Frage von kilam1496, 243

Ich habe nur Absagen erhalten?

Hallo liebe Community,

Ich bin nun total am verzweifeln. Ich bin nun seit November 2015 dabei, Bewerbungen abzuschicken. Nun habe ich heute meine 3. Absage von 5 Bewerbungen erhalten. Ich bin am Ende mit meinen Kräften. Die Zeit wird immer knapper. Am 1.8 und 1.9 fangen ja die Ausbildungen an. Da für mich nur eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann in Frage kommt, werden auch die Unternehmen knapper, bei denen ich mir eine Ausbildung wünsche/vorstellen kann. Ich habe eine Fachhochschulreife mit einem Schnitt von 3,1. Ich hatte Sport und Englisch LK. Zudem habe ich das Latinum.

Wenn die letzten 2 Immobilienagenturen auch noch absagen, bin ich einfach am Ende.

Ich brauche dringend eure Hilfe. Bitte :((((

Antwort
von kasaus123, 152

Hallo

Tut mir leid wenn das so hart gilt aber  musst mehr Bewerbungen schreiben... 5 sind zu wenig send einfach mal 20 bis 30 raus da bekommst du mit größerer wahrscheinlichkeit zusagen. 

Oder lass mal deine Bewerbungen von jmd anderen  checken...vll zu viele schreibfehler. Grammatik Ungenauigkeit  etc?

Viel Glück 

Antwort
von muschmuschiii, 157

na ja, mit dem Scheiben von gerade mal 5 Bewerbungen hast du dich auch nicht gerade verhoben in gut 8 Wochen. Wenn du dich so auf einen Beruf festgelegt hast, reicht es nicht, sich nur in 10 km Umkreis zu bewerben. Entweder du modifizierst deinen Ausbildungswunsch oder bist auch bereit, von zu Hause wegzuziehen oder längere Anfahrtswege in Kauf zu nehmen.

Antwort
von RobertLiebling, 109

Da für mich nur eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann in Frage kommt

Wieso? Es gibt noch mehr kaufmännische Ausbildungsberufe. Und hinterher wird für Stellen in beliebigen Branchen oft nur nach einem Bewerber mit "kaufmännischer Ausbildung" (egal in welchem Bereich) gesucht.

Ich würde mich nicht auf einen einzigen Beruf festlegen.

Kommentar von kilam1496 ,

Das liegt daran, dass ich nicht vorhabe für ein Unternehmen zu arbeiten. Mein Ziel ist es 2-3 Jahre nach der Ausbildung selbständig zu werden.

Kommentar von RobertLiebling ,

Dafür ist es erst recht egal, welche kaufmännische Ausbildungsrichtung Du durchlaufen hast.

Schon mal über ein einschlägiges FH-Studium nachgedacht?

Kommentar von kilam1496 ,

Eine Ausbildung ist tausendmal praxisorientierter als ein trockenes Studium. Schon allein von den Mitarbeitern kann man so vieles lernen, was du bei einem Studium nicht machen kannst.

Kommentar von RobertLiebling ,

Ich habe beides gemacht. Aber vor allem in Bezug auf eine spätere Selbstständigkeit ist das, was Du in einem FH-Studium (das übrigens durchaus praxisorientiert ist!) lernst, vermutlich "tausendmal" hilfreicher als das, was Du von Kollegen lernen kannst.

Antwort
von feirefiz, 83

Abi mit Schnitt 3,1 und Sport und Englisch LK?

Na ja..., wo sind die Mathekenntnisse, wo die wirtschaftlichen?

Das ist nicht der Brüller. Der Immobilienbereich ist sehr gefragt, da haben Leute mit Wirtschaftskenntnissen und guten Noten Vorrang.

In vielen Branchen hast du damit schwache Chancen - Bank, Immobilien, Steuer, ...

Entweder bewirbst du dich in einem weiteren Umkreis oder auf ein mittleres Berufsfeld wie Groß- und Außenhandel, Automobil, Toristik.

Kommentar von kilam1496 ,

In PoWi (Politik oder Wirtschaft) habe ich 13 Punkte. Es ist mein stärkstes Fach und auch mein Lieblingsfach. So viel zu dem Thema: Wirtschaft, Banken, Immobilien, Steuer und Leute mit Wirtschaftskenntnissen sind gefragt.

Kommentar von feirefiz ,

Wenn Noten mit 13 Punkten dabei sind, kann ich mir abfünferln, dass es bei dem Schnitt diverse Kurse mit 5-7 Punkten gegeben haben muss. Eben nicht der Burner. Da bewerben sich halt eine Menge Leute mit Schnitten von 1 und 2 - wen würdest du denn bevorzugen?

Hast du einschlägige Vorerfahrung? Praktika?

Kommentar von kilam1496 ,

Mist eine Bank hat auch schon abgesagt.

Ich habe in Ethik 4 Punkte. Aber ich denke, dass es nicht allzu schlimm ist. Es wäre schlimmer, wenn ich 4 Punkte in Deutsch oder, Englisch oder PoWi hätte. Das klingt jetzt blöd, aber ich habe in Sport 5 Punkte. Das liegt daran, dass ich am Ende des Schuljahres für ein paar Wochen im Krankenhaus lag. Und in Mathe eben 6 Punkte. Ansonsten nur 7,8,9 und die 13 Punkte.

Antwort
von Demelebaejer, 60

Meine Tochter hat 200 Bewerbungen für ganz Deutschland geschrieben und abgeschickt. Über 5 müssen wir nicht reden.

Antwort
von Carlystern, 76

Das ist doch normal und 5Bewerbungen sind garnichts. Ich habe tausende. Nicht jeder kann nach der ersten gleich genommen werden. Immer weiter bewerben. Alternativ machst du erst eine Ausbildung die du nicht so gerne möchtest und anschließend noch eine Zweitausbildung in deinem Wunschberuf. So mache ich das auch. Man darf nicht so eigensinnig sein.

Antwort
von alphonso, 52

Nach 5 erfolglosen Versuchen bist du schon am Verzweifeln?? Vergiss das mit der Selbständigkeit! Dafür brauchst du Biss und Ausdauer. Das fehlt dir....

Antwort
von Schnoofy, 86

5 Bewerbungen sind jetzt auch nicht besonders viel, es gibt Leute, die haben sich locker bis zu 100 mal beworden und sind heilfroh wenigstens ein paar Mal zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen worden zu sein.

Du solltest Dich mit dem Gedanken vertraut machen, Dich auch bei Arbeitgebern außerhalb Deiner Heimatregion zu bewerben. Flexibilität zahlt sich oft aus.

Also, ins Internet, auf der Seite der Jobagentur nach angebotenen Ausbildungsplätzen suchen und los gehts mit dem Schreiben von Bewerbungen. Du hast noch alle Chancen etwas zu finden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community