Frage von BellaSun, 49

Ich habe große Probleme mit meinem Stiefvater- was machen?

Das Problem gibt es eigentlich schon viel zu lang und ich habe immer versucht allein damit klar zu kommen, vor allem weil ich allgemein lieber alles alleine Regel. Fangen wir mal von vorne an (und ich bin dir von Herzen dankbar wenn du dir etwas Zeit nehmen würdest!), meine leiblichen Eltern trennten sich in meinem zweiten Lebensjahr. Mein Vater zog jedoch nach kurzer Zeit in die USA. Meine Mutter war also Alleinerziehend. Als ich neun war lernte sie einen neuen Mann kennen, den ich zu anfangs noch nett fand, muss dazu aber sagen dass ich so gut wie alles und jeden nett fand. Trallala bald zog er zu uns. Und 2012 heirateten sie. In der Zeit habe ich mich, ich würde mal sagen, normal mit ihm verstanden aber es gab schon leichte Auseinandersetzungen. War wohl selbst nicht zufrieden mit sich selbst. Wir waren dann in den Sommerferien in einem Ferienhaus mit Pool, ich hatte eine Taucherbrille auf und war also in dem Pool als mein Stiefvater kam. Ich war zwölf. Tauch unter und gucke zufällig zu meinem Stiefvater, der seine Hose unten hatte (und auch "Hand anlegte".) Ich war total geschockt und wusste garnicht recht was ich machen soll, bin dann sofort raus aus dem Pool, zu meiner Schwester um ihr das zu erzählen aber die hat mir nicht zugehört, kam ihr wahrscheinlich auch zu unglaubwürdig und gleichzeitig unangenehm rüber. War verzweifelt und habe gehofft dass das nur ein Versehen war und hab es dann nicht weiter thematisiert. Es passierte jedoch noch mal, und weil ich mich dann schon vor dem Wasser geekelt habe wollte ich garnicht mehr schwimmen gehen. Mir war das so unangenehm meiner Mama davon zu erzählen, ich war halt zwölf. Ich wusste nicht ob er gewusst hat das ich das ausversehen sehen könnte, bin danach sowieso immer sofort aus dem Wasser raus. Ich dachte vielleicht wusste er nicht dass ich das sehen würde aber mal ganz ehrlich, ich hatte offensichtlich ne Taucherbrille auf. Hab es verdrängt. Zuhause wurde es auch immer schlimmer, mein Respekt ihm gegenüber war nicht mehr da, da war einfach zu viel Ekel. Die streitereien eskalierten immer öffter, er beleidigte mich als sch Lampe und ja eigentlich hab ich in den streitereien alles gehört was man eigentlich meiner Meinung nach nicht als 50+ jähriger zu einem Mädchen sagen muss. Er hat sich oft auf mein "Niveau" "heruntergelassen" und sich wie ein richtiges Kind benommen. Meiner Mama waren die Streiterein auch zu viel aber sie hat ihm immer verziehen. Sie liebt den halt wirklich. Könnte in zwei Jahren ausziehen und müsste meinen Sv dann niee wieder sehen aber versuche mich zsm zu reißen wegen meiner mom.. Bin mir nur zur Zeit nicht sicher ob das richtig ist.. Es ist schon nicht normal was der sich geleistet hat. Würde gerne mal eure Meinung darüber wissen.. Danke schon mal.

Antwort
von lore0077, 23

Dein Stiefvater hat das mit ABSICHT getan. Er wusste, dass du mit Taucherbrille genau sehen würdest, was er da unter Wasser macht. Und das hat ihn angemacht. Zu sehen, wie du schockiert aus dem Pool gegangen bist, gab ihm Genugtuung. Ich kann dir nur eines sagen... bitte pass auf, dass der sich nicht an dich ranmacht! Respekt hat er jedenfalls keinen vor dir, wenn er dich als Schlam.e und Ähnliches bezeichnet. Niemand hat das Recht, dich so zu beschimpfen, ein exhibitionistischer Stiefvater schon gar nicht. Seine Hemmschwelle ist stark herabgesetzt und der Übergang vom Beschimpfen zum Betatschen kann schleichend passieren. Erst streift er dich versehentlich im Vorbeigehen... Deine Mutter und auch deine Schwester scheinen nicht hilfreich zu sein. Trotzdem, wenn er dir irgendwann in irgendeiner Form zu nahe kommt oder sich nochmals vor dir entblößt, sag es sofort deiner Mutter. Und wenn sie dir nicht glaubt, wende dich an die Polizei. Schütze ihn nicht aus Rücksicht auf deine Mutter. Wenn er sich an dich ranmacht, schützt sie dich auch nicht, weil sie dir nicht glaubt. Sei also bitte wachsam und zieh aus, sobald du kannst. Du musst ja nicht im Streit ausziehen. Sag deiner Mutter einfach, du willst auf eigenen Beinen stehen. Bis dahin, pass auf dich auf und beim kleinsten Annäherungsversuch, zeig ihn an. Alleine, dass er vor den Augen eines jungen Mädchens onaniert, zeigt, dass er kein normales Sexualverhalten hat und deine Mom ihm wahrscheinlich auch nicht genügt. Ich hoffe, deine Schwester hat nichts Ähnliches oder Schlimmeres erlebt. Vielleicht schämt sie sich auch, darüber zu reden. Für so einen sexgeilen Sack gibt es ja nichts Schöneres, als zwei junge, knackige Mädchen im Haus zu haben. Du solltest nochmal in Ruhe mit deiner Schwester reden.

