Frage von Ascentia, 19

Katze nach Spot on gebadet, neues nehmen?

Hallo,

Wir haben uns vor kurzen ein Kitten geholt, zu unserer 1 Jahr alten Katze. Diese waren natürlich sauber und entwurmt - nach ihrer Aussage - waren sie aber nicht!

Nun hab ich mir Flöhe in die Wohnung geholt. Hab heute schon beide mit Spot on behandelt und mit Umgebungsspray und Wäsche gearbeitet. Habe die Kleine aber gebadet 4 Stunden nach dem Spot on. Hatte es schlichtweg vergessen und wollte die Viecher ertränken - schwommen auch wirklich danach einige im Wasser. Kann ich morgen ein neues Spot on drauf machen oder muss ich das nichtmal?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Katzenkumpel, 19

Hallo Ascentia,

zur Zusammenführung nun auch noch das Flohproblem, da kommt bei Euch im Augenblick ja einiges zusammen...

Zunächst sollte ein Floh- und Zecken Spot-On nicht bei Katzen unter 12 Wochen angewandt werden, von daher ist es vielleicht sogar von Vorteil, dass Du Lilly zeitnah gebadet hast.

Neben den vielen guten Ratschlägen, wie sie hier z.B. maxi6 schon gegeben hat, kommt der Langzeitbehandlung des Flohproblems eine entscheidende Bedeutung zu.

Flöhe habe i.d.R. einen Lebenszyklus von ca. 14-21 Tagen, verteilt auf die Stadien Ei, Larve, Puppe und adulter Floh. In der Puppe geschützt, können die noch nicht geschlüpften Flöhe allerdings auch 3-4 Monate oder länger überleben. Leider machen die adulten Flöhe nur ca. 5% der Flohpopulation aus, der Rest verteilt sich auf die anderen Stadien, und ist dementsprechend schwer zu bekämpfen. Analog dazu befindet sich auch nur der kleinste Anteil der Flohpopulation auf der Katze, der Rest überlebt in ihrer Umgebung.

Spot-Ons und Sprays sind im Wesentlichen nur gegen das letzte Stadium (adulter Floh) wirksam. Es gibt allerdings auch Spot-Ons, die ovizid wirken, also das Schlüpfen der Floheier hemmen sollen. Laß Dich dazu vom Tierarzt beraten.

Abgesehen von den hier bereits erwähnten Maßnahmen, also

  • oftmaliges, gründliches Staubsaugen inkl. regelmäßigem Austausch bzw. Behandlung des Staubsaugerbeutels, z.B. mit Flohpulver oder zerschnittenem Flohhalsband,
  • waschen alles waschbaren bei mindestens 60°C,
  • Behandlung nicht waschbarer Objekte (z.B. Kratzbaum, Katzenkorb, Stofftiere, etc.) mit Umgebungsspray,


ist es für den Langzeiterfolg entscheidend, auch die ggf. nach und nach geschlüpften Flöhe (deren Eier, Larven und Puppen den Hausputz bislang überlebt haben) zu bekämpfen.

Eine Möglichkeit dazu bieten sog. Fogger, die die Wohnräume mit einem Insektizid durchfluten, das auch in kleinste Ritzen eindringt.
Zur vorschriftsmäßigen Anwendung gehört hierbei unter anderem, dass die Räume mindestens 2 Stunden von Mensch und Tier nicht betreten und z.B. offene Lebensmittel, Essgeschirr etc. außer Reichweite gebracht werden etc.. Laß Dich auch zu diesem Thema unbedingt vom Tierarzt beraten!
Ich habe gelesen, dass die beim Tierarzt erhältlichen Fogger wirksamer sein sollen, als die frei verkäuflichen, kann das aber mangels eigener Erfahrung nicht beurteilen.

Darüber hinaus soll auch das Einfrieren gegen die Flohpopulation wirksam sein, beispielsweise bei Dingen, die nicht heiß gewaschen oder mit Umgebungsspray behandelt werden können (bzw. dürfen).

Nicht zuletzt ist es natürlich wichtig, auch Eure Yuni durch Spot-Ons vor (weiterem) Flohbefall zu schützen.

Ich drücke die Daumen, dass Ihr die Plage bald überstanden habt!

