knickfrei, stetig, differenzierbar usw.?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit dem "sprungfrei" ist nicht ganz richtig. Wichtig ist dabei, dass die Sprungstelle zum Definitionsbereich gehört, damit die Funktion unstetig ist.

So ist z. B. f(x)=1/x stetig, obwohl Du bei x=0 einen Sprung von -unendlich nach +unendlich machst! Da aber die Funktion für x=0 (also an der Sprungstelle) nicht definiert ist, ist die Funktion trotzdem stetig.

Aber grob kann man sagen (vor allem bei "zusammengesetzten" Funktionen), dass eine Funktion unstetig ist, wenn man sie nicht ohne Absetzen des Stifts zeichnen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Mathe-Dozent würde dich dafür verprügeln, aber für die Schule reichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vyrox
22.04.2016, 19:57

Warum auch eindeutige und nicht-dämliche Antworten geben, wenn man es wie iokii machen kann.

0

Neben "stetig" und "differenzierbar" sind "sprungfrei" und "knickfrei" bzw. "krümmungsknickfrei" keine mathematisch definierten Begriffe (meines Wissens) und sind somit nicht gleich.

Wenn du wissen willst, ob der gezeichnete Graph einer Funktion, die stetig/differenzierbar ist, bestimmte, mit dem Auge sichtbare Eigenschaften hat, solltest du das auch so schreiben. Außerdem musst du wohl oder übel die 5 Minuten investieren uns zu sagen, was du dir unter "sprungfrei", "knickfrei" und "krümmungsknickfrei" überhaupt vorstellst.
Wie sollen wir wissen, ob Eigenschaften, von denen du bestimmte Vorstellungen hast, dem entsprechen, was man sich selbst darunter vorstellt.

Tipp: Wenn du konkrete Antworten willst, stell konkrete Fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?