Frage von Rossfamily, 96

Kein soziales Leben und es macht mich fertig?

Hi Leute,

tut mir leid, ich weiß, dass es diese Frage schon 100 mal gibt, aber die haben mir einfach nicht weitergeholfen.

Die Situation ist diese: Ich bin 16, weiblich, in der 10. Klasse und sowas wie ein soziales Leben habe ich nicht. Ich behaupte mal, dass ich jetzt nicht hässlich oder übertrieben komisch bin, also liegt es wohl nicht an meinem Aussehen. Ich habe 2 Freundinnen, jedoch würde ich sie jetzt eher als Schulbekanntschaften bezeichnen, da wir höchstens 1 mal was in 4 Monaten machen. Früher war ich gut mit einer von ihr befreundet, sie ging durch eine schwere Zeit und viele Leute mochten sie wegen so einer sache nicht, dadurch habe ich mit ein paar Leuten Kontakt verloren, weil sie mir als Freundin wichtiger war. Jetzt sind wir fast wie Fremde, sie schreibt nie, ist mit anderen Leuten unterwegs, ja gut, passiert. Mit der anderen verstehe ich mich in der Schule ganz okay, aber einfach nicht gut genug um mit ihr öfters was zu unternehmen, da wir einfach zu verschieden sind. Ich habs versucht. Außerdem sind die beiden auch in langen Beziehungen, deswegen haben die ihr eigenes Leben mit eigenen Freunden, wovon ich nun mal kein Teil bin. Ich selbst habe vielleicht eine andere Freundin mit der ich ab und zu was mache, jedoch macht sie gerade ihren Abi und hat besseres zu tun als mir mit meinem sozialen Leben zu helfen. Ich schreibe manchmal mit Leuten, aber meistens wird daraus nichts.

Deswegen stelle ich diese Frage auch erneut was kann ich machen? Ein Verein oder so etwas kann ich mir grundsätzlich nicht leisten und der Rat "geh doch einfach mal raus und sprich Leute an" ist auch nicht gerade hilfreich. Ich würde mich nie im Leben trauen einfach jemanden anzusorechen, vorallem nicht heutzutage. Die Leute die ich sehe sind eh meistens zu zweit unterwegs und die würden einen nur komisch anschauen. Also bitte nicht diesen Tipp geben. Ich habe wirklich versucht Leute anzuschreiben, jedoch bringt es einfach nicht viel, da man durch Smalltalk einfach keine Freunde finden kann. Nach ner Zeit antworten die einfach nicht mehr. Ich bitte euch mir dringend zu helfen, da ich seelisch diese Einsamkeit nicht mehr ertragen kann. Wirklich nicht. Ihr wisst nicht wie es ist jeden Tag daheim zu hocken und nichts anderes als was für die Schule zu machen, da die eigenen "Freunde" besseres zu tun haben. Ich bin psychisch total am Ende und weiß nicht mehr weiter.

Hatte das schon mal jemand? Wie seid ihr nir aus diesem endlosen Kreislauf rausgekommen? Helft mir bitte.

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Morikei, 96

Ich hatte mal sowas ähnliches. Als ich gemobbt wurde hatte ich keine freunde und habe mich daher auch nicht gut gefühlt. Da ich damals in der emo szene aktiv war, bin ich ganz alleine zu gruppentreffen gefahren. später dann alleine zu manga/anime conventions. Wenn man ganz alleine zu veranstaltungen fährt die einem gefallen ist man quasi gezwungen menschen anzusprechen. Ich bin dann einfach offen auf die zu und meinte ganz ehrlich “hallo ich kenne hier niemanden, darf ich mich zu euch stellen?“ und immer kamen positive reaktionen. Ich habe das geschafft, obwohl ich schüchtern war.

Wenn du dem smaltalk im chat entkommen willst, frag die leute einfach ob sie (spontan) zeit haben sich zu treffen. Dann kannst du sie real bei ner tasse kaffee oder so kennen lernen. Ich bin auch mal mit einem halbfremden mädchen aus dem chat auf n open air in der nähe gegangen.

Ich kenne diese einsamkeit, aber man überwindet sie nur, wenn man über seinen schatten springt.

Kommentar von Rossfamily ,

Ich glaube in meiner Situation würde ich das auch ehrlich in Erwägung ziehen einfach mal irgendwo alleine zunfahren und Leute zu treffen. Allerdings weiß ich auch, dass ich wahrscheinlich sehr lange dafür brauchen werde um so einen Schritt zu wagen.

Muss mal schauen ob es in meiner Stadt irgendwelche conventions oder gruppen gibt, die mich interessieren würden.

Danke für die Antwort!

Kommentar von Morikei ,

Ich habe einfach in das fb Event eines open airs geschrieben dass ich niemanden habe der mit mir hingeht und ob ich mich jemandem anschließen kann. Hat super geklappt!

Ich weiß nicht wie es auf so nem streetfood festival abläuft, aber vielleicht wäre das ja was für dich 

Antwort
von Kitty113, 68

Du bist damit nicht allein. Denn so geht es vielen Menschen.