Kommentar von BellaSun ,

Ich danke dir sehr für deine Antwort. Früher hat er mir auch bei den Umarmungen auf den Po gefasst, was ich auch schon immer super eklig fand und das dann auch meiner Mama immer gesagt habe, zuerst hat sie auch das ignoriert aber dann anscheinend doch mal was gesagt. Meine Schwester ignoriert das alles, ihr ist es anscheinend egal das er ihr manchmal in den Ausschnitt geschaut hat (nicht unauffällig) sie trägt jetzt einfach keinen mehr. Schon irgendwie krank, wenn ich das jetzt hier alles schreibe wird mir klar was das für eine eklige Person ist..  Deine Antwort hat mir sehr geholfen. Ich hab immer gedacht ich übertreibe und sollte das nicht so ernst nehmen. 

Antwort
von Lisa1511, 18

Hallo BellaSun

Meiner Meinung nach solltest du das Gespräch mit deiner Mutter suchen!

Ich weiß, es ist nicht so einfach ein solches Thema anzusprechen! Dennoch ist es aus meiner Sicht wichtig! Dir geht es unter diesen Umständen zu Hause nicht gut. Ich kann verstehen, dass du Rücksicht auf deine Mutter nehmen willst und dich zusammenreißen willst, aber du solltest auch nicht vergessen, mal an dich zu denken. Ich weiß, es klingt etwas egoistisch. 

Vielleicht solltest du mal schauen, ob es für solche Fälle einen Ansprechpartner in deiner Stadt gibt. (Ich wäre denke ich zu ProFamilia gegangen) 

Auch das Jugendamt kann dir helfen! (Ja ich weiß, es hört sich heftig an, aber genau für solche Dinge sind sie doch da...!!) 

Diese Personen dort haben Erfahrung mit solchen oder ähnlichen Fällen und können ggf. auch eine Hilfe/Unterstüzung im Gespräch mit deiner Mutter sein. 

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!

Lieben Gruß

Lisa1511

Kommentar von lore0077 ,

Ich finde das überhaupt nicht egoistisch sondern unbedingt erforderlich. Sie muss sich selbst am stärksten schützen.

Ihr Stiefvater nennt sie Schlam pe und alles Mögliche und ihre Mutter stellt das nicht in Frage und verzeiht ihm, weil sie ihn liebt. Wie blauäugig Erwachsene manchmal sein können. Mich wundert, dass ihre Mutter sie nicht gefragt hat, ob was vorgefallen ist, weil ja nach diesen Aktionen im Pool die Sache eskaliert ist.

Auch wenn die Sache schon 4 Jahre her ist, der Mutter würde ich auch jetzt noch auf jeden Fall erzählen, was damals passiert ist. An ihrer Reaktion lässt sich dann ganz leicht ableiten, wie sie sich im Ernstfall verhalten würde, d.h. wenn er zudringlich werden würde. Ob sie ihr glaubt oder die Sache verharmlost. 

Es könnte allerdings passieren, dass die Sache mit der Mutter eskaliert, nachdem sie es ihr erzählt hat. Daher sollte sie meiner Meinung nach erst mit der Schwester reden, da diese sich sonst evtl. verschließt, da sie keinen Streit mit der Mutter will.

Ist deine Schwester älter oder jünger als du?

Kommentar von Monstrus87 ,

Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass die meisten Mütter da nicht zu ihren Kindern stehen.

 Habe ich selbst so erlebt und auch ganz oft gelesen. Leider habe ich selten gehört, dass eine Mutter aufstand und sagte: "Freund, so nicht!" Ich bin deswegen auch sehr enttäuscht von meiner Mutter. Den Antworten hier kann ich aber nichts mehr wirklich hinzufügen. Es wurde alles gesagt. Nur ob das Jugendamt da immer so eine große Hilfe ist, stelle ich mal in Frage. Kommt aber wahrscheinlich auf den jeweiligen Mitarbeiter an und wie überlastet er ist.

Kommentar von BellaSun ,

Meine Schwester ist drei Jahre Älter als ich. Ich muss sagen, ich hab meiner Mama das eigentlich doch irgendwie schon erzählt nur sie wollte das nicht so richtig wahr haben, also war es als hätte sie mich nicht verstanden und seit dem möchte ich garnicht mehr darüber reden.. 

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten