Frage von sarah310178, 227

Kupplung kommen lassen bei Benziner?

Hallo Leute ich habe gestern mein Führerschein bekommen
Habe aber nun das "Problem" dass es ein Benziner ist und ich Diesel gefahren bin. Dort musste man die Kupplung nur kommen lassen, und er fuhr los.

Allerdings ist es beim Benziner nun anders. Man muss hier ja gemischt mit Gas und Kupplung arbeiten. Leider würgt mir der Wagen ab ? Kann mir das jemand genau erklären wie man das mit der Kupplung macht erst schleifpunkt suchen dann Gas und Kupplung loslassen oder erst Gas dann schleifupunkt suchen und loslassen werde es dann morgen gleich nochmal probieren .

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 69

Na, da ist ja wieder so eine Frage die gefühlt wöchentlich gestellt wird. Schuld an dieser Problematik ist natürlich der böse Benziner weil der Diesel so ein grosses Drehmoment hat (lach).

Das eigentliche Problem sind die Fahrschulen die heutzutage immer häufiger ihren Fahrschülern nicht mehr beibringen anzufahren! Das machen die indem sie "Bescheisserautos" verwenden, die Technik machts möglich.

Der Diesel hat wegen seiner Fliehkraftregelung in der Einspritzpumpe immer schon eine Art von Drehzahlstabilisierung gehabt worüber die damaligen Benziner nicht verfügten. Noch dazu hatten Diesel früher gegenüber den Benzinern der gleichen Leistung weitaus mehr Hubraum. Früher war anfahren mit einem Diesel wirklich weitaus leichter als mit einem Benziner, mittlerweile ist dies aber völlig überholt! Mittlerweile wird die Drehzahl bei praktisch allen Autos elektronisch stabil gehalten, Diesel gibt es mit verhältnismäßig wenig Hubraum, man kann nicht mehr pauschal sagen dass Anfahren mit einem Diesel besser geht, es gibt sogar einige Fahrzeuge die als Diesel schneller abwürgen.

Worin mittlerweile der Unterschied besteht ist dass die Autos der Fahrschulen vermehrt mit elektronischen Helferlein ausgestattet sind. So haben die oft einen Anfahrassistent (gibt selbsttätig Gas wenn man die Kupplung kommen lässt) und eine Berganfahrhilfe (hält die Bremse betätigt bis man anfährt). Während man in der Fahrschule die Ausbildung macht ist das ganz toll, aber später haben die armen jungen Leute ihr eigenes Auto das meist nicht über diese Extras verfügt. So kommt es dass hier sogar schon Mal Einer Selbstmordgedanken hatte weil er es einfach nicht schaffte anzufahren.

Das Gefühl musst Du nun selbst entwickeln, auch einen Benziner bekommt man angefahren ohne Gas zu geben. Man muß nur das Gefühl dafür aufbringen, man sollte aber immer auch etwas Gas geben damit es nicht zu lange dauert. Die Kupplung lässt man los bis zum Schleifpunkt, wie gewohnt. Den Schleifpunkt bemerkt man indem das Auto vibriert und sich auch das Motorengeräusch verändert. Ganz wichtig nun die Kupplung da zu halten! Den rechten Fuss von der Bremse aufs Gas und ganz leicht treten. Da kommt nun wirklich eine kleine Tücke des Benziners, der reagiert sensibler auf das Gaspedal und dreht schnell unangenehm hoch. Da muß ein Gefühl entwickelt werden den Motor in einer angenehmen Drehzahl zu halten. Durch weiteres Loslassen des Kupplungspedals wird die Drehzahl runtergedrückt, macht man es aber zu schnell würgt man den Motor ab. Durch Betätigen des Gaspedals erhöht man die Drehzahl, betätigt man zu stark dreht der Motor hoch, lässt man es beim Anfahren zu sehr los kann der Motor auch abwürgen.

Was Du auch dringend üben solltest wäre an einer Steigung anzufahren, dazu brauchst Du die Handbremse. Handbremse ziehen damit der Wagen nicht zurückrollt, anfahren wie gewohnt nur muß der Motor dann schwerer ziehen und man muß daher etwas mehr Gas geben, sobald das Fahrzeug hinten einfedert die Handbremse lösen.

Schwierig an Allem ist dass man die einzelnen Dinge unabhängig voneinenader koordinieren muss, zunächst tendiert man dazu Etwas zu machen und macht gleichzeitig was Anderes (zB lässt man das Gas los und gleichzeitig dann die Kupplung).

Kommentar von Alopezie ,

Bin wieder genau deiner Meinung! Mit diesen schick schnack vollen Autos lernt man nie richtig fahren!

Antwort
von peterobm, 118

da ist schon ein grosser Unterschied, ein Diesel hat mehr Kraft aus dem Drehmoment. Schleifpunkt suchen und leicht Gas geben. Kupplung kommen lassen und mehr Gas. Da musst dich drann gewöhnen, das wird schon. 

