Frage von Slawa96691, 58

Ist die E-Klasse W211 MOPF Automatik ein sehr robustes Fahrzeug?

Hallo liebes Forum,

ich mag große, und starke Autos sowie Automatikgetriebe. Ich habe als Angebot eine E Klasse erhalten, gute Ausstattung und 170.000 km auf der Uhr. Optisch, wie neu, absolut top Zustand, 1 Hand. Technisch top.

Frage an euch: Wie lange könnte der 320 cdi 3.0 liter motor halten mit Automatik? ist das überhaupt ein zuverlässiges Auto oder ist da eher bmw und audi besser dran?

BMW hat mein vater, aber dass der bmw sportlicher ist als die e klasse wage ich zu bezweifeln, beide haben tolle fahreigenschaften, wobei das mercedes getriebe den bmw automaten um längen überlegen ist.

Der Benz fährt sehr gut und ist dabei auch noch sehr sportlich, dass ein bmw viel sportlicher ist, wage ich zu bezweifeln.

Was denkt ihr? Kann man die E Klasse dann noch weitere 100.00 km fahren, vorausgesetzt bei entsprechender Pflege.

Danke

Slawa

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 14

Hallo Slawa!

Gegenüber den arg anfälligen 5er-BMW E60 und Audi A6 ab 2004 ist die E-Klasse immer die bessere Wahl --------> erst recht als "gemopfte" Version, die dann keine Kinderkrankheiten mehr hatte. Selbst der Opel Omega-B ist allerdings besser als der E60 BMW und der Audi A6 ab 2004.

Mit 170000 Km kann der Benz durchaus noch für Jahre gut sein.. Scheckheft, langjähriger Vorbesitz und nachweisbare Reparaturen/Kundendienste sollten für einen empfehlenswerten Gebrauchtwagen sprechen.

Von "Sportlichkeit" kann in der Fahrzeugklasse aber keiner reden. BMW hat allenfalls ein "sportliches" Image, aber in Wahrheit fährt sich ein 5er genauso gemütlich wie eine E-Klasse. 

Antwort
von Achim19651, 14

Moin,

Nach der MOPF ist der 211-er ganz brauchbar. Der 320 CDI sowieso. Motormäßig ist die Laufleistung nicht unbedingt ein Problem. 1.Hand spricht auch für das Auto.
Lediglich die 7-G-Tronic könnte (!) Sorgen machen. Steckt niemand drin. Mach eine ausgiebige Probefahrt, bis auch das Getriebeöl richtig heiß ist. Wenn er dann noch problemlos und sauber schaltet und kriecht, ist das durchaus ein interessanter Kandidat.

Gruß

Antwort
von E220W211, 4

Den kannst du nehmen , die Laufleistung ist Top aber mach eine ausgiebige Probefahrt und fahr ruhig auch mal über unebene Wege und höre ob was an den Achsen poltert da schlagen gerne mal Gelenke aus! Ich persönlich würde zu einem Hand Schalter empfehlen da dieses doch langlebiger ist! Und wenn du sicher sein willst das alles mit der Elektronik und Motorsteuerung alles in Ordnung ist dann lass bei Mercedes den Fehlerspeicher auslesen! Habe selbst zwei Sterne zu Hause stehen einen S210 mit über 400000 KM und einen W211 mit 220000 KM

Antwort
von schleudermaxe, 39

Also, bei solchen Erlebnisen freut sich doch jeder Händler, wenn der Kunde wegbleibt.

Wir haben vom Daimler so die Nasen voll, nie wieder und dies schon seit Jahren.

Aber wenn denn die Werktsattpreise und der Rost keine Rolle spielen, dann man los.

Unsere 530-iger mit und ohne Automatik leisten ihren Job ohne Mühe, verbrauchen wenig und kennen nur Kosten für Veschleiß.

Achso, alle bisher natürlich incl. TÜV über 300.000 km.

... und was bedeutet bitte sportlich? Soll die Kiste Handball spielen oder gut segeln können?

Kommentar von Slawa96691 ,

bei uns wars damals genau andersrum. 530er verrecken, benz fährt. komisch

Kommentar von schleudermaxe ,

 ... siehe ggf. auch diverse Portale, Auszug:

In 4 Jahren und 170tkm hatte ich als ärgerliches vor allem:

-Rostprobleme an den Türpfalzen

-seit kurzem eine surrende Lüftung weil sich das Lüfterlager verabschiedet

-ewig defekte Easy-Pack Laderaumabdeckung

-rissiges Kunstleder am Fahrersitz

-das Fahrwerk vorne ist mehr als empfindlich

Kommentar von Lumpazi77 ,

Die Ursachen sind mangelnde Pflege und natürlicher Verschleiß. Bei über 400000 km auf der Uhr kann ich da mitreden !

Kommentar von Slawa96691 ,

Echt Komisch, die E klasse meines schwagers hat nun 600.000 km gelaufen, risse im leder, fehlanzeige. er hatte nie rost, trotz der enormen laufleistung, keine turbo probleme, keine probleme mit abgaskrümmer. mein vater dagegen repariert seinen 530er jeden monat 2 wochen in der werkstatt.

Kommentar von Slawa96691 ,

Frage mich da, wie man bei dem leder aus der e klasse risse machen kann, da muss man schon 200-300 kg auf die waage bringen.

Kommentar von schleudermaxe ,

.... nun mal allesamt nicht so kühn.

Ich rege doch an, einmal bei einem Schrauber von Mercedes vorbeizuschauen. Hier in der Niederlassung werden derzeit über 80% der Arbeitzeit für Nachbesserungen, Grantie- und Kulanzarbeiten verplempert. So lange das Werk bezahlt ist doch alles im grünen Bereich, oder?

Antwort
von Lumpazi77, 26

Bei 170000 km ist der Motor gerade mal eingefahren ! Bei sachgemäßem Umgang und Pflege hält der bis 500000 km locker !

Antwort
von troublemaker200, 34

170tkm sind ne Hausnummer. Wieviel km fährst Du pro Jahr?

Kommentar von Lumpazi77 ,

170tkm sind garnichts für den Motor !

Kommentar von troublemaker200 ,

Aber ein Auto besteht nicht nur aus Motor. Der Motorblock an sich hält das aus aber was ist mit den Anbauteilen? Mit dem Fahrwerk, Getriebe, Kupplung etc. ALLES, also die ganze karre hat 170tkm runter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community