Frage von Walsh 26.02.2010

Kabeljau (Dorsch) braten, so dass er nicht auseinander fällt, wo ist der Trick?

  • Hilfreichste Antwort von Narva 26.02.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das Fischfilet etwas mehlen und nur 1x wenden nicht überbraten sonst zerfällt er.

  • Antwort von KaiKay 19.09.2012
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das große Geheimnis scheint hier zu sein, dass man den Fisch in Frieden in der Pfanne schmurgeln lässt - je öfter man ihn wendet, umso größer ist die Wahrschenlichkeit, dass er auseinanderfällt! Worauf man noch achten sollte, hat rocketman84 hier zusammengestellt:

    Video von rocketman84rocketman84 24.08.2012 - 13:28
    Kabeljau richtig braten
  • Antwort von Thassos 27.02.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Kabeljaufilet mit Haut verwenden, Haut einige Male über Kreuz einschneiden. Gewürzkörner (1/2 Tl Senfkörner, 1/2 Tl Pfefferkörner, evt. 1 El Kerbel mörsern, 1 El Nußöl etwas Zitronensaft hinzu, Filet ca. 15 Min. mit dieser Mischung marinieren. Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Fischstücke auf der Hautseite kroß braten. Pfanne vom Herd ziehen, Fisch wenden und gar ziehen lassen. Je nach Dicke des Fisches insgesamt 8 bis 10 Minuten garen. Fisch zerfällt,wenn er zu lange gebraten ist, da er dann trocken wird.

  • Antwort von Ralphito 27.02.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    kabeljau und dorsch sind verschiedene bezeichnungen für die gleiche fischart. das feste flesch enthält mehr muskelfleisch als andere fischfilets. darum eignet er sich hervorragend zum braten oder dünsten und fällt auch nicht so schnell auseinander wie immer behaubtet.man kann ihn z.b. in sesamkruste (mit paniermehl und sesam) panieren und beidseitig je nach dicke bis zu fünf minuten jede seite braten. geht absolut problemlos nur keine hauruckmethode. auch kann man in in olivenöl in einer beschichteten braten und mit aufgeschäumter butter frische tomatenwürfel und cashewkerne garnieren etc. auseineider gefallen ist mir der kabeljau noch nie.

  • Antwort von familieberger 27.02.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    auf ganz kleiner hitze braten und man darf ihn nur einmal wenden.

  • Antwort von DrCordelieux 27.02.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Mach es langsam..zärtlich und respektvoll...bei geringer Hitze...und alles wird gut. - wie bei fast allem im Leben!

  • Antwort von badguysimon 26.02.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    brate den fisch an und gar ihn im backofen bei 150 grad fertig, dann musst du ihn überhaupt nicht wenden sondern nur auf den teller geben

  • Antwort von lara1981 26.02.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ich schließe mich den anderen an... mir ist es früher auch sehr oft passiert..bis mir gesagt wurde das Fisch nur einmal gewendet wird beim braten!

  • Antwort von linguini 26.02.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    nur einmal wenden und vor allem nicht übergaren.

  • Antwort von Pauli1965 26.02.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Fisch richtig braten Damit er nicht zerfällt, geben Sie den Fisch erst dann in die Pfanne, wenn das Fett darin richtig heiß ist. Aus demselben Grund sollten Sie ihn möglichst nur einmal wenden.

    Beim Wenden in der Pfanne zerfällt Fisch nicht so leicht, wenn Sie vorher etwas Zitronensaft ins Bratfett geben.

  • Antwort von Rothammel 26.02.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nicht so oft wenden.

  • Antwort von helpsterVideo 02.05.2012

    Kabeljau braten - ein Rezept

  • Antwort von koch234 06.05.2010

    Säubern, Säuern, Salzen! Das A & O bei der Fischzubereitung. Wenn man den Fisch (jeden!) in genug Säure und Salz eine viertel Stunde vor dem Braten einlegt, mariniert, dann verfestigt sich das Eiweiß dadurch, so dass er wunderbar auch gebraten werden kann. Zusätzlich kann man natürlich auch noch einen Mantel aus Eihülle oder gar Panade anwenden, aber auschlaggebend ist vielmehr, rechtzeitig mit dem Braten aufzuhören! Spätestens wenn nach dem Wenden auf der Oberseite Eiweiß austritt, ist es Zeit den Fisch aus der Pfanne zu nehmen. Im Grunde reicht es auch, den Fisch auf beiden Seiten Bräune nehmen zu lassen, und ihn dann nur noch bis zum Servieren warm zu halten. Das Fischeiweiß gart auch bei geringerer Hitze noch nach.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!