Katze frisst giftige Spinnen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Der Zimmermann ist ungefährlich! Theoretisch haben wir in Deutschland viele giftige Spinnen und Insekten: Marienkäfer, Kreusspinne, Weberknecht, Radnetzspinnen generell...Aber diese Gifte sind alle viel viel zu schwach, um einer Katze oder gar einem Menschen was zu tun. Der einzige wirklich schmerzende Giftangriff ist der einer Biene oder Wespe, und der ist einzeln auch ohne Gefahr. Deinem Kater wird nichts passieren, er hat nur Spaß daran.
Gruß
JM

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Giftig sind unsere heimischen Hausspinnen auf keinen Fall für Katzen (und auch nicht für Menschen).

Kann natürlich mal sein das solch ein erlegtes Tier gefressen und später wieder ausgewürgt wird... aber das liegt dann eher am Geschmack oder an einem sensibleren Magen.

Mein erster Kater liebte Spinnensnacks. Unsere beiden jetzigen Katzen sind da eher die "Spieler". Eine Spinne wird halbtot gespielt und eher selten gefressen. Das ist so ein katzentypisches Jagdverhalten und völlig normal - egal obs eine Freigängerkatze oder Wohnungskatze ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland gibt es so gut wie keine giftigen Spinnen und wenn deine Katze die hier vorkommenden verspeist, dann passiert gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Katzen fressen auch gerne so Zeug und bisher hat es noch keiner meiner Katzen geschadet.

Auch Heuschrecken, kleine Skorpione, Käfer etc. sind vor meinen Katzen nicht sicher und einer meiner Kater wurde schon öfter mit Schlangen im Maul gesehen. Ob die giftig waren oder nicht, weiss ich nicht. Eine tote Schlange lag jedenfalls mal in meinem Hof, aber die war nicht giftig und angefressen.

Ich würde mir da keine Sorgen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JustusMorgan
08.09.2016, 07:29

Skorpione? In Deutschland?

0

Viele Katzen lieben es Spinnen und Insekten zu jagen und zu fressen, lass ihn nur, unserem Kater hat es nie geschadet :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine wirklichen Giftspinnen in Deutschland.

Laß deinem Kater das Vergnügen. Selbst gejagt und gefangen schmeckt immer am besten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://de.wikipedia.org/wiki/Weberknechte

Die "Gifte" dass die Weberknechte (Zimmermann Spinnen) absondern sind in ihre Wirkung unterschiedlich. Sie richten sich gegen andere Spinnen oder Insekten.

Das Verhalten deinen Katze ist normal. Es ist ein Jäger. Da die Menge der gefressenen Kriechtiere eher gering ist, hat der Gift kein gefährliche Wirkung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das machen unsere Katzen auch oft genug, da passiert in der Regel nicht. Ich wüsste auch nicht das wir in Deutschland giftige Spinnen haben 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von truefruitspink
08.09.2016, 01:04

Doch habt ihr. Der Zimmermann zum Beispiel. Er kann uns nur nicht beißen oder?

0
Kommentar von JustusMorgan
08.09.2016, 07:20

Der Zimmermann ist ungefährlich! Theoretisch haben wir in Deutschland viele giftige Spinnen und Insekten: Marienkäfer, Kreusspinne, Weberknecht, Radnetzspinnen generell...Aber diese Gifte sind alle viel viel zu schwach, um einer Katze oder gar einem Menschen was zu tun. Der einzige wirklich schmerzende Giftangriff ist der einer Biene oder Wespe, und der ist einzeln auch ohne Gefahr.

1

Die Zimmermann-Spinne gehört der Ordnung der Arachnoidea (Spinnentiere) an. Anders als bei echten Spinnen können Zimmermann-Spinnen kein Gift ausstoßen und Fäden weben, da ihnen die entsprechenden Drüsen fehlen.

Der Weberknecht hat zwar Stinkdrüsen aber das Sekret ist nicht giftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung