Frage von Claudia8010, 55

Kann mir bitte jemand helfe diese Lateinischen Text zu übersetzen?

Europa, Argiopes et Agenoris filia, Sidoniac. Hanc Iuppiter in taurum conversus a Sidone Cretam transportavit et ex ea procreavit Minoem, Sarpedonem, Rhadamanthum. Huius pater Agenor suos filios misit, ut sororem reducerent aut ipsi in suum conspectum non redirent. Phoenix in Africam est profectus ibique remansit; inde Afri Poeni sunt appellati. Cadmusi cum erraret, Delphos devenit; ibi responsum accepit, ut a pastoribus bovem emeret, qui lunae signum in latere haberet, eumque ante se ageret; ubi decubuisset, ibifatum esse eum oppidum condere. Cadmusi cum imperata perfecisset et aquam quaereret, ad fontem venit, quem draco custodiebat. Qui cum socios Cadmii interfecisset, a Cadmoi lapide est interfectus. Ex bove autem, quem ‹Cadmusi› secutus fuerat, Boeotiaj est appellata.

Wäre sehr nett, wenn mir jemand diesen Text übersetzten könnte, da ich bald Latein SA habe und nicht weiß, ob ich ihn richtig übersetzt habe. Vielen Dank!! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Albrecht, 12

Der Text beruht in leichter Kürzung auf Hyginus, Fabulae 178.

Weil im lateinischen Text einige Tippfehler enthalten sind, schreibe ich ihn zuerst in einer berichtigten Fassung.

Europa Argiopes et Agenoris filia, Sidonia. Hanc Iuppiter in taurum conversus a Sidone Cretam transportavit et ex ea procreavit Minoem, Sarpedonem, Rhadamanthum. Huius pater Agenor suos filios misit, ut sororem reducerent aut ipsi in suum conspectum non redirent. Phoenix in Africam est profectus ibique remansit; inde Afri Poeni sunt appellati. Cadmus cum erraret, Delphos devenit; ibi responsum accepit, ut a pastoribus bovem emeret, qui lunae signum in latere haberet, eumque ante se ageret; ubi decubuisset, ibi fatum esse eum oppidum condere. Cadmus cum imperata perfecisset et aquam quaereret, ad fontem venit, quem draco custodiebat. Qui cum socios Cadmi interfecisset, a Cadmo lapide est interfectus. Ex bove autem, quem ‹Cadmus› secutus fuerat, Boeotia est appellata.

„Europa [ist/war] Tochter der Argiope und des Agenor, eine Sidonierin [= aus Sidon]. Diese brachte Jupiter, der sich in die Gestalt eines Stiers verwandelt hatte, von Sidon nach Kreta herüber und zeugte mit ihr Minos, Sarpedon und Rhadamanthus. Ihr [= Europas] Vater Agenor schickte seine Söhne, ihre Schwester zurückzuführen/zurückzubringen oder selbst ihm nicht wieder vor die Augen zu treten/oder selbst nicht in sein Blickfeld zurückzukehren. Phoenix brach nach Afrika auf und blieb dort; daher werden die Afrikaner Punier (»Poeni«) genannt. Als Cadmus umherirrte, kam er nach Delphi/wandte er sich nach Delphi; dort erhielt er die Antwort/den Orakelausspruch, er solle von Hirten ein Rind kaufen, das ein Mondzeichen an der Seite/Flanke habe/trüge, und es vor sich hertreiben; dort, wo es sich niederlege, sei ihm vom Schicksal bestimmt, eine Stadt zu gründen. Als Cadmus die Befehle ausgeführt/verwirklicht hatte hatte und Wasser suchte, kam er zu einer Quelle, die ein Drache bewachte. Als/Weil dieser die Gefährten des Cadmus getötet/umgebracht hatte, ist er von Cadmus mit einem Stein getötet worden. Nach dem Rind aber, dem er [= Cadmus] gefolgt war, ist Böotien benannt.“

Die Erzählung stammt aus der griechischen Mythologie (möglicherweise mit orientalischem Hintergrund). Die Römer haben sich, als sie enger mit den Griechen in Kontakt kamen, viel aus der griechischen Kultur angeeignet und es ist eine griechisch-römische Mythologie entstanden. Eine Darstellung des Stoffes über Europe/Europa und Kadmos/Cadmus enthält beispielsweise Ovid, Metamorphosen.

Die Personennamen werden griechisch und lateinisch teilweise voneinander abweichend wiedergegeben.

griechisch Europe (Εὐρώπη) = lateinisch Europa

griechisch Argiope (Ἀργιόπη) = lateinisch Argiope

griechisch Agenor (Ἀγήνωρ) = lateinisch Agenor

griechisch Minos (Μίνως) = lateinisch Minos

griechisch Sarpedon (Σαρπηδών) = lateinisch Sarpedon

griechisch Rhadamanthys (Ῥαδάμανθυς) = lateinisch Rhadamanthus

griechisch Phoinix (Φοῖνιξ) = lateinisch Phoenix

griechisch Kadmos (Κάδμος) = lateinisch Cadmus

Erklärungen zur Übersetzung:

Sidonia bezieht sich auf Europa und gibt ihre Herkunft aus der Stadt Sidon in Phönikien an der östlichen Mittelmeerküste an.