Antwort
von Branko1000, 87

Bei einem Diesel kannst du erst die Kupplung kommen lassen, bis der Wagen anfährt und dann erst Gas dazu geben, bei einem Benziner funktioniert das nicht, denn dann würdest du den Wagen abwürgen, bevor er losfahren würde.

Bei einem Benziner suchst du auch zuerst den Schleifpunkt. Bevor du diesen gefunden hast, gibst du Gas hinzu. Am Anfang passiert es, dass du zu früh Gas gibst und dadurch heult der Motor auf, aber du fährst ein bisschen ruckartig an, aber das legt sich mit der Zeit.

Antwort
von NicoM98, 81

Ich mache es immer so.. Ich lass kupplung kommen und vor dem punkt gebe ich noch etwas gas dazu irgenwann hat man das gefühl dafür :) viel erfolg

Antwort
von BelaFarinRod300, 44

Du lässt die Kupplung bis zum Schleifpunkt kommen, genau wie in der Fahrschule. Dann gibst du ein wenig Gas dazu, dann merkst du wie das Auto losfahren will, dann wieder etwas mehr Gas und die Kupplung langsam kommen lassen :) nach ein paar mal üben klappt das ganz schnell :)

Antwort
von Alopezie, 35

Dreh den Motor auf etwa 1000 Umdrehungen und lass die Kupplung kommen. Danach fährst du zur Fahrschule und fragst wieso der Lehrer dir richtiges anfahren nicht beigebracht hat.

Antwort
von sabi40, 36

Ich habe jetzt seit fast 2 Monaten den Führerschein, bei mir war es genau so wie bei Dir.
Mittlerweile klappt es und ich würgen ihn nicht mehr ab.
Aber Berg rauf, gebe ich noch immer zu viel Gas , so dass er dann der Motor sehr laut wird.
Aber mir ist es lieber so als stehen bleiben.
Übung macht den Meister , bleiben wir einfach drann😊

Kommentar von sarah310178 ,

Machst du es dann auch so Kupplung bis zum schleifpunkt kommen lassen gas geben und dann loslassen die Kupplung ?

Kommentar von sabi40 ,

Ja , aber manchmal gebe ich auch schon Gas bevor ich den richtigen Schleifpunkt habe und komme auch vom Fleck. Wir brauchen einfach Zeit , Gefühl und Übung. Es gibt so viel Autofahrer und die meisten denken Sie sind schon mit dem Führerschein auf die Welt gekommen 😂, Als Anfänger sollten wir echt eras mehr Gelassenheit an den Tag legen und die Fahrprofis bißchen mehr Verständnis.

Antwort
von DaKev98, 60

Schleifpunkt suchen und halten, gleichzeitig Gas rein

Antwort
von Teqquilaa, 71

Prinzipiell ist es glaub egal
Am besten fährst du morgen mal auf einen Parkplatz und übst einfach das anfahren
Kostet zwar dann ein paar Liter Sprit (je nach dem wie lang du übst) aber es lohnt sich.

Antwort
von Humperino, 74

Naja, du suchst als erstes den Schleifpunkt und nach einer Zeit entwickelst du einfach einen Automatismus, wie du mit Kupplung und Gas umzugehen hast.

Antwort
von EUWdoingmybest, 104

Am besten Gas geben, bis du auf ca. 2000 U/min bist. Dann langsam Druck von der Kupplung nehmen, bis der Schub kommt. Wenn die Drehzahl niedriger wird, mehr Gas geben.

Kommentar von madguy1 ,

Die arme Kupplung wenn du mit 2000 Touren einkuppelst :D

Kommentar von NielsD ,

Dacht ich mir auch... Die ist ja nach 20000km komplett gefickt...

Kommentar von EUWdoingmybest ,

Für den Anfang und um ein Gefühl zu bekommen, ist das komplett in Ordnung. So wird es in der Fahrschule beigebracht.

Kommentar von madguy1 ,

Ein paae Umdrehungen mehr und wir sind bei Launch Control angelangt

Antwort
von madguy1, 83

Im Prinzip gleich wie beim Diesel. Nur drückst du zusätzlich das Gaspedal ca 1 cm runter während du einkuppelst. So habe ich es gelernt.

Antwort
von Tuscani7777, 59
  1. Einfach leicht Gas geben, sodass sich die Drehzahl etwas erhöht, so 1000 - 1200 Umdrehungen. Im Leerlauf solltest du 700 - 800 haben. 
  2. Dann den Schleifpunkt suchen, merkst du, sobald die Drehzahl runter geht.
  3. Dann gleichzeitig Gas geben und Kupplung loslasen
  4. Auf einem Parkplatz so oft wiederholen, bis es richtig flüssig geht.

Sollte das alles nicht helfen, entweder einen Diesel kaufen oder auf Automatik umsteigen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community