Frage von Reality010, 61

Ist es möglich das Alter eines Menschen nur anhand der Stimme zu erkennen?

Ohne ihn zuvor gesehen zu haben.

Antwort
von Paguangare, 39

Nein, auf jeden Fall nicht genau. Kinderstimmen kann man schon von Erwachsenenstimmen unterscheiden. Und sehr alte, brüchige, knarzige Stimmen lassen schon erahnen, dass da kein Jugendlicher spricht. Aber am Telefon kann man sich auch leicht um 20 oder 30 Jahre beim Alter des Sprechers verschätzen.

Antwort
von Tamuril, 51

nein. Es ist schon öfter passiert, dass ein Heranwachsender für seinen Vater gehalten wurde, weil seine Stimme so tief ist, dass man meinen könnte, da spricht ein alter. Außerdem habe ich zwei Kollegen, die hören sich am Telefon absolut gleich an. Der eine ist über 50, der andere gerade mal 33. 

Antwort
von TorstenKraemer, 61

Je älter man wird um so mehr geht auch die "Frische" aus der Stimme. Also die Stimme wird irgendwie rauer oder kratziger. Jüngere Leute haben in der Regel eine höhere Stimme. Demnach kann man schon in etwa das Alter nur anhand der Stimme erkennen. 

Antwort
von MissMarplesGown, 30

In der Stimme spiegelt sich nicht nur körperliches Alter wieder, sondern auch persönliche Erfahrung und Souveränität, Reife, Bewusstsein, Grund-Lebensstimmungen und -haltungen sowie Stimmungen in dem Moment des Sprechens, innere emotionale Haltung, generelles Selbstbewusstsein (oder was da im Moment des Sprechens und am Thema transportiert wird) etc etc.

Dies alles, das körperliche Alter einzig ausgenommen, sind Faktoren, die mit zunehmendem Alter NICHT automatisch zunehmen, sich nicht zwingend stabilisieren bzw. im positiven Sinn "reifen" müssen. Dazu kommen Erziehung und Beeinflussung bereits im Kindeshalter, die ebenfalls der Stimme, egal, in welchem späteren Alter, zusätzliche "Färbungen" und "Wesenszüge" verpassen können, die sich dann auch ganz konkret im Klang, aber auch subtil in der Ausstrahlung der Stimme bemerkbar machen.

Wer als Kind bereits verunsichert und schüchtern war und dies auch später nicht ablegen konnte, wird eine weichere, gehauchtere, leisere und schwächere Stimme beim Sprechen haben als jemand, der selbstbewusst ist und auch bei normal laut und kräfitig sprechenden Eltern aufgewachsen ist. Schwach und dünn sprechende Mütter werden sehr oft von ihren Töchtern unbewusst nachgeahmt, aber auch Männer können "Mausestimmen" haben.

Dazu kommt ein wichtiger Faktor: Spricht ein Mensch (egal, welchen Alters) generell viel oder eher wenig? Setzt er seine Stimme dabei in gesunder Lage und sehr bewusst ein - oder verwendet er sie eher unbewusst, in ungünstiger Stimmlage (nicht jeder spricht in gesunder und natürlicher Lage, dann wirkt die Stimme nicht voll, nicht entspannt und nicht "rund", sondern womöglich knarzig, belegt, kraftlos oder müde) oder spricht er/sie generell nicht viel, so dass hier Übung im Umgang mit Stimme fehlt und man hier auch keine stabile stimmliche Kondition hat?

All diese Faktoren können herausgehört oder auch von Ungeübten auf jeden Fall subjektiv wahrgenommen werden.

Ich biete eine Lebensberatung am Telefon an und spreche daher viel und regelmäßig mit mir unbekannten Menschen. Die Stimmen entsprechen genauso oft dem ungefähren Alter, wie sie diesem nicht oder absolut nicht entsprechen. Es gibt Frauen, deren Stimmen rein klanglich und von der Höhe her der von 14jähigen Mädchen entsprechen und ich habe schon mit 35jährigen Männern gesprochen, die so alt klangen, wie ich niemals werden möchte, z.B. weil ihre Stimmen von Natur aus bereits schon nicht unbedingt viel "Geschmeidiges" mitbrachten und sie dazu noch seit 20 Jahren rauchten. Genauso habe ich auch schon mit 20jährigen gesprochen, die auf positive Weise für 40 durchgehen konnten - hier kam dann womöglich eine tiefe Stimme und ein gut "geerdeter" Stimmsitz zu einem gesprochenen Inhalt, dem überdurchschnittliche Reife und Reflektionsvermögen und eine gute Portion Selbstbewusstsein zu entnehmen war. Und manchmal hatten sie schlichtweg deshalb diese Stimme, weil sie Chorsänger oder Moderatoren waren und gelernt hatten, mit Stimme umzugehen.

Auch ist "Stimme" nicht einfach naturgemäß gegeben und wird halt benutzt, wenn man etwas sagen will und gut. Stimmen kann man sich verhunzen (Alkohol, wenig Schlaf, zu wenig Flüssigkeit, rauchen, unbehandelte Allergien...), aber man kann eine Stimme auch trainieren, pflegen und schonend und gesund mit ihr umgehen. Auf die Gesundheit der Stimme zu achten ist nicht nur ein Thema für Schauspieler, Sänger und Sprecher, sondern für Jedermann. Mit zunehmendem Alter wird sich der Zustand, in dem die Stimme durch Pflege und Training oder auch durch Überbeanspruchung und ungesunden Gebrauch ist, immer deutlicher bemerkbar machen - und so können Stimmen wesentlich älter (= verbrauchter) oder auch glatter und jugendlicher (0 unverbrauchter) klingen, als der Besitzer der Stimme tatsächlich ist.

Antwort
von Shoxed1337, 59

Natürlich, drauf verlassen kannst du dich allerdings nicht. Werde in ein paar Monaten 14 und im Teamspeak krieg ich dank meiner Stimme 18+ und manchma auch 21+ als Servergruppe ;)

Antwort
von AnthonyM, 45

Ich könnte mir schön vorstellen, dass man das mit Geräten oder sonstigen Mitteln über das Alter der Stimmbänder herausfinden kann, aber so über die Ohren bin Ich mir da ja nicht so sicher ^^ Es gibt ja auch Beispielsweiße Synchronsprecher. Manche sind 23 und hören sich dann an wie Morgan Freeman :D

MfG Anthony

Antwort
von blerimisator, 29

Nein!
Es gibt Frauen die sprechen wie Männer und auch Männer die keinen stimbruch haben. Und auch 18jährige die sich wie 80ig anhören!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community