Iuppiter in taurum conversus: Jupiter hat sich selbst verwandelt, die Aussage hat grammatisch eine mediale, keine passive Bedeutung, daher an dieser Stelle eine Übersetzung mit reflexiver Form

procreavit: 3. Person Singular Indikativ Perfekt Aktiv vom Verb creare = hervorbringen, zeugen

inde Afri Poeni sunt appellati: Es geht um eine Etymologie (Wortherkunft) und inde (von dort; daher) ist nicht konkret räumlich gemeint, sondern gibt eine Herleitung des Namen an, nämlich woher der (lateinische) Name »Poeni« für die Afrikaner (speziell die Nordafrikaner in Karthago und Umgebung) stammt. Der antike Autor erklärt ihn als von den Phönikiern und insbesondere dem Namen Phoenix genommen.

Cadmus cum erraret: Die Konjunktion cum leitet hier einen temporalen Nebensatz ein. Das Prädikat steht im Konjunktiv.

erraret: 3. Person Singular Konjunktiv Imperfekt Aktiv von erarre = (umher)irren

Delphos = nach Delphi; Akkusativ der Richtung ohne Präposition; die Form ist Plural, weil der Ortsname Delphi für die Orakelstätte ein Pluralwort ist

Im folgenden Textabschnitt steht oft Konjunktiv, der eine Aufforderung, was Cadmus tun soll, ausdrückt.

emeret: 3. Person Singular Konjunktiv Imperfekt Aktiv von emere = kaufen

decubuisset: 3. Person Singular Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv von decumbere = sich niederlegen, sich lagern; in der deutschen Sprache ist eine andere Wiedergabe als die im Präsens kaum möglich.

ibi fatum esse eum oppidum condere: Der Infinitiv fatum esse ist durch die indirekte Rede (Mitteilung, was die Antwort/der Orakelspruch ist) verursacht, von dem Ausdruck hängt dann ein AcI ab (eum: Subjektsakkusativ, oppidum: Objektsakkusativ, condere: Infinitiv).

Qui cum socios Cadmi interfecisset: Qui ist relativischer Anschluß und bezieht sich auf den Drachen (draco). cum ist an dieser Stelle eine einen Nebensatz einleitende Konjunktion. Nicht ganz eindeutig ist, ob sie einen rein temporalen (zeitlichen) Sinn („als“) oder einen kausalen (Angabe des Grundes) Sinn („weil“) hat.

a Cadmo lapide est interfectus: Der Ausdruck steht im Passiv, a ist eine Präposition mit Ablativ, der Drache ist von Kadmos mit einem Stein getötet worden. ins Aktiv umgeformt: Cadmus draconem lapide interfecit. („Cadmus tötete den Drachen mit einem Stein.“)

Boeotia est appellata: Es geht um eine Etymologie (Wortherkunft). Böotien (mehr nach der griechischen Sprache – Βοιωτία (Boiotia) - : Boiotien) ist eine Landschaft in Mittelgriechenland. Ihr Name ist von βοῦς (bous) abgeleitet, dem griechischen Wort für „Rind“ (lateinisch: bos).

Kommentar von Claudia8010 ,

Vielen lieben Dank für Ihre Bemühung und Ihre ausführliche Erklärung! Echt sehr lieb von Ihnen :)

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Uebersetzung, 30

GF funktioniert so, dass du in Vorleistung trittst: Du präsentierst hier als deine eigene Übersetzung und jemand wird diese dann korrigieren.
Du behauptest ja, dass du den Text schon übersetzt hast.

Kommentar von Claudia8010 ,

Ok, danke für die Info! Ich habe GF nämlich erst heute erstellt und weiß noch nicht ganz wie es funktioniert. :) 

Es war natürlich nicht meine Absicht, dass jemand die ganze Arbeit für mich übernimmt. 

Was ich bis jetzt aufgeschrieben habe ist: 

Europa ist die Tochter der Argiope und des Agenors, aus Sidon. Juppiter der in einem Stier verwandelt wurde, brachte diese von Sidon nach Kreta und mit ihr zeugte er Minois, Sarpedonis und Rhadamanthus. Dessen Vater Agenor schickte ihre Brüder, damit sie ihre Schwester zurückbringen oder selbst nicht zurückkehren. Phoenicis hat in Afrika Fortschritte gemacht und ist dort geblieben; von dort treiben die Phöniker die Afrikaner heran. 

Ab dem Satz "Cadmusi cum erraret, Delphos devenit;" habe ich es nicht bzw verstehe ich es nicht mehr.

Danke!

Kommentar von adabei ,

Dann wird dir bestimmt bald jemand helfen. Ich selber bin leider keine "Lateinerin".