Ich gehe davon aus, dass du ein bisschen schüchtern oder ein wenig verklemmt bist, weshalb es Dir manchmal schwerfällt, eher unbekannte anzusprechen, was jedoch wirklich nichts Schlimmes ist. Es muss auch nicht jeder Mensch laut und gesprächig sein. 

Ich würde dir trotzdem auf jeden Fall raten, Dir ein Hobby zu suchen (das du auch mit anderen Menschen ausüben kannst) und Dir genauer zu überlegen, ob Du dich nicht doch nach Vereinen in deiner Umgebung umschauen willst, die dich auch wirklich interessieren (wie z.B. Sportverein, Musikschule, Ballett ...) Denn in den meisten Vereinen/Kursen kommst du mit Menschen in deinem Alter zusammen (die vielleicht ähnliche oder die selben Interessen haben wie du) und wirst dort Anfangs von jemandem automatisch angesprochen oder in ein Gespräch verwickelt. Meiner Meinung nach ist das eine gute Gelegenheit Kontakte zu knüpfen und neue Freunde zu finden.  Und wenn du dort eine Person sympathisch findest, dann versuch mit ihr ins Gespräch zu kommen, wenn sie z.B. alleine ist, oder versuche dich dort an Gruppengesprächen zu beteiligen, wenn du z.B. hörst, dass über eine Sache oder Themen gesprochen wird, die Dich interessieren oder in denen Du dich gut auskennst.   Auch glaube ich nicht, dass dich jemand komisch anschauen wird, wenn du dort auf eher unbekannte Leute zugehst und sie ansprichst , da es in dem Verein ganz bestimmt auch andere gibt, die alleine (ohne Freunde) dahin kommen und sehr daran interessiert sind, neue Leute kennenzulernen 

Ansonsten kannst du noch mal versuchen persönlich mit mehreren Leuten oder einer Person aus deiner Schule/Ausbildung/Arbeit ein belangloses Gespräch anzufangen. Und wenn ihr euch dann besser kennenlernt und gut versteht, kannst du ja eine/n von denen oder mehrere Mitschüler/Arbeitskollegen mal z.B. ins Kino oder auf ein Eis einladen. Vielleicht lernen sie dich dann besser kennen oder werden zumindest erkennen, dass du ganz nett bist und man mit Dir auch Spaß haben kann. Und glaub mir, mit der Zeit wirst du ganz sicher Freunde finden, die dich auch akzeptieren so wie du bist. Ich hoffe ich konnten Dir ein bisschen helfen. Das schaffst du schon :)

Antwort
von Lirin, 51

Hallo!

Wie sieht es mit deiner Familie aus? Kannst du dir da nicht ein wenig Unterstützung suchen? Genauso solltest du einmal mit einem Vertrauenslehrer sprechen.

Es gibt sicherlich auch Foren für Jugendliche. Der Austausch würde dir sicherlich gut tun!

Wichtig ist, dass du versuchst lockerer zu werden und das Leben zu genießen! Geh in die Natur, öffne deine Sinne, beobachte und höre das Leben um dich.

Wenn du jemandem begegnest - ganz gleich ob du ihn kennst oder nicht - dann lächle freundlich. Du wirst sehen, viele erwiedern dein Lächeln.

Am besten findet man Freunde unter Gleichgesinnten. Ganz gleich ob beim gemeinsamen Sport, einem Kurs. einem gemeinsamen Interesse, da finden Menschen zusammen.

Noch eine Möglichkeit Menschen kennen zu lernen und auch noch kostenlos, ist Mithilfe in einer Hilfsorganisation! Frag doch mal nach bei Roten Kreuz, bei der Caritas oder auch bei der Kirche. Vielleicht könntest du stundenweise Besuchsdienst machen oder auch andere Aufgaben erledigen. Allerdings sollte die Schule nicht darunter leiden!

Sieh dich um, vielleicht gibt es in deiner Umgebung ältere Menschen, die Hilfe benötigen, einsam sind und sich über Besuch freuen. So wirst du auch selbstsicherer im Umgang mit den Menschen und das hilft dir dann bei der Suche nach Freunden!

Noch ein Tipp von mir, vielleicht hilft dir ein Tagebuch der schönen Augenblicke. Schreib jeden Tag mindestens ein schönes Erlebnis auf. Das kann ein freundliches Lächeln sein, eine gute Note in der Schule, ein Erfolg beim Kennenlernen von Menschen oder auch ein schöner Sonnenuntergang. Wenn du dich schlecht fühlst, dann kannst du diese schönen Momente nochmal erleben.

Ich wünsche dir alles Gute, viel Kraft und Freunde in der Zukunft!

Lg Lirin


Antwort
von Elisamaus55, 39

Neuen Job/Schule, da habe ich immer  neue Leute kennen gelernt.....allerdings 10. Klasse würde ich nicht mehr wechseln wollen....aber gibt es bei euch auf der Schule keine Freiwilligen fächer wie Chor, Basteln, Zirkus Unterricht oder so was in der Richtung? Da lernt man ja dann auch Leute aus anderen Klassen kennen und es ist umsonst....

