Ist es im Wald in der Nacht gefährlich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Gefährlicher ja, aber trotzdem nicht wirklich gefährlich. Die größten Gefahren liegen wohl darin, in der Dunkelheit über etwas zu stolpern oder sich zu verlaufen. Vor Wildtieren muss man keine Angst habe, die werden in der Regel einen großen Bogen um dich machen. Oder anders gesagt - nachts in Kreuzberg ist es viel gefährlicher..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange Du auf den Wegen bleibst und halbwegs was siehst, ist dies nicht gefährlich. Schwieriger wird es, wenn Du querfeldein durch den Wald läufst. Abgesehen davon dass das nicht erlaubt ist, weil Du dadurch die Wildtiere unnötig beunruhigst, könntest Du auch leicht stolpern und Dich verletzen. Bereits ein verstauchter Fuß oder gar ein gebrochener Knöchel könnten bei den derzeit herrschenden Temperaturen gefährlich werden, wenn Du dort liegst und Dich keiner findet. Vor Wildtieren brauchst Du keine Angst haben, denn die haben mehr Angst vor Dir und irgendwelche Menschen mit böser Absicht wirst Du auch eher in einer Großstadt als mitten in der Natur antreffen.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachts sind viele Wildtiere aktiver und können auch angreifen, du solltest auf jeden Fall ein Tierabwehrmittel (Pfefferspray) mitnehmen und natürlich ein Handy, damit du in Notfall Hilfe rufen kannst. Am besten wäre es auch wenn du nicht alleine gehst, sondern noch ein oder zwei Personen findest die mitgehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luftkutscher
22.02.2016, 13:44

Welche Wildtiere sollten in unseren heimischen Wäldern angreifen? Gegen Stechmücken hilft auch kein Pfefferspray.

1

Es gab / gibt das Gesetz, daß man 1,5 Stunden nach Sonnenuntergang / vor Sonnenaufgang nichts im Wald zu suchen hatte, damit das Wild nicht beunruhigt wird. Ich weiß nicht, ob es solche oder ähnliche Gesetze in einigen Bundesländern noch gibt.

Ganz davon abgesehen würde ich nachts lieber durch einen dunklen Wald laufen, als nachts durch eine hell erleuchtete Stadt. Der Wald ist mit Sicherheit ungefährlicher. Allerdings rede ich hier nicht von einem Stadtwald.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im schlimmsten Fall schießt dich ein Jäger über den Haufen. Die sind nämlich auch nachtaktiv und rechnen um die Zeit nicht zwingend mit Wanderern. Dann teilst du das Schicksal der Nachbarskatze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragerrrrriu
21.02.2016, 16:35

Ne mein Vater ist jäger und die saison endet am 28. Februar

0

Ja. Man weiß nie, was für Leute im Gebüsch hocken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xGiGaGaMerx
21.02.2016, 16:40

Nicht im Wald :D

0

Es ist (nach meiner Meinung) im Wald nachts nicht gefährllicher als in einer Stadt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MonkeyKing
21.02.2016, 17:09

Ich würde sogar sage dass es in der Stadt gefährlicher ist.

0

Was möchtest Du wissen?