Kleiner Einwurf: Auch die ausgeatmete Luft ist mit Feuchtigkeit angereichert. 

2

Hol dur ein Luftentfeuchter. Vor 3 Wochen gab es dies im Lidl im Angebot. Damit kannst du die Luftfeuchtigkeit anpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Legolars111
14.09.2016, 16:33

Im Lidl gab es aber nur mit Strom betriebene oder? Die sollen doch ganz schön teuer im Unterhalt sein.

0
Kommentar von FuchsAhri
14.09.2016, 17:31

das stimmt._.

0

Ihr Gedanke ist richtig! Schaffen Sie sich ein Entfeuchtungsgerät an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Legolars111
14.09.2016, 16:32

Vielen Dank für die Antwort. Über so ein Gerät hatte ich auch schon nachgedacht, gibt es da vielleicht einen guten Luftentfeuchter, den Sie mir empfehlen können? Einer ohne Stromverbrauch würde mir am besten gefallen, da die Dinger doch recht stromfressend sein können.

0

Was möchtest Du wissen?