Frage von mysweetheartx3, 189

Juckreiz im Winter (Pferd)?

Mein Pferd fängt sich zur kalten Jahreszeit immer an zu jucken. Das letzte Jahr ist es zum ersten Mal aufgetreten und er hat sich sogar über Nacht an der linken Seite die ganze äußere Fläche bis aufs Fleisch aufgescheuert. Der Tierarzt war des öfteren da. Hat ihm was gespritzt und wir haben das Ganze regelmäßig eingeschmiert. Erst bestand der Verdacht auf Milben o.ä. Parasiten, doch es konnte nach etlichen Untersuchungen nichts festgestellt werden. Diese Jahr fängt er schon wieder mit dem Scheuern an. Wir sind echt ratlos und vielleicht hat ja jemand eine Idee was es sein könnte. Er wird jeden Winter geschoren und das Scheuern hat auch erst wieder so schlimm angefangen, seit sein Fell kürzer ist. Kann da ein Zusammenhang bestehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 183

Es liegt am scheren - das viel zu kurze Fell ist für das Pferd der Horror - es ist sehr hart und jetzt auch noch kurz, er pickt sich mit jeder Bewegung unter der Decke. Dann kommt noch dazu das eine Decke, keine Luft mehr an da ganze lässt.

Ich kann das Pferd sehr gut verstehen, auch wenn es sich bei deinem Pferd um ein sehr empfindliches Tier handelt.

Da du ihn schon geschoren hast, hilft dir nur das abwarten bis zum nächsten Jahr um das Fell nie wieder so zu behandeln.

Gib ihm viel Bierhefe und Lebertran, damit seine Haut stärker wird.

Antwort
von Fulicas, 176

Ein Zusammenhang kann nach dem Scheren sicherlich bestehen. Wir zum Winter hin Heu oder Stroh/Streu umgestellt oder bleibt das das gleiche wie im Sommer?

Kommentar von mysweetheartx3 ,

Es bleibt das gleiche Heu und Einstreu wie im Sommer. Die Pferde bekommen lediglich mehr Heu, da sie im Winter nur auf das Paddock und nicht auf die Wiese kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community