LG (auch an die Fellnasen)

Kommentar von Ascentia ,

Ja wir waren beim Tierarzt, welcher uns ja die Spot ons gab und auch das Umgebungsspray, sowie einen Infozettel.

In 3 Wochen wollten wir aufgrund des Zyklus die Fogger benutzen um sicher zu sein, das Problem los geworden zu sein. Die kleine hatte (zumindest heute sichtbar) noch 2 Flöhe.

Mit 10 Wochen und 1,2kg ist sie durchaus in der Lage ein Spot on zu vertragen - laut Meinung des TA und Katzenhaltern aus der Verwandtschaft.

Gesaugt wird hier zur Zeit 1-2 mal täglich , mit anschließendem Wischen.

Yuni hat selbstverständlich das Spot on bekommen und hört langsam auf sich zu kratzen und wir fegten ihr eine Weile mit dem Sauger hinterher :D

LG
Ascentia

Kommentar von Katzenkumpel ,

Da seid Ihr doch schon auf einem guten Weg.

Kopf hoch, das wird schon! Gute Besserung!!!

LG

PS: Jetzt juckt's mich schon vom Lesen... :-))

Kommentar von Katzenkumpel ,

Vielen Dank fürs Sternchen!

Alles Gute Euch und Euren Fellnasen!

LG

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 15

Als erstes sollte man Katzen nicht baden, sondern besser bürsten. Die Flöhe, die im Wasser rumschwammen waren mit Sicherheit bereits tot, denn Flöhe kann man nicht durch ein Bad entfernen oder töten.

Lass das Spot-on weg und sieh lieber zu, dass Du die Flöhe aus Deiner Wohnung bekommst. Höre auf, die Katze zu baden und schon gar nicht ne Babykatze.

Wasche alle waschbaren Unterlagen Deiner Katzen bei mindestens 60 Grad in der Maschine und behandle nicht waschbare Unterlagen, wie Kratzbaum, Sofa, etc. mit dem Umgebungsspray nach Vorschrift.

Sauge Deine Wohnung häufig und damit sich im Staubsauger keine Flöhe halten können, kannst Du ein Floh-Halsband zerschneiden und einsaugen. Sonst musst Du den Staubsauger jedes Mal sofort entleeren, bzw. den Staubsaugersack entsorgen.

Benutze auch kein Frontline-Spray, ohne, dass Du vorher Deinen Tierarzt gefragt hast, denn in all diesen Mitteln ist Gift und das kann Deinem Baby auf Dauer schaden.

Antwort
von Steffile, 14

Nein! Selbst bei einer erwachsenen katze nicht mehr als einmal im Monat.

Ich weiss nicht wie alt das Kitten ist, aber normalerweise sollten die noch gar kein Spot-on bekommen. Freuhestens ab 8 Wochen / 1kg - Frontline Spray ist besser geeignet und sehr effektiv.

Kommentar von Ascentia ,

SIe ist 10 wochen alt und wiegt c.a 1200g

Antwort
von Bille2000, 13

Nein, mach das erst mal nicht. Falls du wirklich noch Flöhe hast, dann nimm lieber das Frontlinespray, das wirkt anders als das Spot on. Nicht über die Haut und muß nicht vom Körper abgebaut werden, es imprägniert nur das Fell und wenn ein Floh Kontakt mit dem Fell hat, dann stirbt er ab. Dieses spray kann auch schon bei ganz jungen Kitten angewendet werden und auch bei der säugenden Mutter. Hilft gut und ist bei weitem nicht so "giftig" wie ein Spot on.

Antwort
von Repwf, 10

Frag deinen TA!

Das ist immerhin ein Gift was der Maus ins Blut geht! Gerade bei einem kitten wäre ich da mit Überdosis ganz vorsichtig! 

Antwort
von Katzenpapa, 12

Warum hast Du den die kleine gebadet- das Spot on hätte genügt- da sterben die Flöhe alle ab. Frontline- ist nicht mehr so wirksam gegen Flöhe, weil die mittlerweile oft immun dagegen sind- jedenfalls unsere Erfahrung in unserem Tierheim- sagen aber auch viele andere schon.  Übrigens: wenn es Dir nur darum ging die toten Flöohe los zu werden: kämmen hätte genügt !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten