Frage von Halloooo00, 136

´Kann man als Single mit 800/Netto leben, wenn die Miete 600/warm ist?

Antwort
von Interesierter, 90

Irgendwie kann das schon gehen, aber leben würde ich das nicht mehr nennen. 

Bei dieser Rechnung hättest du nur 200 € für Lebensmittel, Kleidung, Bildung, Kultur, Telefon, Internet etc. 

Für ein einigermaßen angenehmes Leben reicht das nicht. Weiter bekommst du arge Probleme, wenn mal irgend eine Kleinigkeit aus der Reihe läuft. Wovon willst du z.B. eine neue Waschmaschine kaufen, wenn die alte ihren Geist aufgibt? Es stellt sich nicht die Frage, ob dieser Fall eintritt, sondern lediglich wann es so weit sein wird. 

Kommentar von Halloooo00 ,

Ja, stimmt. Einen anderen Job finde ich nicht :(

Kommentar von Matzeee12345 ,

Einen anderen Job vll nicht aber dann eine günstigere Wohnung. Zur warm Miete kommt auf jedenfall noch Strom hinzu

Kommentar von Halloooo00 ,

Ok, Danke! Ich schaue mal.

Antwort
von franneck1989, 35

Nein, das reicht vorne und hinten nicht.

Antwort
von Lumpazi77, 84

Nein das reicht nicht, da ja noch viele andere Kosten kommen.

Bei diesem Einkommen müsste Wohngeld möglich sein und Aufstockung

Antwort
von BbomTLP, 40

Da 200€ übrig sind und das durch 30 Tage 6,66€ pro Tag für Essen/trinken sind geht es schon. Bloß dann ohne Strom, Fernsehen, Handy, Internet, Telefon, Wasser, etc...

Antwort
von Larissa85, 71

Rechne es doch aus. ;)

Internet und Telefon kosten bei einem guten Preis 25€. Da sind wir bei 625€. GEZ (oder wie die sich jetzt nennen) kostet pro Monat gerundet 4€. = 629€ Essen und Trinken pro Monat 60€. = 689€ Wenn du nicht selbst kochst, entsprechend ist es entsprechend höher. Dann noch Kleidung dazu rechnen (aber nur einen Durchschnittswert). Sagen wir, du kaufst im Jahr Kleidung für insgesamt 300€ ein. Pro Monat wäre das 25€. = 714€. Dann noch sonstige Kosten (Ausgehen etc.) +20€. Dann wären wir bei 734€. 61€ hättest du nach diesen Werten pro Monat hinters Kissen gelegt.

Ergebnis: Jop, mit 800€ kommt man als Single zurecht mit einer Miete von 600€. 

Kommentar von Interesierter ,

Was ist mit Bus, Straßenbahn, Rücklagen für grössere Geräte wie Computer oder Waschmaschine? 

Hast du den Weg zur Arbeit bedacht?

Für Essen und Trinken pro Monat 60 €? Das sind 2!!! € pro Tag für 3 Mahlzeiten? Da wirst du dich aber ganz stark einschränken müssen. 

Sonstige Kleinigkeiten wie Sachen für die Wohnung oder die Küche. Für 20 € im Monat ausgehen? Das kannst du dann gleich lassen. 

Kommentar von Larissa85 ,

Naja, die Frage war, ob man es kann. Theoretisch ja, aber nur mit Einschränkungen. Und 60€ im Monat ist möglich. 15€ pro Woche verwenden. Mit 10€ kann man sich ein Menü für 3 Tage kochen. Und je nach dem, ob er studiert oder nicht, kommen noch Kosten dazu. Der Semesterbeitrag liegt ca. bei 280€. Darin sind schon die Kosten für Fahrkarten etc. in der Regel enthalten.  Bei einem Semster wären das in der Summe 47€ pro Monat. 734+47 =781. Dann wären es nur noch 19€ an Rücklagen. Das ist deutlich zu wenig. 

Eine Miete von bis zu 400€ wäre ideal.

Antwort
von Novos, 77

Welche anderen Wohn-Nebenkosten fallen an? Wie teuer ist Handy und Internet im Monat? Wie viele Jahre trägst Du Deinen Kleider ohne neue zu kaufen? Was wisst du für rund 6,50€ pro Tag essen und trinken (damit alleine sind die 200€ schon weg)?

Antwort
von Schwoaze, 76

Ich könnte es sicher nicht. Vielleicht gibt's ja so Zauberer, die wissen, wie das geht. Ich kann es mir nicht vorstellen.

Antwort
von schleudermaxe, 30

600 kosten bei uns so rd. 80 m² und warum wird kein Wohngeld beantragt?

Viel Glück.

Antwort
von ellaluise, 46

Die übliche Empfehlung ist 1/3 des Nettoeinkommens für die Miete aufzuwenden. Nun gibt es durchaus Regionen in D wo das einfach nicht geht und wenn man dort 50% aufwendet, na ja, muß das gehen.

Eine Warmmiete beinhaltet nicht unbedingt alle "Wohnkosten". Was ist mit Strom, Heizung? Verbrauchskosten (Warm- u. Kaltwasser) was erst im nachhinein abgerechnet wird?

Antwort
von anonym8585, 18

Definitiv nicht!

Antwort
von sabbelist, 58

Nein, es kommen noch die Stromkosten und Deine Verpflegungskosten dazu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten