Frage von Lxbreakers, 80

Ist der Igel erfroren?

Hallo, Ich habe vor paar Tagen einen Igel gefunden. Da er noch nich gaaaaanz so schwer war (ca.500g) haben wir ihn drausen in den Hasenlaufstall gesetzt. Das Problem ist jetzt aber, es hatte die letzte Nacht Minusgrade. Er hatte in dem Gehege auch ein Haus mir sehr sehr viel stroh und einen Blätterhaufen . Meine Mama wolllte den Igel nicht im Haus haben also blieb er trotz der Temperatuen draußen. Heute haben wir ihn in dem Blätterhaufen gefunden und er ist sehr kalt. Wir wissen nicht ob er erfroren ist oder er ist im Winterschlaf. (Er hat seid 3 Tagen auch nichts mehr gegessen)

Beschreibung des Igel:

Er ist zusammengerollt jedoch sieht man seine Füße und Nase. Seine Stacheln gehen an den Ort zurück wenn man sie bewegt und bleiben nich stehen Sein Mund ist minimal offen Man riecht zwar etwas aber so hat er davor auch schon gerochen

Er liegt gerade im warmen. Kann mit jemand weiterhelfen ob der Igel noch lebt?

Danke im vorraus

Antwort
von jerkfun, 53

Wenn Du nicht gerade im Erzgebirge,Oberharz,Bay,Wald,Eifel zu Hause bist,ist es noch nicht so kalt,das der Igel in den Winterschlaf geht.Zuvor wird er an kälteren Tagen wie jetzt,deutlich unterdurchschnittlich,sich wenig bewegen,sich ausruhen.An milderen Abenden wird er dafür vermehrt Nahrung aufnehmen.Wenn der Igel weniger als 400 Gramm wöge,könnte es angebracht sein,Ihn im Tierheim oder auch im Keller überwintern zu lassen.Da die Winter aber nicht mehr so lang und vor allem nicht mehr so kalt werden,ist es fast ausgeschlossen,das das Körpergewicht durch den Winterschlaf restlos aufgezehrt wird,bzw.das Tier so schwach wird,das es stirbt.Was Du wahrnimmst ist vermutlich nur die Totstellung.Bei null Grad nachts,erfriert kein Kleinsäuger.Beste Grüße

Antwort
von dennybub, 49

Google mal wo bei euch eine Igelstation oder Wildtierstation  ist und rufe da an.

Die können dir sehr genau sagen, ob der Igel Hilfe braucht, oder nicht. Dass er seit 3 Tagen nicht frisst, könnte darauf hindeuten dass er krank ist. Für Winterschlaf ist es zu früh und bei nur 500 Gramm würde er den Winter auch nicht überstehen.

Bis ihr Hilfe bekommt, stellt ihm immer frisches Wasser zur Verfügung und als Futter geht erst mal Katzenfeuchtfutter ohne Soße mit Geflügel, darunter müssen feine Haferflocken gemischt werden, wegen der Ballaststoffe. Oder Hundefutter mit Geflügel, da braucht man keine Haferflocken.

Da der Igel zusammengerollt ist, bin ich mir sicher dass er lebt.

Antwort
von Wakeup67, 50

Bring ihn am besten ins Tierheim. Die untersuchen ihn dort, behandeln und entwurmen ihn und prüfen sein Gewicht. Die haben Erfahrung mit Igeln, die nicht rechtzeitig in den Winterschlaf gefallen sind bzw. können beurteilen, ob er ohne Zufüttern über den Winter kommen wird. Dann kannst du sicher sein, dass es dem kleinen stacheligen Freund gut geht. 

Antwort
von ClausO, 45

Sofort wieder raus in den Stall, sonst wacht er aus dem Winterschlaf auf und das bringt ihn um.

Kommentar von Nikitaki ,

Blödsinn auch wenn er sich im regulären Winterschlaf befindet was ich in diesem Fall nicht annehme wacht er ab und zu immer mal wieder auf. umbringen tut ihn das nicht 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community