Antwort
von suziesext10, 19

Europa, Tochter von Argiop und Agenor, (beide) Sidonier. Diese verwandelte Jupiter in einen Stier und verschleppte sie aus Sidonia nach Kreta, danach nach Minos und Rhadamantos. Ihr Vater Agenor schickte seine Söhne aus, ihre Schwester zurückzubringen, wo nicht, bräuchten sie ihm nicht mehr unter die Augen zu treten.

Phönix brach nach Afrika auf, und blieb dort; die Afrikaner werden dort Punier genannt. Cadmos irrte umher, dann wandte er sich nach Delphi(Orakel): er erhielt als Antwort: er soll von den Hirten ein Rind kaufen, das ein Mondzeichen an der Seite trüge, und es vor sich hertreiben. Und da, wo es sich niederließe, da soll er einne Stadt (befestigte Siedling) gründen.

Cadmos befolgte den Befehl, suchte nach einer Wasserquelle und kam an eine Quelle, die ein Drache bewachte. Während er die Gefährten des Cadmos umbrachte, wurde Cadmos (selbst) von einem Felsbrocken getötet. Und nach dem Rind, das dem cadmos gefolgt war, erhielt Böothien seinen Namen.

Kommentar von Claudia8010 ,

Vielen Dank für Ihre Hilfe, ich schätze das wirklich sehr!
Danke, Danke, Danke!

Ist wirklich sehr lieb von Ihnen :)

Kommentar von suziesext10 ,

ego libenter dederam auxilium  :)

Kommentar von HansH41 ,

Google übersetz dich in:

Ich Hilfe gerne gegeben

Kommentar von suziesext10 ,

ja ja ich weiß, Guckel Übelsätzel ist mein Fleund

Antwort
von Taimanka, 25

Was brauchst Du nun: Ist es übersetzt oder soll es übersetzt werden?

Das geht aus Deiner Frage nicht eindeutig hervor.

Danke

 

Kommentar von Claudia8010 ,

Es soll bitte übersetzt werden; Ich habe schon einen Teil übersetzt, aber komme trotzdem mit dem Text nicht ganz zurecht. 

Was ich bis jetzt aufgeschrieben habe ist: 

Europa ist die Tochter der Argiope und des Agenors, aus Sidon. Juppiter der in einem Stier verwandelt wurde, brachte diese von Sidon nach Kreta und mit ihr zeugte er Minois, Sarpedonis und Rhadamanthus. Dessen Vater Agenor schickte ihre Brüder, damit sie ihre Schwester zurückbringen oder selbst nicht zurückkehren. Phoenicis hat in Afrika Fortschritte gemacht und ist dort geblieben; von dort treiben die Phöniker die Afrikaner heran. 

Ab dem Satz "Cadmusi cum erraret, Delphos devenit;" habe ich es nicht bzw verstehe ich es nicht.

Vielen Dank :)

 

Kommentar von Taimanka ,

schau bitte mal hier, es gibt auch Hilfen im Internet:

 

Als/ Nachdem / Während Cadmus herumgeirrt war, gelangte er nach Delphi;

ibi responsum accepit, ut a pastoribus bovem emeret, qui lunae signum in latere haberet, eumque ante se ageret;
dort erfuhr er durch das Orakel, dass er von Hirten ein Rind kaufen möge (?), das ein Lichtzeichen am Leib trägt, und dieses Rind solle er vor sich her treiben;

ubi decubuisset, ibi fatum esse eum oppidum condere et ibi regnare.
sobald er sich auf die Erde geworfen hätte, ….
Götterwille sei es, dass dort, wo das Rind sich sich auf die Erde (niedergelegt haben würde ?? -> Futur II?) / niederwerfe / niederwürfe, er eine Stadt baue und herrsche.

Cadmus sorte audita cum imperata perfecisset et aquam quaereret, ad fontem Castalium venit, quem draco Martis filius custodiebat.
Nachdem Cadmus die Weissagung gehört und den Befehl ausgeführt hatte, suchte er (nach) Wasser. Er kam an die Quelle Castalium. Eine Schlange – der Sohn von Mars – bewachte sie.

Qui cum socios Cadmi interfecisset, a Cadmo lapide est interfectus, dentesque eius Minerva monstrante sparsit et aravit, unde Spartoe sunt enati.
Weil die Schlange die Gefährten von Cadmus ermordet hatte, wurde sie von Cadmus mit einem Stein getötet. Er zeigte die Zähne der Schlange Minerva, verstreute sie und betrieb Ackerbau, woraus die »Sparti« erwuchsen.

Qui inter se pugnarunt.
Sie bekämpften sich untereinander/sie bekämpften einander.

Ex quibus quinque superfuerunt, id est Chthonius Udaeus Hyperenor Pelorus et Echion.
Fünf von ihnen blieben übrig / überlebten, das waren Chthonius, Udaeus, Hyperenor, Pelorus und Echion.

Ex bove autem, quem secutus fuerat, Boeotia est appellata.
Nach dem Rind aber, das verfolgt worden war, wurde Boeotia benannt.-http://www.albertmartin.de/latein/forum/?view=33443

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community