Ansonsten, schaue doch mal im Internet nach kostenlosen Veranstaltungen bei euch in der Nähe, gehe da alleine hin und dann kann es auch gut möglich sein das du angesprochen wirst oder alleine Kaffee trinken gehen da wird man auch mal angesprochen wenn man jetzt nicht gerade voll finster und verbittert schaut^^

Viel Glück das richtige für dich zu finden :)

Antwort
von Leoba32, 36

Hey, mach dir keine sorgen. das geht jedem mal so. du darfst nicht vergessen dass es auch einfach sein kann dass in deinem Umfeld einfach keiner so gut zu dir passt. aber es gibt für jeden jemanden und nur weil die aus deiner klasse nicht cool mit dir sind heißt das nicht dass du einsam sein musst. es gibt super viele Sachen die nichts kosten in denen man viele nette Leute kennenlernen kann. Umwelt AG´s ( nicht für jedermann) dann sport (alles gratis in Jugendfreizeitheimen) usw. ich selbst hatte in der schule auch nicht so viele freunde aber das war mir egal, ich mochte die meisten eh nicht. aber beim Fußball, Zocken, uni usw. lernte ich dann schnell welche kennen die ich auch mochte. also mach dir keinen stress. Davon abgesehen dass es echt lobenswert ist, dass du zu deiner Freundin gehalten hast. selbst wenn sie dich jetzt scheinbar vergessen hat ( Bit**) hast du dich richtig verhalten. ganz ehrlich: nette menschen finden nette menschen - Karma und so. du wirst es sehen! also lange rede kurzer sinn: geh mal in ein Jugendhaus in deiner nähe und frag mal was die so machen. du findest sicher was, viel Glück!

ps du kannst mir auch gern schreiben oder dem unter mir, hier sind ja auch viele nette Leute :)

Antwort
von Akainuu, 52

Vorab: Dein Problem ist vollkommen nachvollziehbar. Die meisten Menschen brauchen einfach soziale Kontakte und solch eine "Vereinsamung" kann einen sehr belasten.

Ja, ich war genau so wie du. Mit dem Unterschied, dass ich in deinem Alter ziemlich arrogant war und dachte, ich bräuchte keine Menschen um mich herum, wenn sie mir nicht irgendwie von nutzen sein können.

Ich sehe in der Uni zum Beispiel sehr oft Leute wie dich, die gerne mit solchen Gruppen in Kontakt treten würden, sich aber nicht trauen. Das ist das Problem, wenn man am Anfang den Anschluss verpasst. Bemühe dich einfach um Smalltalk, wenn Leute miteinander reden, du kannst eine kleine Anmerkung zu einem Gespräch machen, das du vielleicht "rein zufällig" mitbekommen hast - ob du es glaubst oder nicht, sowas funktioniert. Man kommt ins Gespräch, redet intensiver miteinander und tauscht am Ende Nummern aus. Ich hätte sowas früher nie gemacht, aber habe mit sowas wirklich positive Erfahrungen machen können (vor allem am Anfang, wo ich keinen kannte), die Leute wollen oft mit einem in Kontakt treten, aber der erste Schritt ist schwierig.

Außerdem gibt es genügend Gruppen, die sicherlich mit dir befreundet sein wollen. Du musst nur den ersten Schritt wagen.

Kommentar von Rossfamily ,

Ich habe mir seit neuerdings auch vorgenommen etwas mehr mit den Leuten aus meiner Klasse zu reden. Da sind wirklich nette Leute dabei, denke ich, nur wie du schon gesagt hast, ist der erste Schritt wirklich nicht einfach. 

Freut mich allerdings, dsss du Anschluss gefunde  hast. Danke für den Ratschlag!

Kommentar von Akainuu ,

Ja, aber den habe ich auch nur gefunden, weil wir Menschen in der Hinsicht sehr ähnlich ticken! :)

Das schaffst du definitiv, wenn du etwas offener wirst. Vertrau mir, mit diesem Problem bist du gewiss nicht allein. Viel Erfolg! :D

Antwort
von superlolly, 33

Hey Rossfamily :) ,ein bisschen kann ich deine Situation nach voll ziehen.Also meiner Meinung nach brauchst du in der Schule nicht unbedingt sowas wie eine beste Freundin,man kommt auch alleine durch.Klar ist es wichtig,dass du dich mit einigen gut verstehst,denn sonst könnte es echt schwer werden,aber du hast ja schon geschrieben,dass du dich mit 2 ganz gut verstehst. Das ist schon mal wichtig. Aber was ich noch wichtiger finde,ist dass du außerhalb jemanden hast,den du als echt guten Freund bezeichnen kannst. Und wie stellst du dir das vor,Freunde zu finden,ohne raus zu gehen? Ohne etwas zu unternehmen? Wenn du eine Freundin suchst,musst du aktiv sein.

Ich wünsche dir alles Gute bei deiner Suche :)!!!!! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community